EMS VCS3 - Grundsound ? Schöne Klänge ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von opt.X, 7. April 2007.

  1. opt.X

    opt.X -

    Hallo,

    ich frage mich gerade, ob man mit dem EMS VCS3 auch "schöne Klange" (ja ich weiss das ist relativ) machen kann?
    FX Sounds habe ich schon jede Menge gehört, aber sagen wir mal einen Lead oder Bass Sound noch nicht.
    Mir ist klar, das die Steckmatrix natürlich eher zu FX einläd ...
    Der Grundsound kommt mir auch immer etwas schrill, quäckig vor.
    Nein, ich will den EMS VCS3 Liebhabern nicht vor den Kopfstoßen ;-) ich will nur rausfinden was ich mit dem Teil anfangen soll ...

    Kommentare, Links, etc. erbeten

    Danke im Voraus

    M.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, schon.. Aber kommt auch bisschen auf deinen Sinn für Schönheit an. Ein Oberheim ist er nicht und wird er auch nicht. Er klingt schon immer ein bisschen mehr nach Klinik..

    Schrill und quäkig ist überspitzt gesagt, weshalb sich manche genau den <a href=http://www.sequencer.de/syns/ems>EMS</a> holen, man könnte aber auch sagen : FM / FX und Schepperhall mit SciFi Sounds sind seine Stärke, selbst der Schöngeist Jarre hat ihn eingesetzt.. Aber eben für Effektsachen, weniger stark für Melodien oder Harmonien..

    Ich denke, wenn du ihn eher nicht so magst im Klang: Finger weg.. Er ist eher schwer zu bekommen und wenn, dann sehr teuer - Eigentlich weit über dem Preis, den sowas wert ist.. Ideell kann einem das aber die 1,5k€ (normal) - 2k€ (abzock bis obergrenze) wert sein..
     
  3. opt.X

    opt.X -

    Danke, dann liegts also nicht an mir ;-) Gut dann weiss ich schon mal was man dafür bekommt, hab ja grad ein rumstehen.

    D.h. also dass die ganzen Verbesserungsmods zwar das Grundrauschen, Matrixsteuerspannungszusammenbrüche, VCO3 Range und alles besser machen, er aber weiterhin nach "Klinik" klingt ;-)
    Ok, der Federhall ist schon wirklich witzig ...

    Na ich schau nochmal, ansonsten geht er demnächst ...
     
  4. interfunk

    interfunk aktiviert

    ja, für effekt sounds und auch als filterbank für externes signale (audio) ist er perfekt nutzbar. für harmonische sachen, lead- und bassounds eher schwierig. er kann dafür "krank ohne ende" klingen, das kann kaum ein anderer mit dem klangbild.

    ich hatte mehrere jahre einen ems aks 80 (mit der folientastatur einschl. digitalSequencer) und hab den letztendlich über einen futureretro mobius Sequencer gesteuert. das war der einzige Sequencer (der auch bezahlbar war und ist) der wirklich vernünftig die steuerspannung erwischt hat für den ems - die haben auch ne komische charakteristik beim gate..........jedenfalls hat er da richtig spass gemacht und es waren auch nette bassläufe möglich.

    preislich ist es schon wahnsinn was der der vcs3 und der aks kosten aber die sind wirklich rar. ich habe meinen 2004 an einen sammler verkauft (eigentlich schade), er war wirklich "mint condition" und konnte mir von der kohle einen jupiter 8 mit groove midi und einen elka synthex mit midi leisten..............das hat mich musikalisch weiter gebracht..........und tat meinem geldbeutel nicht weh.

    wenn leute bereit sind soviel asche auf den tisch zu knallen ist es doch okay, es wird ja keiner dazu gezwungen. mit abzocke hat das meiner meinung nach nix zu tun, das ist die "gier nach gear" der menschen. und hier im forum rennen auch keine samariter rum die ihre vintage schätze zum freundschaftpreis verticken.

    i..
     
  5. tronique

    tronique Synthesist

    Seh' ich auch so. Und seien wir doch mal ehrlich: Ein VCS3 gehört doch eher in die Kategorie "Luxusobjekt". Und solche Objekte der Begierde sind halt nun mal teuer. Wer meint seinen exklusiven Soundgeschmack mit dementsprechender Hardware umsetzen zu müssen, der muss auch eben solche Preise akzeptieren. Ich finde die Preisdiskussionen hier im Forum manchmal etwas müßig. Es gibt halt seltene Instrumente - vorallem im Vintagebereich - die sind nunmal unter sehr vielen Elektronikmusikern begehrt. Und sowas nennt man dann Angebot und Nachfrage. Und ich möchte mal gerne wissen wer hier im Forum seinen "Samaritermodus" einschaltet wenn er ein begehrenswertes Stückchen Klangtechnik zu veräußern hat.

    So, Aufregmodus OFF.
     
