Entlötpistole

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von XeroX, 11. August 2012.

  1. XeroX

    XeroX Tach

  2. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Hui, was willste denn alles entlöten?

    Die sehen eher aus wie Profiteile für jemand der den ganzen Tag Sachen entlöten muß.
    Ich hab hier 2 so billige Plastik Saugpumpen liegen, die machen Ihren Job hervorragend. 'Zur Not' liegt hier auch noch Entlötlitze, die ich aber noch nie gebraucht habe.
    Die haben keine 10 Euro gekostet.

    Viele Grüße,

    Sascha
     
  3. Hatten wir das nicht neulich erst oder täusche ich mich?

    Ersa VAC 5 oder eine Soldapullt. Der ganze Billigkram taucht nich, vor allem wenn's um Ersatzspitzen geht. Superprofiteile müssen es aber auch nicht sein.

    Eine Stufe drüber wäre dann einie richtige Entlötstation, die sind aber sehr teuer. Zwischenstufe wäre ein Entlötkolben, da hab ich allerdings bislang nie was wirklich brauchbares gesehen. Es geht ja darum, schlagartig ordentlich Sog aufzubauen, und das funktioniert mit diesen komischen Gummihupen schon gerade mal garnicht. Die Entlötstationen haben dafür einen Kompressor und einen pneumatischen Fußschalter, der den Sog dann auch wirklich schlagartig abgibt.

    Für normales, gelegentliches entölten sind diese Pistolen Overkill und, wie ich schon schrieb, teuer.

    Vielleicht bekommst ja auch irgendwo eine gebrauchte Entlötstation her.
     
  4. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Florian anwander hatte kürzlich auch was gepostet, war auch um die 400.- IIRC.

    nachdem ich mir bei fast sämtlichen doepfer platinen an denen ich entlöten mussste lötaugen rausgehauen habe denke ich sowas macht wirklich sinn.
    hätte jetzt auch gerne eine.
    ...........bei doepfer darf man ja bei sämtlichen hüllkurven erst mal kondenser umlöten........ :roll: so als besipiel.
    Ken stone platinen sind auch übel zum entlöten. auch schnell futsch.


    zauberwort entlötstation ? muss mal ein auge drauf werfen auf unserem hiesigen marktplätzchen
     
  5. changeling

    changeling Tach

    Mit wieviel Grad lötest Du?

    Ich hab schon vier Doepfer Busplatinen entlötet und da keine Probleme gehabt, waren allerdings ältere Platinen.

    Bei Ken Stone hatte ich auch noch keine Probleme beim entlöten und da waren sowohl recht alte (2006/2007) als auch neuere von letztem Jahr dabei.
     
  6. Hi,

    ich habe mir jetzt mal folgendes Geraet bestellt.

    90W Desoldering Iron

    Der preis ist ja noch ganz akzeptabel, wie ich finde. Ich werde dann mal berichten, wenn das Geraet da ist. Wer schon mal einen IC im Dil Gehaeuse raus geloetet hat, der wird sicherlich auch wissen, warum die Plastik Saugpumpen da nur unbefriedigend sind. Gerade auch, wenn das Bauteil nicht beschaedigt werden soll.....

    greetz
    orange
     
  7. ACHTUNG, ACHTUNG !

    Mein De-Soldering Iron ist neulich angekommen und nun habe ich es gestern mal ausprobiert. Äußerlich macht das Gerät einen anständigen Eindruck ! Die Bedienungsanleitung ist in Chinesisch gehalten, was aber nichts macht, denn das Gerät ist selbsterklärend.

    ABERr: Das Teil ist entweder defekt oder für die 120 Volt in den USA usw., obwohl in der Ebay Auktion klar und deutlich drin steht, das es für 220V ist. Dieses kann man auch auf den Labeln, die auf der Pistole angebracht sind, sehen. Also entweder die Chinesen haben mich verarscht und einfach ein 120V Gerät umgelabelt und so verkauft, oder das Teil ist schlichtweg defekt.

    Wie auch immer, ich habe das Teil gestern angeworfen und konnte zwei Widerstände bequem heraus löten. Dann habe ich bemerkt das das Teil immer wärmer wird, obwohl es auf der niedrigsten Stufe stand. Dann fing das Teil, also die Heizstufe sogar an zu glühen, wurde quasi orange ! Geil dachte ich, ist ein echtes orange de-soldering tool :twisted:
    Ich wollte schnell den Stecker ziehen, aber dann sprang schon die Sicherung raus. Das Teil ging ab wie das Riff von Hells Bells… :mrgreen:
    Danach habe ich es erst mal abkühlen lassen und nun versuche ich das Geschäft zu stornieren.

