EMU E4x Harddisk startet nicht

hallo,
ich wollte gerade die interne Harddisk meines EMU E4x ultra am PC klonen, der erkannte sie aber nicht. Zurückgebaut im Emu springt die Platte jetzt nicht mehr an und der Emu fährt nicht hoch. Ohne IDE Kabel (mit nur Stromzufuhr) fährt der Emu hoch (natürlich ohne Sounds) und die Platte dreht sich. Noch wichtiger als die Platte im Emu zu starten wäre mir die Sounds auf einem PC laden zu können. Kann mir jemand helfen?
Gruß A
 

virtualant

eigener Benutzertitel
der PC (oder Mac) kann die Platte nur erkennen, wenn sie in einem Ultra - den Du ja anscheinend hast - unter EOS 4.7 als FAT formatiert wurde.
Das ist erst mal die Voraussetzung.
Auch wenn Du einen Ultra hast, vielleicht sogar unter EOS 4.7, wäre es aber denkbar, dass Du die Platte statt in FAT im E-MU eigenen Filesystem formatiert hast, dann ist da nichts zu machen, der PC wird sie nicht erkennen können.
welches E-MU Model hast Du genau, welche EOS Version, und wie ist die Platte formatiert worden?

Wenn die Platte nun im E-MU nicht mehr erkannt wird, hast Du am PC irgendwas gemacht?
 

virtualant

eigener Benutzertitel
Mr. Roboto schrieb:
Ich meine, daß es eine PC-Software gibt, die auch EMU- formatierte Platten auslesen kann.
Du hast Recht, da gibt es wohl Möglichkeiten, die er aber sicherlich nicht hat und kostenlos ist es auch nicht ;-)
CDXtract könnte eine Hilfe sein, weiss aber nicht, ob das nur mit CDs und CD Images funktioniert.
Ansonsten evtl. etwas von ChickenSys, ist aber arschteuer und buggy, wie ich aus verschiedenen Meinungen erfahren habe.
Mehr fällt mir grad nicht ein.
 
virtualant schrieb:
welches E-MU Model hast Du genau, welche EOS Version, und wie ist die Platte formatiert worden?

Wenn die Platte nun im E-MU nicht mehr erkannt wird, hast Du am PC irgendwas gemacht?
es ist ein E4x ultra mit EOS 4.01
am PC (Win7) habe ich die Datenträgerverwaltung aufgerufen, die zeigte an dass die Platte nicht zugeordnet ist, dann hab ich nix mehr daran gemacht, aber vielleicht hat das allein schon einen Bootsektor überschrieben oder so??
Habe mir überlegt ich könnte den E-MU erstmal ohne Platte starten und danach die Stromzufuhr der Platte anschalten, dann manuell mounten. Da ich aber nicht wirklich Ahnung von sowas habe scheint es mir gerade zu gefährlich weil mir die Sounds auf der Platte sehr lieb sind..
 

virtualant

eigener Benutzertitel
Armetz schrieb:
virtualant schrieb:
welches E-MU Model hast Du genau, welche EOS Version, und wie ist die Platte formatiert worden?

Wenn die Platte nun im E-MU nicht mehr erkannt wird, hast Du am PC irgendwas gemacht?
es ist ein E4x ultra mit EOS 4.01
am PC (Win7) habe ich die Datenträgerverwaltung aufgerufen, die zeigte an dass die Platte nicht zugeordnet ist, dann hab ich nix mehr daran gemacht, aber vielleicht hat das allein schon einen Bootsektor überschrieben oder so??
Habe mir überlegt ich könnte den E-MU erstmal ohne Platte starten und danach die Stromzufuhr der Platte anschalten, dann manuell mounten. Da ich aber nicht wirklich Ahnung von sowas habe scheint es mir gerade zu gefährlich weil mir die Sounds auf der Platte sehr lieb sind..
wenn Du EOS 4.01 hast kannst Du ausschliessen dass die Platte im EMU als FAT formatiert wurde. Und wie bereits gesagt das EMU eigene Filesystem ist inkompatibel mit PC/Mac. Die bekommst Du am PC nicht erkannt. Ob der Bootsektor verändert wurde kann ich nicht sagen, da kenn ich mich nicht aus.

Mehr kann ich nicht helfen, vielleicht jemand anderes?
 
danke schon mal.. ich werde u.U. auf 4.7 upgraden, aber ob dann die Platte im E-MU wieder erkannt wird ist natürlich ein anderes Ding. Weiß jemand ob ich die Platte zerschieße wenn ich sie erst nach dem Hochfahren des E-MU anschliesse?
 

vds242

|||||
Hallo!

