Ensoniq *.EDE Disk-Images auslesen & weiterverarbeiten

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von audiotrainer, 23. November 2007.

  1. Hallo,

    gestern habe ich angefangen meine ollen EPS 16+ Disketten (ca. 140 Stück, 2DD, je 800 kB :shock: ) mit epsread auszulesen (schöne Beschäftigung für lange Winterabende ... ;-)) - und, obwohl die Disks stellenweise schon 15 Jahre alt sind, konnte ich die Daten noch auslesen (YIPPIE! :) - die Samples, welche ich eimal in liebevoller Kleinarbeit angefertigt habe sind also nicht weg :D )

    Um die *.EDE Disk-Images weiterverarbeiten zu können, habe ich Awave Studio gefunden - welches aber
    a) nur Löhnware ist (teuer: Fast 100,- EUR :? ) und
    b) nur unter Windows funktioniert

    1. Kennt jemand von Euch zufällig eine freie & kostenlose Alternative, welche mit einem *NIX-OS funktioniert? (kann auch purer Source-Code sein - muß aber nicht)

    2. Ist es möglich (als Sahnehäubchen), alte EPS-Programme (Layers, Instruments) komplett zu migrieren (z.B. in das AKAI *.PGM-Format, welches meine MPC lesen könnte)?

    3. Kann man olle EPS-Sequenzen in ein MIDI-File überführen?

    Beste Grüße!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du kannst bei www.chickensys.com schauen.

    Aber AWave kann ich sehr empfehlen, das macht ja noch jede Menge andere Formate und das Programmhandling ist super. Die Geldausgabe lohnt sich absolut.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kontakt 3 liest EPS/ASR Formate, ist halt Software, dann braucht man danach nicht mal mehr einen Hartsampler.
     
  4. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Re: Ensoniq *.EDE Disk-Images auslesen & weiterverarbeit

    Hast du schon mal sourceforge durchgewühlt? Wenn für unixlike, dann sollte es da zu finden sein.
     
  5. Tja, nachdem ich jetzt eine Weile im Netz gesucht habe, werde ich wohl kaum um Awave herumkommen (was die Anzahl unterstützter Audioformate, Umwandlungsmöglichkeiten und Bedienbarkeit angeht) - habe mir gestern das Demo installiert, macht einen brauchbaren Eindruck, wird aber 'mal wieder "kostenintensiv" :sad:

    In meinem nächsten Leben werde ich wohl eher Blockflöte spielen - ist auf Dauer billiger als die Elektronen-Frickelei ;-)

    Danke für Eure Tips!
     
  6. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Gerade im Blockflötenforum gefunden:

    Barockflöten zu verkaufen

    2 Dolmetschflöten (Sopran,Alt) aus Genadillholz mit Elfenbein;ca. 30 J., aber neu; Optimiert von K. Belz der Fa. C.Mollenhauer/Fulda in 2006;Preis: 1.900,- Euro.
    4 Moeckflöten, Serie Rottenburgh (Sopranino,Sopran, 2 Alt) aus Ebenholz, ca. 30 J.,aber neu; optimiert von K. Belz der Fa. C.Mollenh./Fulda in 2006. Preis:1.200,- Euro.


    Überleg's dir vielleicht nochmal...
     

Diese Seite empfehlen