Empfehlung Nahfeldmonitore bis 600,00 € das Paar

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von q-werker, 14. September 2008.

  1. Hallo,
    nach meinem letzten Hörsturz, den ich auf übermäßige Studioarbeit mit Kopfhörern zurückführe, habe ich mich endlich entschlossen, mir Nahfeldmonitore zu zulegen. Mein derzeitiges Budget von 600,00 € lässt aber keine großen Sprünge zu. Daher bitte ich euch, mir einige Empfehlungen für aktuelle Nahfeldmonitore bis 600,00 € das Paar zu geben. Was haltet ihr zudem von Elac BS 123 und Elac BS 63 Lautsprechern, die auch nahfeldtauglich sein sollen und im leisen Klang brillieren sollen? Gruss Michael
     
  2. selon

    selon aktiviert

    Die Elac Lautsprecher kenne ich nicht, aber ich würde eher aktive Studiomonitore kaufen, da HIFI-Lautsprecher im allgemeinen zwar gut klingen, aber zum Mixen nicht gut geeignet sind. Hab mir mal im Laden die Yamaha HS80m und die Fostex PM-2 MKII angehört. Der Bass der Fostex ging schon weiter runter, aber die Yamahas hörten sich sich in den Mitten und Höhen ausgewogener an. Im Preisbereich um die 500 Euro hätte ich die HS80m genommen. Ansonsten könnte man versuchen Genelec 1030 in der Bucht zu bekommen, die ImO eine ganze Klasse besser sind, wobei es mit den 600 Euro knapp werden könnte. Am besten, du hörst dir die in Frage kommenden Monitore nacheinander mit Musik an, die du gut kennst. Ist natürlich nicht immer realisierbar.
     
  3. oder de Mackies MR8
     
  4. e6o5

    e6o5 -

    Sind die neu auf dem Markt?
     
  5. glaub ja...ich hab se so seit 3 monaten un bin glücklich....für die preisklasse einfach top. hatte vorher die grossen fostexs pm2, un die mackies ham nen hammerklang dagegen.
     
  6. Monitore sind immer ziemlich Geschmackssache, daher empfehle ich nur in einen Musikladen zu fahren und selber hören - am besten mit eigener Musik
     
  7. jo, wenn man nich 100km entfernt wohnt kann man sowat machen. ;-) :) ansonsten gibts ja fast überall 30tage geld zurück wenns nich gefällt.
     
  8. Vielen Dank,
    ich konnte mir schon einen ersten Eindruck verschaffen.
    Ich werde mir dann morgen im Fachgeschäft einige Monitore anhören.
    Ich gebe euch Bescheid, wie meine Wahl ausfiel.
    Gruss Michael
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Monitore müssen(!) alle gleich laut sein. Ein Fachgeschäft würde das mit einem Schallpegelmesser abgleichen - hab ich aber noch nicht erlebt.
    Unbedingt selber machen! (In der Preisklasse geht das grade noch so mit den Ohren... )
    Wenn ein Monitor einfach immer fetter und druckvoller (= mehr von allem) klingt ist er lauter!
     
  10. @Chrissel

    Aber die MACKIE "MR 8" ist doch noch gar nicht erhältlich.
    Bist du dir sicher, dass du die MACKIE "MR 8" hast???
     
  11. @Chrissel

    Sorry, habe mich im Quartal geirrt.
    Wird wohl nur vergriffen sein. :0)
     
  12. Nimm die lange Reise auf dich! Es lohnt sich wirklich und du sparst dir den ganzen Stress mit dem Bestellen, auspacken, aufstellen, anhören, eintüten, zur Post schleppen, ...
    Habe ich auch so gemacht. Totaler Mist ist das!
    Am Ende resignierst du und gibst dich mit einem paar "zufrieden" nur weil du keinen bock mehr auf die ganze Prozedur hast.
     
  13. jo sicher gibt immer nen pro und nen kontra... is ja normal. anhörn vorher is immer besser. ;-) war ja auch nur so gesagt...wenn man halt nich glei um de ecke nen laden hat.
     
  14. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    würde auch die yamaha hs80m empfehlen für umdie 500 tacken
    genelec gebraucht is auch ne gute idee, allerdings würd ich mir auch mal die 8020 ansehen(hören) mit späterer option für nen subwoofer.
    ich bin zufrieden mit den prodipe pro-8, mom gibts das pendant von krk sogar zum selben preis.
    gruss seppo
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hör dir auch mal die Rp G2 von KRK an. Meiner Meinung nach das beste in der Preisklasse. Habe auch schon auf Yamaha HS 80 gemischt, fand die KRKs aber ehrlicher und bei langen sessions nicht so "anstrengend".
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab gelesen, das die HS80 zwar sehr gut sind, aber nur bei Mindestabstand von 2 Metern nicht anstrengend für die Ohren sind. Die 8020er von Genelec sollen dagegen hervorragend auch für um die 1m Abstand geeignet sein und auch im Bassbereich ähnlich gut Druck machen, trotz der sehr viel geringeren Maße.

    Kann das jemand bestätigen?
     
  17. Hör dir auf jeden Fall mal die Adam A-Serie an....
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die liegen beim UVP sogar über der 1K Grenze von Fetz postuliert und sind somit "ernst" zu nehmen. ;-)

    Ich hab meine Auswahl auch schon auf Genelec 8020 und Adam A7 eingegrenzt. Evtl. noch Dynaudio BM5. Aber von den Testberichten und User Meinungen her, sind ja die Adams anscheinend über jeden Zweifel erhaben.

    Hat denn jemand schon mal die Adam A7 mit den HS80 verglichen? Und zwar im Nahbereich, mit Sitzabstand um 1m?
     
  19. Die 5er z.B. liegen doch genau in dem gewünschten Preissegment und sprengen nicht den Rahmen!? Es geht aber nichts über selber testen und vergleichen. Wenn man beim großen T angemeldet ist kann man sich die Testberichte aus der Keys kostenlos als PDF runterladen...
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meine Preisgrenze liegt sogar bei 800.-.

    Testberichten sowohl auf Amazona.de, Keys, Keyboards etc.pp. traue ich nicht. Die einzigen die relativ gute Testberichte haben, sind sound on sound. Da wurde auch deutlich gesagt, was von den HS80 zu halten ist.

    Fetz hat mir in einem anderen Thread die Genelec 8030 empfohlen. Die sind natürlich noch mal um einiges über meinem eigentlichen Budget...aber ich sach mal so...ich geb lieber einmal etwas mehr als, als zweimal zuviel. So reich bin ich nicht, als das ich billig einkaufen kann.
     

Diese Seite empfehlen