Ensoniq ASR-10R vs. EPS-16+

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von da5e, 18. März 2012.

  1. da5e

    da5e Tach

    Zurzeit überlege ich mir eine dieser beiden schönen Kisten an Land zu ziehen. Jetzt ist meine Frage ob der Klang der beiden Kisten zu vergleichen ist. Unterscheiden sie sich stark vom Grundcharakter? Ich las an einer Stelle, dass der EPS-16+ dreckiger klingen soll. An einer anderen Stelle wurde gesagt dass der ASR-10R so dreckig klingen kann wie man möchte, da die Bitrate zum Samplen einzustellen sei. Wie sind da eure Erfahrungen?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aber natürlich, die sind gleich, aber der ASR kann Stereo, das ist schon geil. Die FX sind auch etwas anders, besonders wenn man die Waveboy und Prosoniq Sachen mitrechnet, was ich natürlich tue.
    Dreckig: Samplerate auf max Stimmenzahl stellen und runterrechnen geht auf dem sehr gut, das klingt immer irgendwie gut, also Convert Sample Rate auf um die 6-10kHz zB und du hast herrlichen Diginoise. Den kannst du auf meinen ersten beiden Alben begutachten (EBM) und sogar noch in der Phase um 2000 rum.
     
  3. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Das sollte sich nicht so stark nehmen, wenn überhaupt vernehmbar.
    Wenn du nur mit rel. kurzen Mono-Samples rumhantieren solltest,
    dann würde dir wohl auch der EPS16+ ausreichen, zumal der i.d.R.
    günstiger zubekommen ist.


    Gruss
     
  4. Parseque

    Parseque Tach

    Ich habe beide als Rackversion hier.Der ASR 10 pustet den EPS16+ durch die Wand.Die Effekte im ASR sind von einem anderen Planeten.Wirklich schade das es keinen Nachfolger im modernen Gewand gibt.Allen Ensoniqsamplern ist ein eigenständiger Charakter zueigen.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Na, klanglich unterschiedet sich da aber nicht so viel, nur die Engine selbst betrachtet und wenn man nur Monosamples nutzt und mit dem kleineren Speicher auskommt, dann ist das schon nicht so ein großes Ding, wie gesagt ist es das eher schon beim Thema FX. Die Modulation und Co ist identisch.
     
  6. Asr10 Einzelausgänge sind auch ganz fein ... schönes Gerät, hat einen sehr schönen Charakter.
    Kollege hat leider die Disc´s noch nicht gefunden ... sobald ich sie am Start habe ...
    lade ich die Daten mal irgendwo rauf ...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Racks haben Einzelausgänge und SCSI, die KBs normalerweise nicht.
     
  8. Keinen Plan, der ASR10 Key den ich hier hatte war schon sehr fein, fast weinerlich herzerwärmend im ganzen ...
    Habe dann Einzelausgänge bekommen die ich aber nicht mehr zum Einsatz gebracht habe ... zu großes Teil.
    Rackversion kann bestimmt was. Kollege bekommt jetzt das Dp4+ ... war immer Spitz drauf, heut erschwinglich.

    und da war es wieder ... mal wieder den Topic nicht wirklich gelesen ... ASR10r :oops:
     
  9. Nicht ohne Expander.

    @da5e: falls Du vorhaben solltest, die Dinger nur zu Hause einzusetzen: nur zu. Soll aber auch Liveeinsatz sein, kann ich Dir nur dringend abraten. Die Dinger sind einfach zu anfällig, wenn man sie öfter bewegt, und das liegt in erster Linie an den Steckkontakten.

    Wenn man sich nicht mit Floppies und SCSI rumschlagen will, dann gibts den HxC-Emulator und Lösungen für Kartenleser am SCSI, siehe Yahoogruppen. Alleine schon zum Booten des OS ist der HxC ein Segen, denn das Ganze läuft mit SD-Karten.

    Ensoniq hat allerdings auch ein eigenes Diskettenformat, welches man mit geeigneten (meist teuren) Zusatzprogrammen lesen kann, zB von Giebeler Enterprises. Der Chickensys Translator kanns aber IIRC auch.
     
