Ensoniq SD-1 SAMMELTHREAD (kompakt)

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von tom f, 19. Mai 2013.

  1. tom f

    tom f Moderator

    Thema: ENSONIQ SD-1

    (bitte hier keine diskussionen sondern nur konkrete technische fragen/antworten - danke)


    link


    beinhaltet:


    - ede 1.09 (macht aus dd disketten jene die der sd-1 lesen kann)
    - sequencer version 3.0 für eprom 3.0
    - sequencer version 4.1 für eprom 4.1
    - sharweware dos das eine boot disk erstellt die den root inhalt der disk als ramdisk anlegt (ede und sequencer software auf die disk packen bevor man von der disk bootet)
    - manual vom vfx-sd (siehe hohe deckungsgleichheit)

    man braucht also nichts ZAHLEN - immerhin verkaufen das ja einige im netz...


    - wichtig: auf meinem w7 (64) funktioniert die dos installation auf "a:" nicht (programm nicht kompatibel mit 64 bit) - ich musste dazu einen älteren laptop mit win 98 nehmen

    - ob das ganze auch mit einer normalen in win 7 64 erstellten ms-dos bootdisk geht (kein free-dos und ohne ramdisk option) geht weiss ich nicht...

    - angeblich funktioniert mit ede das erstellen von ensoniq-disketten NUR wenn das floppy laufwerk KEIN usb-laufwerk ist (dies konnte ich aber nicht testen da ich kein usb-floppy habe)
     
  2. tom f

    tom f Moderator

    FRAGE 1:

    - konkrete unterschiede zwischen rom 3.0 und 4.1 und repektive welche änderungen (optimierungen) wurden am sequencer vorgenommen ?
     
  3. tom f

    tom f Moderator

    FRAGE 2:

    - kann mir jemand sagen wie (und ob) die diveresen speicherbaren "ebenen" (also "preset" "sound" "sequence" und "song") miteinander verknüpft sind?
    - wenn ich nun eine einzelne sequence speichere werden denn dann auch die eingesetzten sounds mitgespeichert oder muss man das alles "händisch" zusammenführen?
     
  4. Hi,
    Zu 1: Lade dir doch mal das deutsche TS-10/12-Handbuch als pdf herunter. Vieles der grundlegenden Dinge sind bei VFX-SD, SD-1 und TS-10/12 identisch. Der link war in dem ersten thread aufgeführt.

    Zur 2. Frage: in Presets und in Sequences werden stets nur die "Orte" der jeweiligen sounds gespeichert, nicht die sounds selbst. Wenn ein in einem track hinterlegter sound verschoben bzw. durch einen anderen ersetzt wurde, wird dann der neue gespielt.
    Im VFX-SD-Handbuch steht dies auf Seite 2-8, im TS-10/12-Handbuch auf Seite 37 ganz unten.
     
  5. tom f

    tom f Moderator

    besten dank :)

    ich hatte zwar das vfx-sd manual schon mehrfach konsultiert - aber war mir eben nicht sicher ob das meiste deckungsgleich ist.

    mfg

    ps: ich packe das manual noch in das zipfile im link - dann hat es der nächste "neue" gleich leichter :)
     
  6. tom f

    tom f Moderator

    FRAGE 3:


    - wenn ich das richtig verstanden habe sind ja auch auf den cartridges "nur" presets gespeichert aber niemals "waveformes" (so wie es zb beim jd-800 möglich ist) oder?
    - gibt es denn irgendwleche technik-spezialisten die sich zugriff auf das grundmaterial der sounds verschaffen konnten? die stecken dann ja wohl in den system eproms..
    - wäre doch ein spass wenn es jemanden gäbe der aus dem sd-1 sozusagen eine art swappable-rom-sampler gemacht hätte :)


    ich finde es jedenfalls interessant dass die drumkits als "einzelnes" multisample im gerät enthalten sind - soll man sich das dann analog zu einer art riesen sample wavetable vorstellen oder ist das nur eine missverständliche begrifflichkeit ("multisample") denn layers haben die drumkits ja nicht :)
     
  7. Thema: ENSONIQ-Disketten im PC bearbeiten mit "Omniflop".

    Man kann ENSONIQ-Floppys auch im PC (kein USB-Laufwerk) mit der Freeware "Omniflop" lesen, schreiben, formatieren. Das geht zwar nicht "direkt" (also per browsing in einem Dateimanager) aber damit kann man ganze Disketten im PC als image speichern und somit auch kopieren.

    Zum Programm heißt es: "OmniFlop is a utility suite for accessing non-standard floppy disk formats in a standard PC. This is useful for
    archiving and resurrecting ancient data formats and floppy disks."
    Es versteht sich mit einer Unmenge an Formaten!

    Hier gibt's das Tool: http://www.shlock.co.uk/Utils/OmniFlop/OmniFlop.htm

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen