envelopecharakteristik beim VIRUS TI verändern ...

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von kl~ak, 20. Januar 2014.

  1. kl~ak

    kl~ak Tach

    mir gefallen die charakteristika der hüllkurven beim TI nicht _ haben sie noch nie - aber jetzt wirds merklich unangenehm. ansonsten find ich die ksite ja super für so polyphones und werde den auch behalten.


    jetzt die frage: hat jemand einen nachvollziehbaren patch für die veränderung der hüllkurvencharakteristik (vor allem decay!) und würde mir den hier unterbreiten ...


    :nihao:
     
  2. kl~ak

    kl~ak Tach

    also müsste ja eigentlich über die modmatrix gehen - nur was muss ich machen um bei exp bzw log rauszukommen :denk:

    ich bekomme es nichteinmal theoretisch hin _ bitte mal ne gedankenstütze :nihao:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    na - jetzt sprichst du das an, was ich hier oft schon gesagt habe - die das ist generell ein Problem der Viren.
    Du KANNST die Matrix doppelt machen, dann geht es etwas schneller - aber nicht natürlicher oder schöner. Sorry.

    Ist schon immer so, übrigens auch bei Pitchmod oder LFOs in höheren Geschwindigkeiten - die entgleiten seltsam.
    Oder ist das inzwischen beseitig?
     
  4. kl~ak

    kl~ak Tach

    mir gehts hauptsächlich um das decay bei filterzaps ... zu langsam bzw. eben hätte ich das gerne exponentieller ....


    man kann das ja über di modmatrix machen -> die frage ist halt was route ich auf das decay, damit ich bei einer exp. envelop rauskomme ???

    atack wäre log. auch sehr schön ... sustain ist ja nicht der rede wert und decay2/release ist für mich ok so ... aber decay und atack ist schon unschön - vor allem wenn man von modular gewöhnt ist sich das so machen zu können wie man es braucht (auch ebn durch die vca´s)



    mischt man die gleiche env pos. auf atack und neg. auf decay :dunno: -> mir fehlts gerade intelektuell ein wenig ... oder gibts noch andere tips wie man das machen kann ??? (einen lfo als env. auf die adsr) ????
     
  5. kl~ak

    kl~ak Tach

    kein theoretiker hier, der mir das als verknüpfung zweier funktionen kurz beschreiben kann ???
     
  6. kl~ak

    kl~ak Tach

    sehr nett :nihao:


    also wie ich es mir schon gedacht habe ... werd ich direkt ausprobieren, wenn ich den virus wieder vor mir habe -> mal hören wie sich das anhört ... vielleicht kommt man ja an eine exponentielle charakteristik nahgnug heran ...



    danke ertmal :supi:


    die anleitung ist auch sonst sehr gut ... :shock:
     
  7. kl~ak

    kl~ak Tach

    die anleitung ist sowei super ...


    funktioniert auch _ allein die hülkurven sind nicht die schnellsten


    ich ziehe die chords(die bei mir eh kein keyfollow haben) einfach durch modular(stereo) und sample mir das ab .... da haben die beim virus ein wenig versagt
    :doof:
     
  8. Kannst du mal den Sound den du willst hochladen?
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    decay negativ modulieren via dynamik.
    allgemeiner basistrick.
    oder über Ramp.
    mache ich viel beim Xpander..

    hab aber nicht nachgelesen was da im link steht, ist aber mit jedem matrix-synth machbar. auch mit denen, die klingen ;-)
     
  10. kl~ak

    kl~ak Tach

    es geht im eigentlichen nur darum die filterdecay so kurz machen zu können, das nur ein nadelimpuls stehenbleibt - und dann (es geht um dubchords) leicht am decay zu tweaken um die typischen dubchord (ich glaube das heißt stabs) zu bekommen. die ergebnisse sind schon sehr gut aber wenn man das mit analoger klangerzeugung verkleicht doch sehr "unsnappy" gerade die kurzen pegelspitzen sind zu lang _ darüber hinaus ist der modulationshub der filter-ENV. einfach zu klein oder die charakteristik nicht ausgeprägt genug ... auch mit extremen einstellungen erreiche ich nicht den gewünschten effeckt -> das gleiche oder noch vielmehr gilt auch für die amp-ENV. richtig knackig geht da nicht = alos wenn ich nur ne adsr in einen vca patche knallt das schon so unglaublich _ das geht mit dem virus einfach nicht => oder ich habe den trick noch nicht gefunden ....


    es bleibt spannend :mrgreen:
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Korg, Cwejman, Clavia... *G*

    350€.
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    verstehe ich nicht :dunno:
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei den fallen die Hüllkurven nicht auseinander.
    Heißen aber nicht Milchbrötchen. Wenn auch bei Korg nur in der Real-Synth Ecke und bei den günstigen Microserien. Schon komisch.
     
  14. kl~ak

    kl~ak Tach


    also ich gebe ja auf deine meinung ne menge _ aber irgendwie kommt die aus den sätzen nicht raus ??? ich habe mir echt mühe gegeben aber es klappt nicht ...


    1. satz: hüllkurven fallen auseinander :dunno:

    2.satz: fehlt das verb :dunno:

    3.satz: ja!


    => sorry bin da eignetlich nicht kleinlich weil ich selber nicht schreiben kann und das auch noch falsch :denk: aber ich würds gerne verstehen ... grüße klikklak
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Da fehlen dann diese Basisdaten:

    http://sulyswelt.de/ged/Ruediger.htm -> scroll down zu
    Monseur Lecroix
    Abschnitt 3 -

    -> Muss mich entschuldigen, es sind Milchhörnchen, die auseinanderfallen. Nicht Milchbrötchen.
    __




    in vereinfachtem Chinesisch: Ein Microkorg hat Hüllkurven die ok sind und schnell genug. Trotz Kosten von unter 350€.

    Decay doppelt negativ modulieren oder Intensitäten entsprechend durch Hüllkurve modulieren hilft nur ein bisschen gegen Hüllkurven, die nicht gut skaliert sind.

    Und Witze erklären ist doof. Besonders wenn der Witz eher schwach war ;-)
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Eine analoge Hüllkurve hat 'ne kurze Ladezeit, fängt nie beim Maximum an, damits so richtig schnappt musst du also auch an der Attack Phase der digitalen Hüllkurve arbeiten. Bin mir nicht ganz sicher was beim TI funktioniert hat, aber manchmal hilfts auch die Resonanz mit 'ner Huellkurve zu belegen oder 'nen Bandpassfilter parallel zu schalten.
     
  17. kl~ak

    kl~ak Tach

    das mit der atack werd ich mal testen _ evt. liegts auch eher daran ....
     

Diese Seite empfehlen