Erfahrungen mit DSO's ?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von andreas2, 15. Dezember 2013.

  1. swissdoc

    swissdoc back on duty

    sieht nett aus, ich würde mir vor allem Gedanken um die Mini-Jacks machen. Stabil geht anders.
     
  2. Darum mache ich mir weniger Sorgen, soll ja nicht zum Sevice-Gerät werden. Ich möchte schlicht und einfach mal manche Welle optisch betrachten und nicht meinen Röhren-Oszi dafür anwerfen. Vielleicht kennt ja wer diese Teile .. ?
     
  3. jo, das geht. ich hab so ein ding und benutze es ab und zu dafür.
     
  4. Welches von den beiden hast Du ?
     
  5. das DSO203. Ist schonmal ganz hilfreich beim Basteln, wenn man zwei Spannungen anzeigen lassen kann.
     
  6. Geht das gleich aus der Packung, oder musstest Du erst umfangreich 'fummeln' / kalibrieren etc. ?

    Danke und LG
     
  7. nun, du brauchst das handbuch / wiki (gibt's online). da steht die startup prozedur beschrieben. wenn ich mich recht erinnere: bei einigen geräten ist offenbar die batterie falsch angeschlossen, so dass das gerät beim einschalten erst mal kaputt geht. also zu aller erst das überprüfen (alles nötige dazu steht im wiki). und danach, glaube ich, laden, und als nächstes kalibrieren. die dafür nötigen schritte habe ich in ermangelung eines labornetzteils nicht alle durchführen können. damit konnte ich bisher leben.

    die bedienung ist im allgemeinen etwas fummelig, aber nicht total unlogisch. ab und zu braucht's einen blick in's handbuch.

    ich habe noch kein update gemacht, oder alternative software aufgespielt.
     
  8. Es sieht unstabil aus, aber die Mini-Jacks packen kräftig zu, besser als ne 3,5mm Klinke.
    Ich hab mir das DSO201 spendiert, gut 60€ war mir der Versuch wert. Firmware und Manual gibt es hier:
    http://www.minidso.com/bbs/read.php?tid=408
    Die aktuell aufgespielte Firmware wird ganz kurz beim Start angezeigt. Fürs Update kopiert man die entpackte DSO201V_4.22.hex Datei auf das angezeigte 'Wechsellaufwerk' DFU V_3_11_A und bootet das DSO201 neu. Die Dateiendung *.hex wechselt dabei auf *.rdy und das Gerät hat sein Update. MicroSD Cards bis 2Gb (FAT) werden unterstützt.

    Frage beantwortet ? Für den Betrieb einfach mal die Menüpunkte anchecken, ich finde es selbsterklärend. Auch das Speichern der Bilder in *.bmp ist kein Thema, sehr praktisch. Für genaue Messungen würde ich aber einen normalen Oszi nehmen, zum Betrachten der Waves reicht das DSO201 allemal. :D Mal schauen, wie lange es hält, Verarbeitung ist schon 'Plaste und Elaste'.

    LG
     

Diese Seite empfehlen