Emu E 6400, lohnt der noch?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von sushiluv, 17. April 2010.

  1. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Hallo,

    ich kann eventuell günstig einen E6400 erstehen, allerdings ohne turbo, soweit ich weiss ...

    das bedeutet dann ja keinen beatmunger und ein paar andere sachen solen dann ja auch noch fehlen, bzw. langsamer sein.

    Ich mach das meiste an musik ausserhalb des rechners, ein guter sampler reizt mich schon länger und die ZPlane Filter des EMu sind ja angeblich ganz toll.

    Bin auf eure Meinungen gespannt.

    danke & Gruß,
    sl
     
  2. Jockel

    Jockel -

    Also Turbo gab's nur bei den ESIs. Vielleicht meint er ja auch nicht Turbo, sondern Ultra ...
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    Mmh ne... Ohne Ultra waren die Vorgänger Modelle mit langsamerer CPU. Deswegen lief da nicht die das neuste Betriebsystem, was meiner Meinung nach noch viel mehr Neuerungen wie Sequenzer etc mitbrachte. Also zumindest hab ich das so in Erinnerung.

    Ich verkaufe meinen Emu E5000 Ultra (mit neustem OS) übrigens immernoch ;-)
    viewtopic.php?f=15&t=43636&p=444867

    Ich persönlich arbeite immer mal wieder ganz gerne mit Samplern.
    Ist halt usmtändlicher als am Computer aber macht dank der Knöpchendrückerei
    mehr spass und ich finds angenehmer. Man braucht halt länger als bei nem VSTi...

    Gruß Zolo
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ultra bezog sich auf mehr Prozessorkraft, Turbo ist bei EMU eine Bezeichnung für HD. Das OS bietet ein paar mehr Möglichkeiten, wenn man die Ultras hat. Gute Sampler, aber Speicherung per SCSI nervt natürlich.
     
  5. Zolo

    Zolo aktiviert

    Aber kann man doch auch IDE Festplatte einbauen oder ?
     
  6. Wenn es nicht wirklich schweinegünstig ist das Angebot für den 6400 würde ich es lassen, kiek ma' den Preis bei Zolo für 'nen E 5000 Ultra (wenn dir 64 Stimmen und 4 Outs reichen) !!! IDE Pladde jeht ooch nur bei Ultra, ick gloob' bis auf den Beatmunger bietet das letzte Classic (d.h. Non-Ultra)-EOS 4.62 sogar alles was Ultras können (brauchste aber 2 MB Flash-Modul), und Offline-Processing der Digital-Tools eines 6400 ist deutlich langsamer als 'nen 6400 Ultra, wg. CPU.
     
  7. Shunt

    Shunt recht aktiv

    Find ich jetzt nicht so schlimm.
    Hab ne PC Festplatte in mein Ultra (würde ich bevorzugen) eingbaut.
    Die original Fireball HD unbedingt rausschmeissen, die ist ultra laut.
    Die 128MB RAM hast in 10 sek. von der HD geladen.
    Und ab und zu mach ich mal ein Sicherheitsupdate über SCSI auf ein 2GB ZIP Laufwerk.
    Das dauert sicher länger und ist nicht gerade leise, aber muß man je nach Samplewahn
    nur selten machen.
    Ich bin absolut begeistert von dem E4. kann ich nur empfehlen, wer auf echte HW steht.
    Macht Laune und klingt auch noch brachial das Dingens.
    Der 40mm Netzteil Lüfter ist nervig, hab ihn durch ein 80mm Silent PC Lüfter ersetzt und auch
    gleich die Festplatte entkoppelt. Nun ist der absolut silent :D

    Also, Kaufen!!
    Ich würde aber nen Ultra bevorzugen

    Christian
     
  8. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Hier ist ein schöner AMAZONA-Artikle über die E-MU Samplerriege:

    http://www.amazona.de/index.php?page=26 ... cle_id=164

    Hilft vielleicht beim Entscheid. Wer noch einen E6400 sucht, kann sich mal bei mir per PN melden.
    Werde meinen wohl auch abgeben wg. akuter Arbeitslosigkeit (der E-Mu, nicht ich).
     
  9. Wenn Ultra.
    ...und ja , lohnt in jedemfalle.
     
  10. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Vieln Dank für eure meinungen.

    natürlich meinte ich Ultra anstelle von turbo, mein fehler :)

    @ zolo: interessantes angebot, ich lass es mir noch durch den kopf gehen.

