EMS Synthi als VST

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von SvenSyn, 9. Oktober 2008.

  1. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    hallo!^^

    wollt mal rumhorchen wer ein paar EMS oder EMS ähnliche Plugins kennt...

    Ich selbst nutze den Cynthia Softsynth.. eine wie ich finde gute umsetzung des EMS mit sinnvollen ergänzungen

    http://ninecows.dk/cynthia/

    totally free!

    Wer kennt noch andre? Hab mal was von einem N-Synth gehört der auch den EMS als vorbild haben soll

    grüße
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Strukturkopien gibts mehrere. Klangkopien bisher nicht so sehr.
     
  3. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    das weiß ich. finds übrigens sehr schade dass sich nicht mal ne firma wie arturia ransetzt und es zumindest versucht (betonung liegt auf "versucht" -- siehe CS-80V) den EMS zu emulieren...
     
  4. fab

    fab Tach

    ich nicht.

    interessieren würde das wieder ein paar hardcore synthesizer fans. die werden sowieso immer genau zu dem ergebnis kommen, das mic gerade gepostet hat. und alle würden sich darüber unnötige gedanken machen.

    also lieber was neues und einfach musik machen. und wer einen ems synth mag, der kauft sich einen.

    lG fab

    dem beim anhören von minimoog-emulationsvegleichen schwindelig geworden ist.
     
  5. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    ach die die immer zu meckern haben die interessieren mcih nciht. ich würde nur gerne mal sehn dass sich jemand da rantraut..

    ach und sorry...ich wprde mir gerne einen EMS kaufen, von ehrzen gerne. aber 5200 euro ... soviel geld hab ich ncith! leider....

    :cry:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Weil dann der Onkel Ludwig kommt und die Leute verklagen würde? Die sind KNALLHART. EMS ist sehr speziell, Rehberg noch mehr. Und die Preispolitik ist natürlich indiskutabel.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    O-Ton ppg360, besser kann man es nicht beschreiben:

    -------

    Wenn das so einfach wäre, hätten ein paar Leute es sicherlich schon getan (z. B. Jürgen Haible mit seinem Synthi-A Clone) und den Nachbau in (Klein-)Serie gehen lassen. Daß selbst die EMS-Leute in England seit 1998 nur ein oder zwei neuaufgelegte Synthi As/VCS-3 ausgeliefert haben (alle an Sonic Boom, soweit ich weiß), zeigt, wie unrentabel dieses Unterfangen wohl ist, selbst, wenn die Leute 50% des Preises vorab auf den Tisch legen. Ich denke, die Zeiten sind endgültig vorbei, wo EMS wöchentlich 30, 40 Synthis zusammenschrauben mußte, weil dermaßen viele Bestellungen aus allen Teilen der Welt eingingen. Ich glaube nicht, daß Robin Wood heute seinen Lebensunterhalt ausschließlich vom Verkauf von EMS-Geräten bestreitet, genausowenig Herr R. aus D.

    Technisch betrachtet ist der Synthi-A völlig popelig und hausbacken -- und klingt dabei noch nicht einmal besonders toll --, aber ein paar technische Besonderheiten machen einem da das Leben schwer, wenn´s um einen Clone geht, z. B. das Steckfeld, was wohl nur noch schwer und teuer neu zu bekommen ist. Dann der Koffer, der auch nicht mehr zu kriegen ist, weil die Produktion vor geraumer Zeit eingestellt wurde. Auch der Keyboard Sequencer benötigt ein paar Teile, die es wohl mittlerweile nicht mehr gibt -- und somit die Neuauflage des AKS unmöglich machen --, sodaß gerade originale Synthi AKS unglaublich gesucht sind (wobei ich aus persönlicher Erfahrung nur sagen kann, daß das KS-Keyboard mit das Nutzloseste ist, was ich jemals unter den Fingern gehabt habe; ich für meinen Teil könnte gut darauf verzichten).

