Ersatz für OpAmp µPC4558C ?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von XCenter, 1. Juli 2009.

  1. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Hallo Leutz,

    Newbie-Alert: ich wage mich erstmals an ein DIY-Projekt und habe mir dafür Dirk Lindhofs 808-Clones ausgesucht, konkret die BassDrum:

    http://www.msc175.de/geraete/DL-808/DL-808_bassdrum.htm

    Einzige Hürde sehe ich in folgendem Hinweis:
    "Die Operationsverstärker vom Typ µPC4558C werden nicht mehr hergestellt, bzw. sind nur noch schwer erhältlich. Aber hier ist eine Alternativen leicht gefunden."

    Meine Jahrzehnte alten Elektronikkenntnisse entstauben mühselig und mit OPs habe ich Null Erfahrung. So leicht fällt mir das Finden einer Alternative daher nicht.

    Beim Musikding gibt´s den OP RC4558P. Kann ich den problemlos stattdessen verwenden?

    Ich hoffe das Verständnis für die Technik kommt mit der Zeit. :roll:
     
  2. Ilanode

    Ilanode Tach

    Wenn man den Text ganz liest, kommt die Lösung gleich frei Haus:

     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Das ging ja schnell. Hab ich wirklich den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen? Peinlich. :oops:

    Aber so wirklich klar sehe ich nicht: die beiden TL sind ja nicht identisch. Beim 71er ist Pin6 "Out", beim 72er "In".
     
  4. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ja, das Pinout von TL071 und TL072 ist unterschiedlich und evtl. wieder anders beim 4885.

    Ist das wichtig? Ich bin davon ausgegangen, dass Du ohnehin keine zu bestückende Platine hast, sondern Dir eine machen musst. Dabei kannst Du das doch berücksichtigen.
     
  5. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Nee, Platinenlayout, Bestückungsplan, das ist alles super dokumentiert und vorhanden. Deshalb hatte ich gehofft mit dem übersichtlichen Modul einsteigen zu können.
    Wie ich die Platine selber nach dem vorhandenen Layout ätze weiss ich auch schon. Das ist alles kein Thema. Wenn ich die Bauteile zusammen habe, kann ich das gleich umsetzen. Hilft ja auch der Motivation. ;-)

    Ich hab jetzt auch gesehen, dass der Schaltplan bereits um den TL072 aufgebaut wurde. Also alles kein Problem, wenn man mal genauer hinschaut. Der einleitende Hinweis auf den 4558 hatte mich doch zu sehr irritiert.

    Mir ist schon klar, dass ich das Pferd von hinten aufzäume. Im Idealfall weiss man vorher, was in der Schaltung vor sich geht. Ich bin ja auch gewillt mir das notwendige Knowhow anzueignen und völlig laienhaft bin ich in Elektr(on)ik auch nicht. Aber das ist alles urlange her, dass ich das mal gelernt und genutzt habe.
    Nur, wenn ich mich erst wieder ein halbes Jahr in den ganzen Ranz einlesen muss, bevor ich eine Platine mit zwei Dutzend Bauteilen anfassen sollte, dann lass ich es besser gleich. Es soll ja Spass machen. Learning by doing finde ich schon sinnvoller.

    Ich bin für jeden Input dankbar, der mir das erleichert, aber ich setze mich mit dem Datenblatt zu den TLs natürlich trotzdem hin und versuche das in Einklang mit dem Schaltplan zu bringen. Ich will´s ja verstehen. :P

    Doof ist nur, wenn man nicht weiss, ob man sich verrennt oder nicht.

    Auf jeden Fall Danke für die Rückmeldung. Hat mich wieder auf Spur gebracht.
    :)
     
  6. Ilanode

    Ilanode Tach

    Papperlapapp. ;-) Ich baue seit Jahren Module und weiß überhaupt nicht, was in ihnen passiert.

    Allerdings muss ich gestehen, dass ich jetzt den Band 5 (OP-Amps!) aus der Elektor-Reihe "Elektronik gar nciht schwer" lese. Ist vllt. auch für Dich ein Tipp, um Dir Wissen (wieder) anzueignen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    4558 sind absolute Dual-Standard OPs, die es von vielen Herstellern gibt.
    Da muss nicht µPC vor der Zahl stehen.

    TL072 sind Pinkompatibel, TL071 sind einfach OPs - und was anderes.

    TL072 sind JFET-OPs, die haben einen höheren Eingangswiderstand, grösseren Offset und mehr Probleme mit dem Rauschen (wie das im direktvergleich zu 4558 ist weiß ich allerdings nicht - nur das sie nicht mit "guten" bipolaren Audio-OPs mithalten können. )
     
  8. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Ich liebe euch! :kussi:

    Dann werde ich gleich die nötigen Teile bestellen und nexte Woche loslegen. Dann fängt auch mein Sommerurlaub an und ich kann mich ins Desaster stürzen (muss das nur noch meinem Herzblatt klar machen). Entweder wird das ein Fiasko oder ich werde der deutsche Bob Moog. ;-)

    Die Elektor-Bücher sind ja anscheinend Standard. Hab ich auch schon auf dem Einkaufsradar.

    @Fetz
    Ich werde mir den TL072 sockeln und mit einem 4558 vergleichen, sobald die Schaltung prinzipiell funzt. Mal sehen, ob´s nen Unterschied macht. Danke für die Details.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei den meisten Schaltungen ist der Unterschied egal, und sonst kommt es auf die Details an.

    Der "Trick" an Operationsverstärkern ist nämlich, dass die ein idealisiertes Bauelement sind, und das praktisch auch recht gut in die Tat umsetzen.
     

Diese Seite empfehlen