enorme Probleme mit energyXT als VST

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Mr. Roboto, 12. November 2012.

  1. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich habe mir mal die Testversion von energyXT 2.6 VST (Pluginversion) geladen und sowohl die i- als auch die fx-Version installiert.
    In fünf (!) verschiedenen Hosts habe ich das Teil nun ausprobiert. Bei den ersten vier gab es immer dasselbe Problem. Beim starten des Songs fängt die Software nicht von vorne, sondern immer weiter hinten im Song an. Je länger der Host oben ist, desto später steigt das Playback ein. Wenn ich stoppe und auf den Songanfang gehe, so sieht man das zwar am Bildschirm, nach einem erneuten Start geht es jedoch wieder irgendwo ganz hinten weiter. Eine Positionsänderung im laufenden Betrieb wird ignoriert.
    All dies passiert sowohl bei interner als auch externer Synchronisation. Letztere wird nämlich einfach ignoriert.

    Als letzten Host habe ich Cubase benutzt. Da startet EXT zwar an der richtigen Stelle aber irgendwie mit Tempo 0. Der erste Ton erklingt und das wars.

    Benutzt hier jemand erfolgreich energyXT 2 in einem Host als VST-Plugin?
     
  2. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ich weiss, es ist doof, wenn man auf ne Frage mit ner Gegenfrage antwortet, aber warum willst du eine DAW innerhalb einer anderen ablaufen lassen ?

    Zum koppeln zweier daws nimmt man Rewire.

    Gruss Kris


    War dir sicher keine Hilfe :floet:


    Energyxt kann angeblich Rewire .

    Ich hab energyxt mal getestet, und erinnere mich nur noch daran, dass es nur ein paar Minuten bis zur deinstalltion gebraucht hat. Irgendwas wollte garnicht. Aber was hab ich verdrängt....
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    sagt / schreibt so ziemlich jeder in jedem Forum! für diverse routing aufgaben gibts anderes ( vstforx, mux von mutools, ddmf ... )
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Absolut nicht, korrekt. Stelle solche Fragen weder zum Spaß, noch weil ich zu ungeschickt bin nach Alternativen zu suchen. :)

    Benötige einen Midifileplayer mit erweiterter Funktionalität für die VMachine.
    Da nützt mir auch kein Mux, Fux, VST-Furz o.ä. :?

    Insofern wäre ich sehr erfreut, wenn auch mal jemand auf meine eigentliche Frage eingehen könnte.
     
  5. mink99

    mink99 bin angekommen

    Dann nimm auch kein Mux, Fux, VST-Furz ...... Und frag nicht, wie man den Quatsch , den du , obwohl du es nicht willst, und auch nicht hinbekommst, ans laufen bringt. :stop:
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Was'n mit Dir los? Die aufgezählten Produkte wurden von mir nicht ausprobiert sondern vom nächsten Poster als Alternative genannt. Ich habe nach ExnergyXT gefragt, ganz einfach. Das Produkt erfüllt auf dem Papier genau meine Anforderungen. Deshalb wollte ich wissen, ob es sich um einen Bug oder ein anderes Problem handelt.
     
  7. mink99

    mink99 bin angekommen

    Lies mal deinen eigenen Post .....

    Das was du da versuchst ist genau das, was der Kollege angeblich erst vorgeschlagen hast, und was du sagst das du nicht willst.....

    Nimm endlich die Standalone Version von energyxt und gut ist.....
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich hab xt auch als plug in ausprobiert - war in keinem Host stabil und produktiv verwendbar (was auch viele posts in diversen Foren bestätigen ).Nachdem dir Furz und so nicht weiterhelfen, verkneife ich mir weitere Vorschläge...
     
  9. mink99

    mink99 bin angekommen

  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Du hast schon gelesen, was ich will, oder (mein zweiter Beitrag in diesem Thread)? WIE SOLL DAS DENN AUF DER VMACHINE LAUFEN BITTE?
     
  11. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ich hab nicht gelesen was du willst, ich hab nur gelesen was du geschrieben hast.......
     
  12. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Was is'n los mit Dir? Das habe ich doch in meinem zweiten Beitrag extra geschrieben, da Du mich gefragt hast, warum ich das machen will.
     
  13. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ok deeskalier

    Nach allem was ich weiss, und ich hab auch gerade noch einmal nachgelesen, ist die v machine nicht in der Lage, einen Vst Host , und das wäre das energyxt zu betreiben. Plugins, die andere Plugins embedden, sind hier, so weit ich weiss, technisch überhaupt nicht möglich.

    Ich bin noch nicht einmal sicher, ob innerhalb der v machine der midi Out eines Plugins als midi in eines anderen genutzt werden kann.

    Also, die Frage lautet, kann man einen Vst Host , der selber als Vst implementiert ist, erfolgreich auf einer v machine installieren, so dass dieser ebenfalls auf der v machine installierte Plugins lädt und kontrolliert ?

    Und die Antwort ist nach allem was ich weiss , nein. Aber vielleicht hat ein anderer v machine Benutzer dort andere Erfahrungen gemacht. Es ist definitiv keine energyxt Frage, die hier eine Antwort braucht....


    :peace:
     
  14. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Doch, das geht schon. Klappt fast alles (spreche ja über EnergyXT VST - muß man auch gesondert downloaden). Gibt halt nur Probleme mit dem MTC/Sync/Clock oder was auch immer. Das hosten von EXT in VMachine geht.
    In Cubse läufts (play) jetzt, aber nicht in VMachine, Chainer, VST-Host von ??? oder Minihost.

    Scheint eh' Tonnen von Probleme zu bereiten dieses EXT2 VST.
    Na ja, lasse ich mir was anderes einfallen.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    das war die grundaussage meines posts - midi sync geht auch bei der host version nur mit zusatzmitteln, und dann nur holprig.
    xt ist gut als kleiner host ( mit hang zum autismus - mit anderen gemeinsam ist nicht so seine sache ), aber zu mehr reichts nicht.
     
  16. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    O.K., für alles die etwas ähnliches benötigen: ich versuche es jetzt mal mit dem midiLooper von Piz.
    Der hat bei den Syncmodi nicht nur PPQ (Host 0) und PPQ (Restart) sondern auch noch "Sample". Damit klappt es.
     
  17. trans alp

    trans alp Tach

    Nur kurz vorweg: Ich benutze energyXT seit Jahren als einzige DAW und habe bisher alles was ich wollte realisieren können. Es hat so seine Bugs, aber auch riesen Vorteile (Routing) und es kostet eben auch weniger ...

    Und zur eigentlichen Frage: Ich empfehle, die aktuellste Version zu benutzen (oder ggf. mal die letzte Beta ausprobieren) und im Plugin selbst nachzuschauen, ob unter "Options" ein Häkchen bei "External sync" gesetzt ist. Dann funktioniert es bei mir - hab aber eben nur energyXT selbst als Host.

    Edit: ... und wenn man die "Marker Spur" aktiviert kann man auch mehrere Loops setzen, die dann synchron zum Host laufen ...
     
  18. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja danke, aber leider fehlt bei der VST Version der entsprechende Syncmodus.
    Midilooper hat den aber und läuft.
     
  19. trans alp

    trans alp Tach

    ???

    ... aber ich schrub doch in meinem posting, wo die entsprechende funtion im vst-plugin zu finden ist ... anyway, wenn du ne andere lösung gefunden hast, ist ja alles gut.
     

Diese Seite empfehlen