    Danke, sl
     
  11. vds242

    vds242 -


    Sorry, aber definitiv lädst du keine 128mb in 10 sekunden!!!!! egal mit welcher platte am oder im ultra!!!!

    Das ist ziemlicher "humbug"! oder eine erhebliche verzerrung deines gefühls für zeit.....

    habe gerad mal als beispiel 128mb mit 375 samples geladen. das dauerte genau 49 sekunden!
    IDE platte im E-mu Format. Fat32 wäre noch langsamer.
    IDE und SCSI sind nur marginal unterschiedlich von der geschwindigkeit!!
    zwar kommt es auch auf die anzahl und größe der samples an, aber alles unter 40 sekunden für 128mb soll mir mal erst einer zeigen......

    gruß,
    chris
     
  12. Zolo

    Zolo aktiviert

    Oh mann da träum ich von :lol: In 49 Sekunden hab ich bei meiner Yamaha Groovebox nichtmal 5 MB über SCSI geladen... Wenn Yamaha bloss ne schnellere Scsi anbindung gehabt hätte! :gay:
     
  13. Jockel

    Jockel -

    Interessant sind die Geräte auf jedem Fall, würde aber selbst ausschließlich mindestens einen E5000 Ultra nehmen - besser XT Ultra, auf jedem Fall aber Ultra. Hatte vorher einen E64, bei dem ich allerdings nicht weiß, ob der immer so schlecht funktioniert (SCSI-Übertragung in den Sampler mit Wavlab war nahezu unmöglich) oder ob das Gerät defekt war. Habe jetzt einen E5000 Ultra, bei dem die SCSI-Übertragung wirklich gut läuft. Interessant scheint mir auch ZEOS zu sein, was ich aber noch nicht ausprobiert habe: http://www.zuonics.com/index.html.

    LG
    Jörg
     
  14. Zolo

    Zolo aktiviert

    Sieht gut aus. Das läuft über Scsi gelle ? Ich hab hier irgendwo noch ne Scsi PCI Karte rummfliegen aber nur noch Laptops.. .Scheiss neumodisches zeug immer :mrgreen:
     
  15. Shunt

    Shunt recht aktiv

    Sorry, du hast recht!
    Meine aktuelle Bank, wo ich dran arbeite, hat 275 Samples, 95 Presets und 69,5 MB
    Dafür brauche ich exakt 21 Sekunden zum einladen.
    Das mit den 40 Sek. für 128 MB könnte aber noch klappen :twisted:

    Ok, hab mich bissl vertan, aber wer kann keine 20-40 Sekunden warten?
    Die Bänke sind ja nicht immer 128 MB groß

    Gruß
    Christian
     
  16. vds242

    vds242 -

    Hallo Christian!

    Ich war halt nur überrascht über deinen Nonplusultrafast-Ultra :cool:

    Wie gesagt, kommt es auch aufs File System an, das man benutzt. Meine interne HD (20GB) ist, wie bereits erwähnt, eine IDE im EOS File System.
    Die externe natürlich eine SCSI HD mit 9GB und dem FAT32 File System.

    Früher, vor Kontakt und Batteery, fand ich die Ladezeiten auch "angenehm".....Aber durch die Software Sampler, kommt es einem dann doch wieder seeehr langsam vor, wenn der Ultra lädt.........

    Trotzdem hast Du recht, die Zeit zum laden und speichern sollte man schon übrig haben, denn Hardware Sampler klingen anders/besser als die "Soften".

    Heutzutage sollte man, wenns E-mu sein soll, wirklich nur noch nach Ultras Ausschau halten. Die Preise sind ja zum Heulen.......wenn man die Neupreise von 1999 noch in Erinnerung hat :heul:

    Gruß,
    Chris
     
  17. mein EII mit Sounddesigner schaft eine Bank sogar in 16sec...














    Allerdings nur 512kB :gay: ;-)
     
  18. vds242

    vds242 -

    mit 16 sekunden und 512kb war/ist der EII noch recht flott, was eben auch damals schon am emu eigenen file system lag!

    mein hohner hs1 brauchte damals, trotz, oder eben wegen dem HD diskettenlaufwerk, für 1mb, gefühlte 2 minuten..........

    gruß,
    chris
     
  19. Shunt

    Shunt recht aktiv

    Wenn micromoog seinen EII mit ner Diskette füttert, wird er mit seinen 16 sek. aber nicht mehr auskommen ;-)
     
  20. Da hat Zorro natürlich recht...

    ...zeigt aber mal wieder wie gut die RS422 EII-MAC Anbindung anno 1984 war, da hatte die Konkurrenz fast ein halbes Jahrzehnt nichts vergleichbares zu bieten (NED und die Australier mal ausgenommen).