    Aber die Leute wollen halt den *real McCoy* haben, und da es den nur selten gibt, lassen sich diejenigen, die ihn haben, entsprechende Ablösesummen zahlen. "Wat de gek er voor geeft", wie die Niederländer sagen... "was der Dolle dafür halt so auf den Tisch legt", frei übersetzt.

    Und ich denke, ein "Clone" ist halt eben nicht etwas, für das die Leute die Preise hinblättern würden wie für´s Original. Ein gut kopierter August Macke, der aussieht wie das Original, erzielt aber nicht die Preise wie das Original, egal, wie handwerklich solide die Kopie ausgeführt wurde. Zumal im Original auch ein anderer *Spirit* steckt, nämlich der, *original* zu sein. Und einen Clone einfach so auf den Markt zu bringen, das gibt Ärger: Urheberrechtsverletzungen, Markenrechtsverletzungen, geschütztes Gebrauchsmuster (Design), was weiß ich?

    Wo Du das Thema "Replicars" ansprichst: Es gab seinerzeit mal in England die Firma Vicarage, die den wunderschönen alten Jaguar Mk. 2 eins zu eins nachgebaut haben, die Karosserie auf den originalen Holzmodeln gedengelt haben und was weiß ich noch was alles. Das Ergebnis war vom Original nicht zu unterscheiden, nur: Es war nicht das Original, es war ein Vicarage! Und von der Firma hat man später nicht mehr allzuviel gehört. Der Aufwand und der Nutzen ließen sich anscheinend nicht unter einen kaufmännischen Hut bringen.

    Ich denke, was den Preis des EMS ausmacht, ist nicht das, was er einem an Features bietet -- jeder Doepfer-Koffer kann mehr in der entsprechenden Bestückung, und das zum halben Preis --, sondern eine metaphysische Qualität, die sich nicht in rationalen Maßstäben erfassen läßt: Wie unendlich *cool* ist es, mit einem EMS gesehen zu werden, wie unglaublich *neidisch* sind alle auf einen, weil man sich einen EMS leisten kann, und guckt mal, seh´ ich jetzt nicht aus wie Pink Floyd zu Zeiten von DSOTM, oder diese dolle Franzose? Diese *Qualität*, gepaart mit der Seltenheit und dem *Kult*-Faktor... das macht die Preise. Daß das weit jenseits aller Vernunft liegt, dürfte klar sein. Das sind die Mechanismen, die dem "Vintage"-Krempel zugrunde liegen.

    Aber so ticken Menschenkinder halt. Sie suchen sich ihre Götzen, die sie anbeten und verehren können. Manche nennen das auch *Religion*...

    Stephen (der einen VCS-3 nicht vom Keyboardständer schubsen würde, aber...).

    ------

    Sieht fantastisch aus, macht im Studio dekorativ was her, aber das Geld kann man sinnvoller in andere Sachen stecken! Ich hatte bis vor einigen Jahren ziemlich viel EMS-Zeug und vermisse es bis heute nicht. Rubrik: interessante Erfahrung!
     
  8. Black2545

    Black2545 Tach

    Den EMS Synthie A gibts doch beim Ludwig Rehberg als VST.
    www.emsrehberg.de unter "Synthies"
     
  9. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ja, ich meinte aber Freewaresachen.. 350 eurp sind doch ein bisserl happig für ein vst...
     
  10. monozelle

    monozelle Tach

    Kommt auf das VST an. Ist teuer, aber EMS ist halt ein goldenes Kalb.

    Aber mal ganz ehrlich: Für lau kann man keine Super-Emulationen erwarten, und das liegt nicht nur am Programmier-Aufwand, sondern ist auch eine rein rechtliche Frage.