  6. Neo

    Neo aktiviert

    Genau das ist der springende Punkt an dem die Sache zur Heuchelei wird, wenn man sich über zu hohe Preise aufregt. Aber es gibt sehr wohl Leute hier die Kulante Preise machen, doch leider ist das eine Minderheit.

    Ich bin nur zum Teil deiner Meinung weil ich es sehr wohl als legitim empfinde, über soetwas wie ein Preisleistungsverhältnis nachzudenken. Ich finde die ganzen EMS Synths haben eine gewisse Magie die nicht einfach durch den Sound zu erklären ist. Bei einer Harley darf man auch nicht wirklich über Preisleistung nachdenken sonst ist das nicht das richtige Motorrad. Genau aus diesem Grund sind die EMS Sachen auch nichts für mich, weil es reine Luxusartikel sind die von der Legende leben.
     
  7. tronique

    tronique Synthesist

    Natürlich ist es ok über Preis/Leistung nachzudenken. Aber das ist dann auch eine sehr individuelle Angelegenheit. Die hat wohl zum einen mit den individuellen Bedürfnissen zu tun. D. h.: Was hat/kann Synth X und was ist es mir wert dementsprechend Kohle auf den Tisch zu legen. Und dann zeigt einem der Markt ob ich mit meiner Preisvorstellung im machbaren Bereich liege oder nicht.
    Zum anderen vermute ich auch mal, dass sich das persönliche Preis/Leistung-Verhältnis verändern kann wenn sich die finanziellen Möglichkeiten ändern. D. h. wenn ich aufeinmal einen größeren finanziellen Spielraum habe könnte es doch gut sein, dass mein persönliches Preis/Leistung-Verhältnis sich in Richtung Erwerb des Traumobjektes verschiebt. Dann bekommt die persönliche Argumentationslinie doch bestimmt einen Schub in diese Richtung.

    Ich habe halt ein Problem damit Leute zu verurteilen, die einen Preis für ihren Synth haben wollen den ich nicht bereit bin zu zahlen obwohl ich diesen Synth doch sooo gern hätte.

    Natürlich kann ich mich auch darüber ärgern, dass Vintage-Equipment häufig von Sammlern aufgekauft wird und somit für den ambitionierten Musik/Soundfreak immer schwieriger zu erhalten ist.

    Aber - auch wenn das jetzt vielen nicht gefällt - : Es geht hier immer noch um Synthesizer und elektronisches Equipment, und nicht um Grundnahrungsmittel und dem Dach über dem Kopf.
    Man sollte das alles ein kleines bisschen entspannter sehen. Mehr Gear macht außerdem sowieso immer nur noch gieriger ...
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich kenne ne Menge toller Sachen mit EMS Synthesizern, insbesondere einiges von The Klinik..

    Kann man mögen.. ;-)
    Nur, ums mal abzurunden.. MAn kann aber auch anders..
     
  9. Neo

    Neo aktiviert

    Ich mag die ja auch, schenkst du mir einen ? ;-)
     
  10. tronique

    tronique Synthesist

    Mögen, mögen mer'se alle. :D
     
  11. tronique

    tronique Synthesist

    Gibt's von denen eigentllich auch Frühwerke wo die synth- und drummäßig nur analog gearbeitet haben?
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Box 2xCD, Plague, Sabotage, eigentlich alles vor /bis Time - Time CD hat zur Hälfte Plague drauf - Die ist auch digitalfrei™ - Ausnahme: CZ101 kommt gelegentlich und TR707..
     
  13. tronique

    tronique Synthesist

    Ja, ich meine mich auch an gelegentliche 707 Sounds zu erinnern. Dachte, dass die dann doch etwas digitaler wären. So 1985 und aufwärts ...

    Muss ich mir wohl doch mal genauer zu Gemüte führen.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Live noch nen Octapad, später 909 dazu, früher 808, ab Stitch Samples und Co dazu, VS und mehr Digitalzeugs, die 2000er Sachen hab ich noch garnicht, aber werd ich mir mal anschaffen, wenn ich einmal reich bin oder halbreich™..
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Nun, der EMS wird schon recht überteuert gehandelt. Mag sein, das er heute schon irgendwie extremen Kultstatus hat.
    Angefangen von Musikern aus der Avantegarde Ecke, die das Teil schon vor bald 40 Jahren gequält haben, bis hin zu sehr abgefahrenen Sounds der früheren Pink Floyd -das Ding hat schon was ganz Besonderes.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

  17. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Die Stockhausen-Aufnahmen, an denen Eötvös mit seinen Synthis beteiligt war, sind alle super.
    Besonders dieses EMI-Doppelalbum - der helle Wahnsinn. :shock:

    Die eigenen Sachen von ihm mag ich auch meist sehr. Auf Hungaroton ist in den 80ern eine LP mit elektronischer Musik von Eötvös erschienen.

    Auf CD gibt's natürlich noch einiges mehr.

    Gruß,
    Markus
     

Diese Seite empfehlen