    Als Produktionsmaschinen bevorzuge ich zwar die Roländer, aber als "Synths" sind die Emus nicht zu schlagen (fast egal welche, die 3 "analogen" nach dem EI persönlich bevorzugt)
    OT ENDE
     
  21. orgo

    orgo -

    ja das geht mit ultra und einem spezielle hardwave kid der 2002 schon rare war...

    das einzige modell dass ich aus der Reihe das ich persönlich noch interessant finde ist das Keyboardmodell wegen Schieberegler und Haptik..
     
  22. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ne ne ne...Wie oben schon gesagt wurde: Kabel umpolen und drannschliessen. Nix mit Kit oder Upgradepack.
     
  23. vds242

    vds242 -

    Rcht hast Du, mit dem umpolen des Stromkabels.

    Aber natürlich gab es von E-mu das IDE Kit für sage und schreibe 79,- DM (zwei Kabel!).

    E-mu wollte halt aus jeder Kleinigkeit Geld machen.

    Ich hatte damals einen der ersten E4XT Ultras, und weiß noch wie ich mir später das IDE Kit gekauft hatte, um eine gößere unb billigere HD intern anzuschließen.

    Der E4XT Ultra hatte damals ja "nur" eine 3,2GB HD.

    Tja, und nach dem Aufschrauben bemerkte ich dann, das da keine SCSI HD drin war :sad:

    Das war schon ne IDE Platte :)

    Also SCSI Kit wieder umgetauscht.

    Noch ein paar Worte zum E4Keyboard:

    Beim Kauf wäre da wichtig, darauf zu achten, das da schon mindestens EOS 4.01 drauf läuft. DENN ist da nur EOS 3.0 installiert, und das CPU ram ist nur standardmäßig bei 1MB, wird man kaum noch die Möglichket haben, ein CPU ram Upgrade (auf 2MB) irgendwo zu ergattern!

    Zudem musste, zumindest damals, das E4K zum Service gebracht werden, um das CPU ram auszutauschen. Da das nur per Lötarbeit ging.

    Also:

    CPU Ram 1MB = maxmial bis EOS 3.0
    CPU Ram 2MB = maximal bis EOS 4.62 Classic, und damit bis auf den BeatMunger so ziemlich gleiches EOS wie die ULtras

    Gruß,
    Chris
     
  24. Man benutzt die Hardware-Sampler ja auch nicht mehr um riesen SoundLibrarys ( Orchester Libs etc ) abzufeuern.DAs machen die Soft-Sampler viel besser und konfortabler.
    Mein E-MU spielt selten mehr als 3-4 Sounds gleichzeitig ab. Die Bank hat eh meist nur 40-60 MB.
    Die 128 MB sind in den seltesten Fällen ausgelastet. Ich hab zZ ein Laptop 120 Gig drinne und die ist auch nur halbvoll ( aber dafür mit dem feinsten was es jemals für E-Mu gab und mittlerweile auch eigenes sehr feines ) .
    Dadurch das die Platte nur halbvoll ist hat sie zZ die beste auslastung und das browsen mit dem laden welches ja auch schon ein highlight des EOS darstellt gestaltet sich manchmal angenehmer als am Computer.
    Was die meisten nicht wissen ist , dass man unter 4.7 sich bis zu 99 Marker auf der Festplatte machen kann ...mit dem SoundSprint zusammen und dem FolderSystem ( Preset für FX / Multis / Preset Banks ) ist das nach wie vor noch unerreicht.
    Ich frag mich schon lange warum sich das nicht die Software-Leute abgeguckt haben.
    ...nun den.

    Wer die Gelegenheit hat sich eine E4XT mit RFX 32 Karte preisgünstig zu ziehen , kann ich nur raten zuzuschlagen.
    Zeitlose eierlegenwollmlich Sau.
     
  25. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Klanglich sind die Emu sicherlich sehr interessant und "wohlklingend".
    Auch aber technisch bieten die sehr viel, Stichworte Modulation und Processing.
    Am Besten zur Ultra-Serie greifen, wenn möglich.

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen