Erster Liveauftritt

Dieses Thema im Forum "Bühne" wurde erstellt von flasher, 7. Mai 2007.

  1. Joa, bald ist es soweit... ich werde meinen ersten Liveauftritt haben. Nun, da ich ja eigentlich keine Erfahrung hab, wollt ich euch fragen, ob ihr mir paar Tips hättet - gerade im Technischen Bereich. Auf was muss ich achten.

    Habe mir mal vorgenommen meinen Nord Modular G2 mitzunehmen, electribe und paar kleine Krachmacher. Das ganze hängt an einem kleinen Mischpult.

    Die Location selbst ist eigentlich eine kleine Discothek, in der aber auch schon kleinere Gruppen aufgetretten sind.

    Vielen Dank schonmal für eure hilfe

    Lg
    Flo
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    cool, komm doch beim modularmeeting vorbei und teste das mal an uns.. dann kriegste sicher noch ein paar tipps dazu.. g2 ist modular..

    naja, du musst halt eigentlich nur drauf achten, nicht zu viel zeug mitzuschleppen und das alles funktioniert und ein plan b, wenn nix geht, ersatzkabel mitnehmen, falls mal nen klinkenkabel nicht läuft.. vorher testen in der konfiguration wie live und mehrfachstecker nicht vergessen und evtl nen kabel vom pult zum PA-pult des clubs (evtl xlr adapter mitnehmen)..

    viel glück!!!
     
  3. und n backup geraet mit dem du ganz spontan, falls irgendwas ausfaellt , was dudeln lassen kannst
     
  4. Orphu

    Orphu -

    wie kommt man eigentlich als live-noob an auftritte ran ?? also wenn einen niemand kennt ?? auftritt für lau anbieten oder sowas ?? ich mein der tip vom Moogulator das ganze zu ner veranstaltung wie nem treffen is so schon net schlecht.

    großes :?:


    MfG


    PS: kannst ja dann mal deine Erfahrungen hier posten - btw Viel Glück!!
     
  5. Björn

    Björn aktiviert

    kann man irgendwo was von dir hören? myspace oder so?
     
  6. 1. Welche Songs spielst du? Sind z.B. 8Bars Electribe stimmig mit deinen 4 Nord Patches?

    2. Welcher Song kommt nach welchem, Spannungsbogen? Ein Teaser zu Beginn und der beste Track zum Schluss...

    3. Wie machst du die Übergänge von Song zu Song? Welche Elemente des einen Songs passen zum nächsten im Übergang?

    4. Mit was machst du Breaks? Bassline raus oder Kick raus ist nicht unbedingt innovativ...Delay oder Highpass mit Reso auf den Beats zum Cutten kommt meist gut z.B.

    Midikabel mitnehmen, da sind mir schon ein paar auf der Strecke geblieben. Das ganze aufnehmen um zu Hause in Ruhe zu hören, was man alles verbrochen hat :D Auf der Bühne hört man meist nicht, wie der Mix war; da dröhnen die Subbässe und man hat das Gefühl es klingt alles scheisse! Ein Mix der Sounds zu Hause auf den Monitoren so gut wie möglich vorbereiten ist meist keine schlechte Idee...live kann man da nur selten was ändern, da die Monitoring-Situation dies meist nicht zulässt...lieber auf das vertrauen, das man schon mal gemacht hat...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist nicht pauschal beantwortbar, man spielt einfach da, wo musik fehlt - doof gesagt.. oder macht was selbst.. es ist sehr schwer geworden, aber wenn die leute einen dann mal kennen, rufen sie dich auch mal an (wenns gut war).. ansonsten ist ein testgig unter freunden auch erstmal gut, oder bei EA oder EK Party zu einer nicht-Prime-Time, wenn das dann cool war: weitermachen.. wenn das cool ist, wird sich das langsam weiterentwickeln, vorrausgesetzt du fragst immer mal wieder in den läden nach, wo du spielen willst/kannst..

    einen besseren tipp hab ich nicht..
     
  8. Bei uns ist live spielen gerade im Trend, das ist aber meistens Dance Music...so Minimal Techno zeug...selten Idm oder Electro...Wir spielen sehr häufig live, jedoch kennen wir auch die ganzen Organisatoren, Clubs und DJs...da wird man halt öfters ins Gespräch gebracht...ausserdem bin ich ein seeehr fleissiger Partygast und bekomm halt häufig mit, was abgeht...geht halt alles über ich kenn jemanden, der jemanden kennt, der hat einen Freund der einen Gig hatte bei..blablabla..
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das kann ich bestätigen, denn wenn man nicht selber dauernd dabei ist, wirds sehr schwer..
     