Wie Virtualant vermutet hat, wird, soweit ich mich erinnern kann, eine Festplatte im Emu Format, wie es hier der Fall ist, beim Scannen von Windows minimal verändert. Es kann also durchaus sein, das da in den Bootsektoren nun was ist, was der Emu wieder nicht erkennt.

Das hatten schon andere User vor einigen Jahren.

Ist zwar nur eine vage Erinnerung, aber ich bin mir da ziemlich sicher.

Jetzt stellt sich die Frage, ob man mit der Festplatte vielleicht mit einem Apple Computer beikommen kann. Ich meine, das zumindest früher die Apples die Emu Festplatten erkennen konnten.

Schöne Schei..e......

Gruß,
Chris
 
tja.. also vielleicht eine andere Harddisk im E-MU formatieren und dann darauf mit Hilfe eines alten Macs die Daten von der anderen überspielen. Dann müsste ich nur noch einen solchen Mac auftreiben :?
 

virtualant

eigener Benutzertitel
ich bezweifle dass alte Macs jemals E-MU HDs einlesen konnten. Chris, woher hast Du diese Info?
@ Armetz: selbst wenn der alte Mac die Festplatte mounten könnte und Du im E-MU eine neue Festplatte hast, dann hast Du wiederum das Problem die beiden zu verbinden und dazu zu bringen miteinander zu kommunizieren. ok, alte Macs haben in der Regel SCSI gehabt, und irgendwie geht das auch beide zu verbinden, aber
- damit bin ich absolut unerfahren (Rechner mit E-MU verbinden)
- da gibt es einiges zu bachten

Eine schnelle und einfache Lösung sehe ich momentan nicht.
 
im Fall dass ein Mac die Platte mounten kann würde ich 2 Platten an den Mac anschließen nachdem die eine davon im E-MU mit FAT formatiert wurde und die andere noch hoffentlich die Sounds drauf hat.
Was anderes: 2 IDE Platten kann ich wahrscheinlich nicht hintereinander an eine Strippe im E-MU hängen oder? Für den Fall dass der Bootsektor verändert ist und ich den wieder E-MU-freundlich restaurieren kann. Dann könnte ich das Überspielen im E-MU machen.
 

HSP

|||||
Armetz schrieb:
im Fall dass ein Mac die Platte mounten kann würde ich 2 Platten an den Mac anschließen nachdem die eine davon im E-MU mit FAT formatiert wurde und die andere noch hoffentlich die Sounds drauf hat.
Was anderes: 2 IDE Platten kann ich wahrscheinlich nicht hintereinander an eine Strippe im E-MU hängen oder? Für den Fall dass der Bootsektor verändert ist und ich den wieder E-MU-freundlich restaurieren kann. Dann könnte ich das Überspielen im E-MU machen.

Hi,

ich denke die Platte wird vom EMU jetzt nicht mehr erkannt? Dann bringt Dir es ja auch nicht viel wenn der EMU evt. zwei DMA Kanäle hat. Die man ja bräuchte wenn Du zwei Platten einhängen möchtest. Hab da aber keinen Einblick.
Das gleiche Problem hast Du auch wahrscheinlich, wenn Du die Platte jetzt extern Klonen möchtest. Was ja der Vorschlag mit den alten Macs suggeriert. Da du ja scheinbar einen PC hast der noch IDE hat könntest Du auch ein Linux booten und dort mit dem Befehl dd, ähnlich dem unter Mac, ein Image oder direkt auf eine Zweite Platte Klonen. Das Problem, Resultat wäre das gleiche! Ist halt eine 1:1 Kopie vom jetzigen Zustand. Versuchen könnte man dann aber das erstellte Image mit CDXtrat einzulesen, eine IDE Platte im EMU Formatieren und die Sound neu aufspielen.
Mich würde jetzt nur Interessieren ob ein Unix System die Platte auch gleich so unbrauchbar gemacht hätte?

Gruß
 

HSP

|||||
virtualant schrieb:
ok, alte Macs haben in der Regel SCSI gehabt, und irgendwie geht das auch beide zu verbinden...
Hi,
Also Mac mit SCSI bringt ja auch nur was wenn die Platte im EMU noch erkannt würde. Die Platte ist ja wohl IDE. Also, SCSI ist halt für Backup bei lauffähigem System interessant.

Gruß
 
HSP schrieb:
Da du ja scheinbar einen PC hast der noch IDE hat könntest Du auch ein Linux booten und dort mit dem Befehl dd, ähnlich dem unter Mac, ein Image oder direkt auf eine Zweite Platte Klonen. Das Problem, Resultat wäre das gleiche! Ist halt eine 1:1 Kopie vom jetzigen Zustand.
ich dachte man könnte vielleicht den Inhalt ohne Bootsektor klonen auf eine E-MU-formatierte Platte und deren Bootsektor dabei nicht anrühren..
 


Neueste Beiträge

News

Oben