Entwicklung eines Synth-Netzteils

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von MvKeinen, 8. Dezember 2007.

  1. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    sooooo, hab gestern in meiner ersten Lötstunde ein probenetzteil + 15 V auf einer Rasterplatine gemacht. Unter theorietischer und praktischer Anleitung... und ein wenig dämmerts. :D

    Und die LED leuchtete wie die aufgehende Sonne über dem Synthieland.

    Das war ein Schaltung so einfach wie möglich:
    Ein fetter Transformator, Dioden Gleichrichter, 2 Transistoren, Kondensator IC und ne Leuchtdiode die wir noch als Testindikator drangehängt haben. grob gesagt. Wir haben auch ein digitales Oszilloskop an die ganzen zwischenstufen gehängt und überall tut die schaltung was sie soll. Die "Noppenwelle" hinter dem Gleichrichter, der abgerundete Sägezahn hinter den Transistoren und hinter dem IC wars ein perfekter Strich. (wichtig zu wissen, dass wir ein digitales Oszilloskop hatten. Ich könnte mir vorstellen, dass man durch ein analoges noch ein paar noppen im Spannungsverlauf gesehen hätte. Hierzu frage unten.)

    So. jetzt will ich wissen, was für Synthesizerspezifischen Optimierungen für ein anständiges PSU noch vonnöten sind und warum. Das sind meist die weiteren TransistorICs die für eine weitere Gradlienigkeit in der Spannung sorgen sollen. Trimmer? Mein Lötlehrer hat in seiner "Lötkarriere" ;-) noch nichts mit Synthesizern zu tun gehabt. Und ich will sicher sein, dass das Teil was ich dann baue den Anforderungen entspricht.

    Im Netz hab ich folgendes Platinenelayout gefunden (Bergfotron):
    http://hem.bredband.net/bersyn/psu.htm
    Layout
    http://hem.bredband.net/bersyn/PSUPCB_l.pdf
    component placement:
    http://hem.bredband.net/bersyn/PSUPCB_k.pdf

    Gut?/Schlecht?

    Möglichkeiten für das Produzieren von Platinen nach Layouts ist vorhanden.

    2 Sachen sind mir noch nicht ganz klar:
    1. Transformator: Wir hatten einen Ringkerntransformator.
    - Muss man bei der Wahl des Transformators auf etwas achten wenn man später noch weitere PSUs zB +/- 12V dranhängen will? Da war was von wegen Mittenabzapfung?!? Oder muss etwa ein zweiter Transformator dazu? hoffe nicht.
    - Strahlung des Transformators?
    - Platzierung?
    2. Kühlung: Wir hatten diese TransistorICs an deren Kopf man noch einen Kühlkörper hängen konnte. Tommy meinte mal am Anfang der Threads:
    Also gehts darum vor allem die ICs kühl zu halten. Die haben doch auch ne Befestigung für einen Kühlkörper am Kopf. Würde das mit Tommys Vorschlag zusammen ausreichen oder sollte dann noch zusätzlich ein Kühlkörper ran?

    Jo, ich werde dann mal die ganzen PSU threads hier durchackern. Ist aber manchmal sehr zeit- und nervenaufwändig die richtigen Infos rauszupicken. Deshalb, wenn jemand Zeit hat wärs cool wenn hier jemand was schreiben könnte.
    ;-) Gruß
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab das vom miniPSU-Netzteil-Thread abgetrennt, der ist eh schon voll genug.

    Manchmal scheint ihr zu vergessen, dass ihr auch selber Thread eröffnen dürft. :P Mit "mini" hat das ja nix mehr zu tun.

    Ist halt die Frage, ob man sowas überhaupt noch braucht oder ob nicht nen normales Schaltnetzteil oder fertiges lineares Netzteil (z.B. PowerOne, Condor, etc.) besser ist.

    Falls Du die Informationen bündeln willst:
    Es gibt ja das WIKI beim Moogulator:
    https://www.sequencer.de/synth/index.php/DIY

    Ein Thread wird über kurz oder lang wieder unübersichtlich.

    Ein paar Informationen hab ich auch schon auf sdiy.de zusammen getragen, z.B.:
    http://www.sdiy.de/de/einsteiger/kuehlkoerper.html

    Wie Du schon gesagt hast, ist das allerdings viel Arbeit, daher wächst die Seite nur langsam und ein Wiki möchte ich da nicht einbauen.
     
  3. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Vielen Dank. Ich wusste doch, dass im forum schon alles da ist.

    bleibt noch die Frage ob das Layout was ich oben verlinkt habe Grundsätzluch OK ist.

    Ist mir halt sympatisch weils klein ist und der Typ wohl Ahnung zu haben scheint.

    Ich könnte halt am WE ein paar von den Platinen Ätzen. und ein 12er und ein 15er aufbauen.
    Dann Busplatinen im Lochraster für Doepfer und 15V.

    Edit: Dann les ich mir dasmal durch... (busplatine)
    https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=11770&highlight=busplatine
     

Diese Seite empfehlen