    Nimm mal an, Du hättest in jahrelanger Schufterei einen genialen Hardwaresynth konstruiert, eine Firma gegründet, Dein halbes (oder ganzes) Privatvermögen investiert und nach beinharten Verhandlungen endlich einen Vertriebsweg aufgetan... und irgendein verdammtes Genie kauft das Teil, analysiert es, setzt sich hin, programmiert eine zum Verwechseln ähnliche VST-Emulation und schleudert sie als Freeware unters Volk. Da würdest Du auch vor Gericht ziehen.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für den Link. Das Teil werde ich gleich mal ausprobieren.

    Aber eins möchte ich dir auch, so wie manch andere hier, ans Herz legen, auch wenn das vielleicht ein wenig blöde rüberkommen mag. Und nein, das ist/wird kein Angriff auf dich und verarschen will ich dich keines Falls. Ich sage es aber trotzdem einfach mal. Du hängst, im übertragenen Sinne, irgendwie noch in der MATRIX fest. Versuche dich mal von dem zu lösen was du siehst und gehe nur nach dem was du hörst.

    Mal ein einfaches Beispiel:
    Wenn dir einer ein Foto von jemandem zeigt auf dem z.B. eine dir bekannte Person abgebildet ist, beispielsweise Moogulator, und er dich fragt, "Wer ist das ?", dann wäre die falsche Antwort Moogulator, weil das eben nicht Moogulator ist, sondern nur ein BILD von ihm.

    Wenn dir allerdings daran gelegen ist innerhalb eines Beschränkten Rahmens zu arbeiten, also möglichst nicht so viele Features zu haben, weil du dich sonst in den Möglichkeiten verlierst und das Plug-In für dich gut klingt, dann nimm es und habe Spaß es zu benutzen. Aber wie etwas aussieht ist wirklich egal, es sei den man kriegt von dem Anblick Augenkrebs. Ich benutze für meine Drones als Synth nur den Synth1 (VSTi), der wäre dir eventuell zu beschränkt von den Möglichkeiten her, aber der klingt für mich halt gut, sieht aber ein wenig billig aus.

    Wenn einer meint er muss beispielsweise Platz auf dem Bildschirm verbraten um da irgendwelche Holz Seitenteile abzubilden, den würde ich dann per Mail mal fragen ob ich nicht auch eine virtuelle Borkenkäferfalle dazu bekommen kann. So ähnlich geht es mir auch hier mit der Abbildung des Koffers. Hat die Darstellung des Koffers irgendeinen Einfluss auf das Audiosignal des Plug-Ins ? Nein, das ist reine Suggestion.

    Mal sehen, vielleicht kriegen wir dich ja langsam und vorsichtig aus der Matrix heraus. Wollen musst du aber schon selbst. Schau doch mal kurz meinen temporären Avatar an. Ist das eine Pfeife ?
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nahezu alle Fotorealismus-PlugIns sehen vor allen Dingen aus. Das kommt offenbar besser als neutrale Regler. Aber Emulation ist ohnehin weitgehend absurd.
     
  13. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    @illya f

    ja, hast schon recht. aber nein, dass ist im grunde bei mir nicht so.

    Ich verwende nur wenige Vsts weil ich lieber mit hardware arbeite... aber der EMS ist halt mein kleiner liebling den ich mir in absehbarer abe rwohl nciht leisten kann..deswegen hab ich mich entschlossen mal nach VST mich umzucukcne für das teil...

    klar, könnt ich die selben sounds auch mit meinem ION oder sonstwas hinbekommen...aber auch rein vom arbeiten her ist es doch was andres diese matrix vor sich zu haben.. also als ich mit dem EMS angefangen habe, musst ich mich schon sehr reinfuchsen, bis ich so weitesgehend die gängisten features raus hatte..

    Aber ihr habt schon recht, man kanns mit dem ganzen VST wahn auch übertreiben..aber es ist eben wie bei allem im leben.. das Auge isst eben mit..

    Grüße
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Ben Blau Recordings

    Ne, eben genau wegen der Matrix in dem Plug-In werde ich das Teil auch mal anschauen, bzw. ausprobieren. Weil das der Synth1 (VSTi) ja nicht hat und ich vorläufig nicht die große Lust habe mir mit das mit Synthedit selber zu basteln. Das mit DER "MATRIX" bezog sich natürlich auf den Film.