  10. denbug

    denbug -

    - Ich beschrifte meine Kabel mit einer kleinen Isolierbandfahne. So muss ich beim Zusammenbau vor Ort nicht nachdenken sondern nur Malen nach Zahlen. Dies ist besonders bei Netzteilen wichtig, da einem sonst auch mal ein Gerät durchschmoren kann wenn man's falsch verkabelt.

    - Das Publikum nicht überschätzen: Viele verstehen garnicht den Unterschied zwischen nem Liveact und einem DJ-Set. Oft werden einem dann Pausen zwischen den Stücken als "verpatzte Übergänge" ausgelegt :roll: Tip: Analogdelay, Kaosspad o.ä. mitbringen.

    - Natürlich auch gerne umsonst spielen wenn man die Chance hat. Schliesslich geht's doch um den Spass und die Entwicklung.

    - Aufhören wenn's am schönsten ist anstatt das Ding so lange tot zu reiten bis die Tanzfläche leer ist.

    - Nicht zu viel trinken! ;-)
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Da hast du recht, es kann auch passieren, dass viele trotz Instrumenten deinen Gig als "auflegen" bezeichen oder dich während des Gig zulabern.. Alles schon gehabt..

    Was legst du denn auf?

    Ich lege nicht auf, ich habe keinen Plattenspieler

    achso.. aber dein Mischpult rockt voll, ey..

    Das ist halt so ;-)
     
  12. thedi

    thedi -

    Hehehe - das erleben wir mit 13th Monkey auch öfters - zumal du ja hinter nem größeren Tisch mit Zeugs stehst.

    In Den Haag kam ein Mädel zu meinem Mitstreiter und wollte sich was wünschen - da sie furchtbar betrunken war, hat sie leider gleich eine seiner Grooveboxen heruntergerissen, die zum Glück! noch am Kabel hing, sonst wär mein Midi-Sync dahingewesen. ;-)
     
  13. Och so was hab ich auch schon hinter mir. Bei einem live Act in einem örtlichen Musik-Bistro kam mal ein Typ vorbei und fragte mich ob ich nicht zufällig "one Night in New York City" da irgendwo auf diesen Dingern gespeichert hätte?
    Antwort: Nö, ich bin ein live-Act ich habe nur eigene Sachen gespeichert!

    der Typ: Hmmm O.K, wie siehts aus mit den "Masiven Tönen"

    Antwort: Erhlich Mann ich hab keine anderen Sachen dabei außer meine!!

    der Typ: Aber ich, ich hab die Masiven Töne dabei, hier auf CD, hier spiel das mal!!

    Antwort: hör mal ich hab hier keinen CD-Player und spiele auch keine Liedwünsche, köntest du mich jezt bitte in Ruhe lassen.

    ...der Typ zieht kopfschüttelnd ab "noch nicht mal CD-Player, Junge Junge"


    lustig ist auch immer wieder wenn irgend welche Leute pauschal irgend eine Musikrichtung wünschen die man nun gerade absolut nicht spielt, scheint halt immer welche zu geben die der Meinung sind sie müsten unbedingt am gelingen der Party mitwirken :roll:
     
  14. mich hat in der aufbaupause, die wir schon möglichst kurz halten wollten, einer angequatscht und meinte "ey, spielt ihr jetzt mal langsam wieder musik? ey! musik jetzt ey!"
    manchmal kotzt mich das publikum auf technopartys auch nur noch an :)
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Pillenbrüder halt, die brauchen die 4 aufm Flur, aber du stellst ihn dann ein Pferd hin, ist doch ok.. die Zeiten ändern sich aber seit Techno ist der Respekt schon kleiner.. aber das kann man psychologisch einrichten, da gibts möglichkeiten..

    zB höhere Bühne und so weiter.. Aber manche Leute sind halt "strunzdumm", nur: seit der Technozeit denken die halt nur an auflegen.. ist halt so..

    DJ Reinhard Mey, eh was legst du denn auf, rockt ja gaaanich, aldä.. Un' wäs is däs fürn komischer länglicher Pladdespielä denn du do auflechst?

