Ensoniq TS10 vs. TS12

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Anonymous, 13. Dezember 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    weiss jemand ob der TS10 die gleichen Features hat wie der TS12 was klangerzeugung und effekte angeht ?
    einfach nur weniger tasten aber selbes innenleben ? ( wenn man von nem ausgebauten gerät ausgeht )



    da verkauft grad einer nen TS12 mit listung von einigen Features
    viewtopic.php?t=29715

    hört sich gut an.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    BTW:

    Auf keyboards.de kann man zu TS-10 und TS-12 Tests aus den Jahren 1993 und 1994 runterladen.

    TS-10 Test (11 Seiten) kostet € 1,25,
    TS-12 Test (7 Seiten) kostet € 1,00.

    PDF-Manuals findet man bestimmt ohne großen Aufwand im Netz. Wenn nicht, einfach bescheid sagen. Ich horte gerne solche Dinge und habe jetzt gesehen, dass ich Manuals zu beiden Synthis auf meinem File-Server habe. Zum TS-12 sogar in deutscher Sprache.

    Siehe z.B. hier:

    http://ts12.de/

     
  4. outgo

    outgo -

    soweit ich weiß sind TS-10 und TS-12 bis auf die Tastatur identisch.
    Die gewichtete Tastatur des TS-12 erlaubt allerdings nicht wie die des TS-10 polyphonen Aftertouch.

    Der Vergleich mit dem ASR-10 hinkt etwas, da vor allem der Effektprozessor deutlich aufgebohrt wurde und einige zusätzlich Algorithmen hat. Die meisten sind Kombi-Algorithmen, so dass man flexibler mit Bussen umgehen kann. Aber es gibt in den Kombis auch neue effekte wie Resonanzfilter mit Hüllkurve, Phlanger (Phaser/Flanger) oder Plates und Ambiences.

    Außerdem ist das Display deutlich größer als das des ASR-10, was die Sound-Programmierung doch viel einfacher macht.
     
  5. orgo

    orgo -

    aber minus sample option wenn ich mich recht entsinne...
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Samples können nur reingeladen werden, nicht direkt. Es ging nur um die Struktur, sie ist identisch.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nö, mein TS-10 hat 8MB sample rom und die geilste synthetische "chamber" geige die ich kenne.
    Das ist der einzige Grund wieso der nie (zum schleuderpreis) verkauft wurde.
    Jetzt ist er grad im alten Bandraum am verstauben


    aber wenn ich das mit den effekten lese frage ich mich ob wir vom gleichen TS-10 sprechen :lol:
    verdammt, ich habe hier keinen platz.............
    poyphoner aftertouch ? ...verdammt...........,)

    merci allerseits !
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der FX Proc ist halt nicht der, wo es die Prosoniq & Waveboy-FX für gibt.
     
  9. outgo

    outgo -

    doch, der prozessor-chip ist exakt der gleiche, allerdings gibt es die funktion nicht, neue effekte reinzuladen wie beim ASR-10.
    die waveboy transwaves lassen sich aber auch in den TS laden.

    @ roter agent: was gefällt dir denn am fx-prozessor des TS-10 nicht?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    dass ich gar nie mitbekommen habe dass da einer ist ;-) , oder es hatte null bedeutung.....könnte auch sein.

    der TS-10 war mein allererster Synth,
    ich habe alle presets durchgesteppt, den Gradnpiano und nen Rhodesklang ausgewählt, bzw. mir den speicherplatz gemerkt, udn das wars dann..........
    Dann habe ich halt Keyboardspielen gelernt damit.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das meine ich doch, es spielt ja keine Rolle warum, es ist halt nicht möglich die FX reinzuschlurpen. Die FX in den Ensoniqs sind aber allgemein gut. Wirklich. DER Grund überhaupt damit zu arbeiten bei den Samplern.
     

Diese Seite empfehlen