Erfahrung TR 9090?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von phunk80, 26. September 2009.

  1. Hey Servus,

    ich suche mir gerade ein neues Selbstbauprojekt im Bereich Roland Clone und bin neben der MB 808 auch auf die TR 9090 von Trevor gestoßen.
    Die 9090 interessiert mich sehr, allerdings erscheint Sie mir vom Aufbau her etwas komplizierter zu sein als die 9090. Auch würde
    ich gerne einen Sequencer integrieren, so wie es Marko von mulletronic vorgemacht hat.

    Meine Fragen wären:
    1.) Die 9090 Dokumentation ist von 2002. Gibt es dafür in DE noch alle Teile problemlos zu beziehen?
    2.) Hat einer von Euch das Ding mit der Sequencer Erweiterung gebaut? Wen ja, welche. Mulletronic oder die von ucapps adaptiert?
    3.) Wie ist der Bauaufwand im Vergleich zur MB-808 von Moogah einzuschätzen (Gehäuse mal außen vor)


    Würd mich freuen, wenn hier der ein oder andere was dazu beitragen könnte.
    vielen Dank,
    Alex
     
  2. Es ist bei solchen Fragen immer hilfreich, einen Link zu posten.

    Du wirst die PICs benötigen, die Trevor dazu verkauft hat, sonst wird das nichts. Dass außer den PICs ein Bauteil schwer zu beschaffen oder nicht subsituierbar sein sollte, halte ich für ausgeschlossen.
     
  3. Vorraussetzung ist natürlich das Vorhandensein des von Trevor angebotenen KITs inkl. Pics.
    Meine Fragen bezogen sich auf den Sequencer und die restlichen Bauteile.


    Hast Du selbst die 9090 gebaut?
     
  4. Nein, war auch nie der Fall. Es gibt ein paar Spezialteile, die schwer erhältlich sind, genau wie der MB-808.

    Ich hab mein Kit zwar verkauft, hab aber die Mailing-Liste zumindest sporadisch beobachtet und von keinem gehört, der das Teil mit Sequencer gebaut hat.
    Doug Wellington hat aber zumindest ein Gehäuse in Planung, was ne 9090 inkl. Midibox 808 Sequencer vorsieht. Wird aber sicherlich noch was dauern.

    Würde dem Midibox 808 Sequencer den Vorrang geben, da steckt eine grosse Community hinter, während der Mulletronic ein Einzelkämpfer-Projekt ist, bei dem Du auch weniger Support bekommen wirst.

    Aufgrund der geringeren Bauteiledicht ist die MB-808 zumindest einfacher aufzubauen, da hier aber noch der Sequencer dabei ist, dürfte der Aufwand ungefähr auf dasselbe rauskommen. D.h. mit einberechnetem Sequencer ist die 9090 definitiv aufwendiger zu bauen.

    Eigentlich kommt es aber doch eher darauf an, ob Du einen TR-808 oder TR-909 Klon haben willst. :?

    Momentan gibt es die MB-808 auch gar nicht, ein drittes Batch ist zwar in Planung, dazu gibt es aber schon eine ellenlange Warteliste.
     
  5. Hey changeling,

    danke Dir schon mal vielmals.

    Ich bin bereits auf der 808 Warteliste eingetragen, allerdings habe ich auch bei diesem Projekt das Gefühl, dass es da nur sehr
    langsam vorangeht. Nicht verwunderlich wenn ein einzelner Alles planen und organisieren muss.

    Ich werde jetzt einmal die Teileliste für die 9090 durchgehen und sehen was kompliziert werden könnte.
     
  6. Moin Moin,

    falls es noch für irgendjemand von Interesse ist, habe ich die letzten beiden Tage damit verbracht die Bauteilliste
    auf den neuesten Stand zu bringen, auf Verfügbarkeit zu prüfen und die Kosten zu überschlagen.

    Allein die Bauteile bei Mouser.com belaufen sich auf
    224€ + MwST.

    Dazu kommen dann die Boards von Trevor, Potis, Knöpfe, Gehäuse, Vinylaufdruck, Netzteil,
    Sequencer Bauteile, Zusätzliches Material.

    D.h. das Projekt beläuft sich mit Sicherheit auf mind. 500 Euro, wenn es anständig gemacht
    werden soll. Ich würde eher mit 600-700 kalkulieren. Zeit nat. außern vor, denn das ist ja
    der Gedanke von DIY.
     

Diese Seite empfehlen