Emu ESI32 hängt sich beim samplen auf

Dieses Thema im Forum "Sampler" wurde erstellt von Selectah, 3. Dezember 2010.

  1. Hey Leute,

    in meinem Besitz befindet sich ein mit expansion-board ausgebauter ESI32. Hab den seit einiger Zeit nicht mehr benutzt und wollte ihn kürzlich mal wieder zum Leben erwecken. Gesagt getan - Kabel in die Inputs gestöpselt und losgesampelt -> bei Eingang von Audiosignal fängt die Kiste dann an 'aufzunehmen' und eigentlich müsste man nachdem man fertig gesampelt hat, per Escape (oder Exit, oder Back Button - weiß ich grad nicht wie der heißt) zurück ins Menü kommen um dann mit der Sample-Bearbeitung zu beginnen. Irgdendwie hängt sich der Sampler aber nun im 'Aufnahmevorgang' auf und man kommt da auch nur wieder durch Aus- und Wiedereinschalten des Gerätes raus, was natürlich nicht Sinn der Sache ist, denn das Audiomaterial ist dann futsch.
    Ziemlich starke Beeinträchtigung der Funktion an sich! :doof:

    Hat jemand ne Idee was diese Störung ausgelöst haben könnte, bzw. wie und ob man sie beheben kann? Danke!
     
  2. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Hallo.

    Du könntest evtl. den Speicher oder Festplatte (?) mal tauschen,
    bzw. mal nur einen RAM-Riegel drinlassen, wenn mehrere Steckplätze
    belegt sind, HDD & FDD abklemmen, nachsehen ob das Exp.-Board richtig
    draufgesteckt ist, etc.

    Hast du den mal von A nach B "während seiner Auszeit" bewegt?


    Gruss
     
  3. vds242

    vds242 -

    Hallo!

    Das Aufhängen beim Sampeln, zeigt das Display einfach "Sampling..." an? Und geht da dann nicht mehr raus?
    Hast Du früher auch schon mal mit Deinem ESI genauso gesampelt?
    Hast Du im "Sample Setup" die passenen Einstellungen?
    Versuch erstmal durch divere Einstellungsänderungen, das Problem zu lösen.

    Sollte das nicht helfen, würde ich die Kiste aufschrauben, alle Kabel checken (rausziehen, reinigen, einsetzen), RAM Bausteine auch rausnehmen und mal auf Staub oder dreckige Kontakte checken, und eventuell mal das Turboboard "abklemmen".
    Beim Reinigen vorsichtig etwas "Alkohol" benutzen, oder nen Radiergummi bei den Speicherbausteinen.

    Dann noch mal versuchen, ob sich was ändert.
    Vielleicht hilft auch einfach mal, sofern Du dir das zutraust, die beiden Eproms mit dem OS rausnehmen, und mal nachschauen, ob da irgendwo Staub sitzt.
    Also mal mit nem Pinsel die beiden Steckplätze reinigen.

    Viel Glück!

    Chris
     
  4. vds242

    vds242 -

    Die beiden RAM Steckplätze müssen beim ESI32 immer paarweise bestückt und beide Bausteine gleich groß sein.
    Soweit ich mich erinnere.
    Es würde also nichts bringen nur einen Steckplatz zu belegen.......

    Gruß,
    Chris
     
  5. Hab mich da gestern Abend mal drangesetzt. Die internen Einstellung ändern hat nix genützt. Hab die Kiste dann aufgeschraubt und das Effekt-Board rausgenommen und sieheda, er funktioniert wieder. Das Flachbandkabel war fest angedrückt, aber vielleicht war das ja von der Reihenfolge her nicht richtig angeschlossen. Was mich dann aber wundern würde, wär, dass das früher mit diesem Setup ja so funktioniert hat. Das Kabel hat drei Stecker. Der war erste auf der Platine aufgesteckt, der mittlere auf der SCSI-'Karte', der letzte auf dem EFX-Board... Vielleicht weiss da ja jemand was von euch drüber, dazu steht nämlich nix im Manual (das M. vom EFX-Board hab ich leider nicht).

    :supi:
     
  6. vds242

    vds242 -

    Hallo!

    Frage ist jetzt, funzt der ESI jetzt nur ohne Turboboard?
    Das geht nicht so genau aus deiner Antwort hervor.

    Vielleicht mal nen Foto machen, mit installiertem Turboboard, und wie es verkabelt war/ist.

    Gruß,
    Chris
     
  7. Also, da er mit EFX-Board abstürzt und ohne nicht, liegt für mich der Gedanke nahe, dass da ein Defekt - welcher Art auch immer - vorliegen muss.
    Ich werd bei gelegenheit mal ein Foto machen - bin grad nicht zuhause!
     
  8. vds242

    vds242 -

    Hallo!

    Aber der ESI32 hat schon das OS 3.02 oder?

    Mach mal nen Foto und dann schauen wir mal, ob es an der Verkabelung liegen kann.

    Aber es kann schon sein, das Du Recht hast mit der Vermutung, das das Turboboard hinüber ist.

    Mal schauen.....

    Gruß,
    Chris
     

Diese Seite empfehlen