Endlos-Poti b. MicroQ reagiert nicht wie er sollte !?!

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von dns370, 11. September 2007.

  1. dns370

    dns370 -

    Der macht mir einfach zuviel Parametersprünge und reagiert überhaupt sehr lahm. Muss ich das Teil nun einschicken oder kann ich mir da selbst helfen.

    Is ja ein gebrauchter Synth, wohin muss ich, wenns zu einer Reparatur kommen sollte, das gute Teil hinschicken?
     
  2. vds242

    vds242 -

    Hallo!

    Wenn du es dir zutraust, dann nimm den mQ mal auseinander und versuch besagtes poti zu reinigen.
    dazu solltest du aber "Luft" oder einen pinsel benutzen. ich würde von kontaktmitteln oder reinigungsmittel abraten.

    sollte das nicht helfen, muß wohl das poti, bzw. der Encoder ausgewechselt werden.
    solltest du, oder jemand in deinem bekanntenkreis, etwas löterfahrung haben, sollte das nicht allzu schwer sein.

    und jetzt zur entscheidenden Frage: woher bekommt man die Encoder?

    auf folgender seite:

    http://www.elfa.se/elfa-bin/setpage.pl? ... _35_847_45

    da gibt es zwei Arten von Encoder. einmal mit Rasterung und einmal ohne.
    Du benötigst einen ohne Rasterung!

    EC16B-24104 24


    das ist die Kennung für dein Encoder.

    Sollte das auf schwedisch zu schwer seio, einfach die englische seite aufrufen und da die kennung eingeben.

    ich habe gestern eine deutschen firma angeschrieben, die genau diese encoder auf lager hat. leider habe ich noch keine antwort auf meine email erhalten.
    kann dich da aber gerne auf dem laufenden halten, wenn du möchtest und noch warten kannst.

    gruß

    chris der emulaner
     
  3. dns370

    dns370 -

    Danke für den Tip :huepfling:

    Ja, wäre toll wenn du mir da bescheid geben kannst!
     
  4. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Halt, halt, mal gaanz langsam...

    Die Potis des Q sind reagieren manchmal so nach einiger Zeit, ich selbst habe einen Waldorf Q und da ist das nach einiger Zeit auch so, da gibt es was ganz einfaches...

    Poti in die Hand drehen und ganz schnell von rechts nach links drehen, schnell, sehr schnell, danach sind die Parametersprünge wieder weg und der Poti funxt wieder...

    Woher ich das weiß? Ich hatte mal viel mit Waldorf zutun und war in deren Haus und der Techniker erzähle mir das als ich ihm von meinen Paramtersprüngen erzählt habe, auf keinen Fall da mit irgendeinem Zeugs dran wie Kontakt Spray, da würde das Fett auslaufen und der Poti wäre nach ner Zeit wirklich defekt.

    Bisher hat das bei mir immer geklappt wenn die Potis nicht mehr so reagiert haben wie sie sollten..

    Frank
     
  5. vds242

    vds242 -

    hallo frank!

    ich bin davon ausgegangen, das das, was du erwähnst schon probiert worden ist. vielleicht eine fehlannahme von mir.

    NUR, das was du meinst ist leider kein mittel für regler, die einfach nicht mehr richtig funzen.

    ich selber habe das problem gerade bei meinem XT.
    dort gibt es an dem filterauswahlregler, an bestimmten stellen, einfach wertesprünge. und das liegt eindeutig am encoder! weil es eben nur an bestimmten stellen passiert, wenn man ihn dreht.
    und, natürlich habe ich auch "das drehen" ausprobiert. aber es wurde eher schlimmer als besser! also encoder defekt! oder?

    und wie du selber mit sicherheit weißt, gibt es schon ein paar waldorf-user die bei ihren synths encoder austauschen mußten, eben weil sie nicht mehr funktionierten!

    by the way! ich erinnere mich an jemanden, der an seinem Yamaha Sampler auch probleme mit einem oder mehreren Regler hatte. der hat den, oder die regler in eine bohrmaschine eingespannt! und los ging´s!
    unglaublich, aber seit der aktion funzt alles wieder problemlos!!!

    nun warten wir einfach mal ab, was den nun beim MicroQ der fall ist.......

    viele grüße vom

    emulaner chris
     
  6. dns370

    dns370 -

    Habe ich probiert und es wird eher schlechter denn besser..... werde wohl nen Encoder bestellen müssen.
     
  7. ich bräuchte nen kompletten satz encoder für meinen microwave2. sind das die gleichen?
     
  8. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Alles klar, wollte nur sicher gehen das nicht irgendwas bestellt worden ist bevor das "schnelle" drehen nicht probiert wurde...

    Frank
     
  9. vds242

    vds242 -

    hallo!

    habe heute antwort erhalten.
    die haben auch noch recht begrenzt die aktuellen Q reglerknöpfe da! falls mal jemand ersatz brauchen sollte.
    die preise gehen vollkommen i.o.

    wenn du den normalen MW2 hast, dann sind die vier endlosregler identisch mit denen im Q oder mQ

    in der waldorf user Faq wird darauf hingewiesen, das die encoder identisch sind!

    http://faq.waldorfian.info/faq-browse.php?product=q#84

    da ich ja auch welche bestellen muß, würde ich vorschlagen, wir machen eine sammelbestellung!

    meldet euch bei mir per email.

    viele grüße,

    emu-chris-laner :D

    PS: nur zur info! ich habe eine deutsche Fa. gefunden! also muss nicht in "Sweden" bestellt werden!
     
  10. dns370

    dns370 -

    Mail geschickt
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich glaub' im KB-Forum hatte mal eine geschrieben, dass er jeweils ein Loch in die Unterseite der betroffenen Q-Potis gebohrt hatte, was sein Encoder-Problem geloest hat. Bin mir aber nicht sicher ob's eine ernstzunehmende Massnahme ist ;-)
     
  12. vds242

    vds242 -

    hallo summa!

    ich weiß ja nicht, wie genau du noch die sache aus dem KB forum in erinnerung hast, aber ich gehe doch nicht hin, "entlöte" einen Enoder, bohre dann ein Loch hinein, baue ihn wieder ein und dann soll er funzen!

    das ist mir zu "schwurbelig!"

    wenn da ein loch hingehören würde, wäre da eins!

    also dann lieber ein paar euro für nen neuen encoder ausgeben.

    das klingt in meinen ohren schwurbelfreier :D

    viele grüße vom

    chris

    PS: "ein bißchen spaß muss sein.....ta ta ta taa ta ta tata"
     
  13. dns370

    dns370 -

    Ein Loch in die Unterseite des Potis bohren - was die Leute oftmals Ideen haben.

    Das jemand das OS nochmals neu aufgespielt hatte da die PAN-Funktion beim MQ nicht mehr funktionierte und er dann wieder reibungslos lief - JA - OK! Aber bohren?

    Klingt eher nach einer Wahnsinnstat!
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Nur sehr dunkel, weil ich meine Waldorf-Synths praktisch nur mit 'nem Editor programmiere, sind mir die Potis so ziemlich egal...

    Waere nicht das erste Bauteil mit so 'ner Art "Sollbruchstelle" ;-)

    Bei einem defekten Poti kann man bekannterweise nicht mehr all zu viel kaputt machen... ;-)

    Wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung oder so aehnlich.... :freddy:

    :schwachz:
     
  15. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Re:

    Thread ist alt, aber Problem grad aktuell... bei meinem mQ hat das geholfen.... :supi:
     

Diese Seite empfehlen