    Nach meiner schlechten Erfahrung kann ich dieses Gerät nicht weiter empfehlen :agent:

    Greetz
    orange
     
  8. Ohje. Gut zu wissen. Wenn Du sowas in einem Elektronikerforum oder in de.sci.electronics schreiben würdest, kämen jetzt etliche hämische Postings von wegen Billigschrott und so. Ist aber auch so, daß nicht alles preisgünstige Zeuch aus China gleich Schrott ist. Ich drück Dir die Daumen, daß das mit der Rückabwicklung bzw Austausch klappt.

    Vielleicht willst ja auch bissl mehr ausgeben und was von Ayoue kaufen? Die sind ja in dem Bereich inwischen wohl eine Marke, die man nicht übersehen sollte, zumindest standen die Kollegen aus d.s.e dem nicht ablehnend gegenüber.
     
  9. Ja im Elektronikforum darf man das nicht posten. Andererseits verstehe ich die Hersteller nicht, denn fuer den Hobbymarkt koennten die doch auch so ein Ding bauen. Das verkauft sich dann bestimmt wie geschnitten Brot. Also die ersten zwei Bauteile gingen super raus mit dem Ding. Der Chinese hat sich schon gemeldet und meint, das die Heizstange einen Defekt hat. Naja wir werden mal sehen....

    Greetz
    orange
     
  10. Ich fürchte mal daß die Hersteller von dieser Art Werkzeug auch noch nicht begriffen haben, daß sich im Hobbybereich mit sowas mehr Abnehmer finden als im Profibereich. Andere haben das schon länger begriffen.

    BTW: ICs auslöten hab ich mir irgendwann abgewöhnt, vor allem den Versuch, es lebend rauszulöten. Ich hab lieber die Beinchen mit einer Präzisionszange abgekniffen und dann die restlichen Pinne einzeln ausgelötet, das ging besser. Wenn ein IC natürlich funktionsfähig ausgelötet werden soll, muß man das natürlich anders machen ...
     
  11. Und genau darum geht's mir ja ! Ich denke das wird mit dem Teil kein Problem sein...

    Grüße
    Orange
     
  12. Ist das krass, das zumindest von der Optik her komplett die alte Version des DenOn-Teils - 100%ige Kopie...
     
  13. Tatsache. Daher kam mir das auch so bekannt vor ...
     
  14. So der China Clone ist nun auf dem Weg zurueck zum Hersteller. Kohle bekomme ich zurueck. Der Haendler wollte mir die passenden Ersatzteile zusenden, habe kurz dfueber nachgedacht und mich dann doch fuer die Rueckabwicklung entschieden.
    Danach habe ich mir direkt das Hakko 808 geordert. Ist zwar etwas teurer, dafuer funktioniert es und man kann alle Teile nachkaufen, was ja auch wichtig ist. Das hatte ich bei meinem ersten Versuch total ausgeblendet....

    Gruesse
    orange
     
  15. mokkinger

    mokkinger Tach

    ich hab mir vor ca. nem Jahr diese hier gekauft:
    [​IMG]
    http://www.reichelt.de/Diverse-Rewo...=4126&ARTICLE=90912&SHOW=1&START=0&OFFSET=16&

    Habe damit ein komplettes Amek 16 Kanal-Pult BCII restauriert, alle caps raus, einige widerstände und eine ganze menge Kabel... bisher kann ich nur sagen: top! gut gemacht, die absauglösung ist gut zu reinigen, die temperatur super regelbar und alles in allem einigermassen gut verarbeitet; für 120 € sicher kein vollprofiteil, aber meine belange deckt das total gut ab...

    gruss mark
     
  16. Das ist ja mal ein Preis, wo ich auch zugreifen würde. Immerhin ein 60W-Löteisen dabei, der Entlötkolben gar 80 (meine olle Ersa hat 40W, überlege, ob ich der einen anderen Kolben spendiere). Dummerweise wieder so ein Chinateil, bei dem man nicht weiß, wie lange es Teile dafür gibt.

    Für meine Ersa von 1981 bekomm ich immerhin noch passende Lötspitzen und einen neuen Kolben, der an die Station paßt (die Heizpatronen für den alten gibts nimmer).

    Aber wenn das Ding ordentlich tut, kann man nicht meckern.

    @Orange: Gute Maßnahme. Wo hast denn die bestellt und zu welchem Preis?

    Handendlötlutsche tut ja, auch wenn mein linker Daumen nach Tastertausch bei DX7II und MPC2000XL gerade mal stärker beansprucht wurde. Jeden Tag möcht ich sowas nicht machen, und wenn doch dann nur mit Entlötpumpe mit Fußschalter :)
     
  17. Hi,

    ich habe das Hakko 808 hier in UK bestellt:

    Hakko 808

    Preisliste

    Ich wollte schon direkt in den USA bestellen, denn dort ist das Gerät billiger zu bekommen, doch da bin ich mir nicht sicher ob man dann die 220V Version bekommt.