  10. da5e

    da5e Tach

    Es wird der ASR-10R. Mit 270,00 Euro war ich bei Ebay Höchstbietender. Nicht billig, wollt ihn aber jetzt haben. Nun hoffe ich, dass beim Transport alles glatt läuft, danach bekommt er einen standfesten Platz in meinem Heimstudio und wird nicht mehr von der Stelle bewegt. Bin nun sehr gespannt auf den Sound. An den Dateiworkflow möchte ich noch gar nicht denken ;-)
    Bald beginnt dann auch die Suche nach den Waveboy und Prosoniq Disketten.
     
  11. Je nach Zubehör und Ausbau des Gerätes ist der Preis ok. Wenn bei einem dieser Ensoniqs was klemmt, dann liegts fast immer an den Steckkontakten.

    Ich würde Dir auch raten, Dich in die entsprechenden Yahoo-Gruppen einzuschreiben, da gibts eine für ASR und EPS.
     
  12. chikan

    chikan Tach

    270€ sind doch ganz ok. Ich hatte früher mal den EPS und auch kurz einen 16+. Und seit vielen Jahren ASR 10 als Key und Rack. Meines Eindrucks nach war und ist der ASR 10 irgendwie etwas druckvoller...Vielleicht einfach bessere Wandler?! Von der Synthese nimmt sich das ganze nicht so viel, aber mit Stereosampling und etwas mehr RAM Speicher sowie den weitaus umfangreicheren und besseren Effekten ist der ASR schon die beste Wahl. Der Sequencer wurde auch etwas überarbeitet und dann ist er auch etwas Datenkompatibler mit Roland und Akai...außerdem hast Du noch die möglichkeit zum HD Rec....aber das ist aus heutiger Sicht ja nicht unbedingt der Bringer. Ich habe den ASR übrigens oft auf der Bühne benutzt und fand ihn nicht übermäßig anfällig. Außerdem ist er durch die Patch Selects und andere Kleinigkeiten ein wirklich guter Livesampler. Ich habe sogar mal den Sequencer des ASR auf der Bühne zum Loopsequencing benutzt als nichts anderes ging...würde ich aber nicht noch mal machen. Der vertipp Faktor ist hoch und folgenreich.
     
  13. da5e

    da5e Tach

    Leider hat mein Verkäufer mir heute mitgeteilt, dass der ASR-10R, bei dem Versuch die Systemdisc zu kopieren, plötzlich dein Geist aufgeben hat. Nun versucht er das Gerät günstig reparieren zu lassen. Mein Geld bekomme ich erstmal wieder. :cry:
     
  14. Das ist mehr als ärgerlich, aber leider genau das, was ich mit dem Thema Zuverlässigkeit oben meinte. Spricht auch nicht gerade für den Verkäufer, daß er ein so altes Teil nicht mal hat durchchecken lassen. Tippe auf Netzteilproblem, leider das Übliche bei diesen Geräten.

    Vielleicht doch lieber ein Emu E6400 oder 5000 Ultra? Die sind deutlich zuverlässiger, haben das OS fest drin und können eine IDE-Platte innen aufnehmen, der Stromstecker dafür muß allerdings extra gekauft oder selbst gebaut werden. so geniale Effekte haben die allerdings nicht drin.
     
  15. ich weiß nicht ob meine Kollegen seinen ASR10 verkauft,
    mit Einzelausgängen und allem drum und dran ...

    ist kein r ... sondern ein Key ... ich kann man fragen.
     
  16. da5e

    da5e Tach

    Der ASR-10R soll´s schon sein. Ich mag die Ensoniq Effekte und den Klang der Geräte sehr.

    @microbug: Es wäre toll wenn du ihn bei Gelegenheit fragst.

    In der Zwischenzeit bekommt mein (steht relativ frisch bei mir) Emu Emax I die Aufmerksamkeit! Pah! Wer nicht will...
     
  17. Das war Kalle, nicht ich. Siehe ein Post drüber :)
     
  18. Kollege hat auch noch eine R Version - soll allerdings 4 - 500 Eu´s kosten. (Ist auch nicht sicher ob er einen abgeben will, sagt: 2 sind besser als einer.)
     

Diese Seite empfehlen