    Ich benutze nur noch Software, Freeware bis auf Nebula2 für die EQs und ein kleines Keyboard zum einspielen. Damit komme ich sehr gut klar. Bei dem Sound scheiden sich dann ja sowieso immer die Geister, das ist bei Hardware dann ja genauso, da gibt es dann schon mal Streitereien, leider.

    So, jetzt will ich das VSTi aber endlich mal ausprobieren.
     
  15. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    @illya

    Schreib mir dann deine Meinung.. dein urteil interessiert mich..
    ich finds jedenfalls ganz gut..

    ich steuere meistens immer gleich zwei nebenbeinander... einen mit dem typischen simplen Noise, den andren mit dem krankeren müll...

    macht schon fun....ma sehn werd vllt demnächst mal ein paar kranke sound svorstellen...das teil kann schon einiges... vorallem die Pinumkerh (echte EMS hatten ja versch. pins mit unterschiedlichen Widerstandswerten udn sogar umgekehrter Funktion) sind sehr gut..
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Ben,

    Ich kann noch nicht wirklich etwas dazu sagen, da ich nur Signale brauche die andere wohl gleich in die Tonne kloppen würden.

    Kannst ja aber hier mal reinschauen, habe da gerade was gepostet, mehr habe ich mit dem Plug-In noch nicht gemacht.
    viewtopic.php?p=306525#306525
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Plugin ist extrem überteuert und klingt halt anders. Strukturkopien klingen eben auch so. Verhält sich anders. Rehbergs Finanzen sind sehr sehr sehr speziell..
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nur zur Info falls das falsch rüber kam. Ich habe das von Ben im ersten post dieses Threads verlinkte Synthedit Plug-In benutzt/ausprobiert. Das hier http://ninecows.dk/cynthia/

    Ich würde mir mit Sicherheit nicht das Rehberg Teil kaufen. Das Geld kann ich prima anderweitig verwenden. Ich interessiere mich auch nur wegen der Mod-Matrix für das Teil. Das hat der Synth1 ja eben nicht. Für das was ich mache werde ich aber auf die Freeware wohl öfter mal zugreifen, gefällt mir momentan ganz gut, aber ich muss die halt erst einmal länger und öfter benutzen um zu sehen ob ich damit auch längerfristig etwas anfangen kann.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dann lieber aufm G2 oder mit Reaktor machen, für letzteres gibts ja ein Ensemble, was nicht schlechter klingt. Kostet quasi "nichts", sofern man schon Reaktor hat.
     
  20. Waldorfer

    Waldorfer Tach

    Ja das ist echt geschenkt und verglichen mit Zubehör ist das unglaubwürdig günstig.

    Made with SynthEdit - nur Oberfläche oder alles ?
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ja wieder mal nervt ist, dass das Teil nur monophon ist. Warum bitte machen die Leute die Synthedit zum erstellen ihrer Plug-Ins benutzen nicht wenigstens ein Paar Versionen mit unterschiedlicher Polyphony ? Also Beispielsweise einmal Monophon und dann noch 5, 8 und 16 Stimmig.

    Nur mal so nebenbei:
    Ich bastel ab und an auch mit dem hier herum, da mal ganz nach unten scrollen. Klingt wohl kaum wie ein ARP, aber macht Spaß und ein Paar abgedrehte Sounds habe ich damit auch schon gebastelt. ABER.. wieder mal nur monophone, was ich sehr schade finde. Da hat man schon eine Dual Core CPU und ist gezwungen monophone rumzuhupen, das ist einfach nur ätzend.

    http://glenstegner.com/softsynths.html
     
  22. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Doofe Frage: Wie heißtn das Emsemble?
     
  23. Audiohead

    Audiohead bin angekommen

    Synth in a Case
     

Diese Seite empfehlen