    Grüße
    orange
     
  18. XeroX

    XeroX Tach

    Meine Hakko 808 kommt auch nächsten Montag aus Japan an.
    200 €
    Bin schon gespannt auf das Teil ;-)
     
  19. Ich denke der Spaßfaktor wird es Wert sein. Endlich kann man auch problemlos DIP Sockel und DIP IC's rauslöten ohne die Platte bzw. das Bauteil zu beschädigen ! Ist zwar nicht billig, aber ich denke es lohnt sich, bedenkt man doch wie leicht das Entlöten nun von der Hand geht.

    Greetz
    orange
     
  20. changeling

    changeling Tach

    Das ist fast schon ein Jahr her, mittlerweile angekommen? ;-) Erfahrung damit?
     
  21. fairplay

    fairplay Tach

    ...das Ding habe ich (von Florian verkauft bekommen) bei Buerklin gekauft...

    ...und benutze es oft! - meine Ansprüche an meine Löterei sind deutlich gestiegen und potentielle Lötfehler werden leicht und frühzeitig korrigiert...
     
  22. changeling

    changeling Tach

  23. fairplay

    fairplay Tach

    ...gib mal als Suchterm 'SC7000Z' ein - das ergibt dann ein ganze Liste von Ergebnissen:



    ...ach so: den Ständer würde ich unbedngt mit dazubestellen - also, ich habe ihn dazubestellt und wüßte nicht wie ich das Ding ohne nutzen sollte...
     

    Anhänge:

  24. s-tek

    s-tek Tach

    ich hab n totales billigteil. nachdem mir n freund empfohlen hat das teil mal sauber zu machen und neu einzufetten(hab einfach reines melkfett genommen, vaseline oder fahradkettenfett geht auch), läuft das teil und zieht wie nie zuvor ;-)
    ick denke für normale anwendung, selbst zeitlanges tägliches löten, isses unnötig sich n teures teil zu kaufen. ausserdem gibts ja noch entlötlitze. funzt auch sauber bei durchkontaktierungen.
     
  25. fairplay

    fairplay Tach

    ...ja, das kann sehr gut sein; allerdings würde ich den Spaßfaktor mit einem guten Werkzeug arbeiten zu können nicht unterschätzen...da machen auch nicht soooo tolle Arbeitschritte einfach trotzdem Spaß...

    ...und in meinem Fall führt es ganz klar dazu, dass ich eine akzeptable Lötstelle auch noch mal auflöse und neu-löte, weil es einfach kein Problem ist, schnell und sauber funktioniert...

    ...Litze hat bei mir immer nur zu Sauerei geführt - war kein Spaß und hat viel-viiiiiel länger gedauert...
     
  26. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Entlötlitze fühte bei mir immer nur dazu, daß ich die Litze sauber an der Lötstelle festgelötet hatte. :)
     
  27. Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Mit dem Hakko 808 bin ich sehr zufrieden, da bekommt man die Teile sauber und unbeschädigt heraus. Man kann die Teile dann noch weiter verwenden. Wer viel lötet sollte sich vernünftiges Werkzeug kaufen, und nicht den billigen Ching Peng Schrott.
     
  28. s-tek

    s-tek Tach

    diese aussagen über entlötlitze kenn ich auch. habs selbst erst vor 2 wochen ma ausprobiert und mir vorher nur n kleines youtube video angesehen über das funktionsprinzip. weiss gar nich was immer alle haben. das läuft super :D
     
  29. changeling

    changeling Tach

    Da das selbst aus UK ungefähr halb so viel wie das SC7000Z kostet, scheint mir das so die beste Lösung zu sein. Was sollte man denn so als Zubehör gleich mitbestellen? Ich denke mal die zur Düse (Nozzle) passenden Cleaning Pins & Drills (braucht man die Drill Holder?), aber ich habe keinen Plan, welche Düsen überhaupt sinnvoll sind und ob überhaupt eine dabei ist. :dunno:
     
  30. Hi,

    beim Hakko 808 war das Reinigungsset, mehrere Ersatzfilter sowie eine Düse dabei. Damit kann man gleich loslegen. Ich habe mir noch einen Ständer (Iron Holder / No. C1100) dazu gekauft. Schön ist auch, dass man alle Ersatzteile / Verschleißteile nachkaufen kann. Das geht bei den China Geräten natürlich nicht.
     

Diese Seite empfehlen