    Das ist eine Gita.. ach egal.. dance to the beat.. üüüber den wolken..
    yo mä'an.. :party:
     
  16. Unser nächster Gig ist ein Semi-Live-Act d.h. mein Kumpel an den Plattenspielern und ich an den Maschinen. Nimmt mich ja wunder, wie die Reaktion des Publikums sein wird. Die Verwirrung ist dann wohl perfekt :cool:

    Solange mir niemand ein Bier über meine Schätzchen schmeisst, ist es mir eigentlich egal, ob das nun auflegen heisst oder nicht. Selbst Leute die wissen, dass ich live spiele, fragen mich "Wann legst du denn das nächste Mal auf?"...
     
  17. Naja mit viel Pech nehmen die an du würdest dich um die Lightshow kümmern und der Dj um die Musik :lol:
     
  18. re

    Uns hat mitten im Acid-Set einer gefragt, ob er grad mal ein Micro haben könnte - die Musik wäre ganz ok, was jetzt noch fehlen würde, sei sein Gesang... :selfhammer:
     
  19. Kaneda

    Kaneda -

    @Drugstop: war das im Theaterkeller ?

    @Theorist: ich bekomme ja zum Glück immer noch eure Mails. Jedesmal nehme ich mir vor euch mal zu besuchen, bekomme aber den Ar**** nicht hoch...

    @Allgemein:

    Das nachfolgende ist hauptsächlich auf Gigs ohne Notebook bezogen, da bei Laptopperformern sicherlich andere Dinge zu beachten sind.

    a) Liste machen über die Audiokabel, Netzteile, Mehrfachsteckdosen. Dabei auch an Reservekabel und Mehrfachstecker denken, nicht nur für dich, sondern auch auch an den Live-Act vorher/nachher, perfekt um sich Freunde zu machen :lol:
    Tip: denke an eine Lampe, oder irgendwas zu beleuchten da es oft zu dunkel ist um die Beschriftungen zu lesen

    b) je nachdem was du machst und wie du es im Equipment anlegst macht es Sinn sich ein paar Notizen zu machen. Ich schreibe mir zum Beispiel auf welche Patterns ich spielen werde und was dabei auf den einzelnen Kanälen anliegt (zB. Monomachine #1 = Bassline, Monomachine #2 = Bassline 2 etc.). Gerade am Anfang hat mir das mehr Sicherheit gegeben, da ich als so nervös war das ich komplett vergessen habe was auf dem 1. Kanal meiner Monomachine eigentlich gespielt wird.

    c) versuch dir Spielraum zu lassen, nimm zum Gig nicht Equipment mit wenn es dir keinen Freiraum lässt. Kryptische Menüführung auf acht Ebenen kannst du Live meiner Meinung nach vergessen. Am Filter drehen, die Envelopes verändern, den Klang verbiegen, das muss schnell und simpel gehen damit es spontan klappt. Ich habe Synthies die ich zu Hause gerne verwende, aber niemals Live mitnehmen würde.

    d) das Mischpult ist ein Instrument, nutz die EQs, mute die Kanäle, ich kene Leute die betrachten das Mischpult ähnlich wie ein DJ um zwischen den Geräten hin und her zu wechseln, ist oft einfacher einen Sound am Mischpult reinzufaden als dies am Masterregler vom Synthie. Versuche soviel wie möglich auf eigene Kanäle zu legen

    Sind für manche vielleicht völlig offensichtliche Sachen, für mich waren es eher so Erkenntnisse die ich nach und nach gemacht habe.
     
  20. Super :D Das wäre ja auch für die Zukunft ein gutes Konzept. Dann kann ich endlich mal Gas geben ohne mir überlegen zu müssen, ob man als Live Act performen muss oder nicht. Scheiss Bühnenpräsenz, die Mädels hol ich lieber beim tanzen ab...die Herren vom Theaterkeller wissen vielleicht noch, was ich meine :oops:

    @Kaneda: Kannst ja mal reinhören, was wir so verbrochen haben. Vielleicht hätte es sich ja gar nicht gelohnt :cool:
     
  21. re

    ja, genau da :lol:
     
  22. Den Witz hast du uns an dem Abend aber vorenthalten :lollo:
     
  23. re

    es dauerte auch mindestens drei tage, bis ich geglaubt habe, was stefan mir da erzählte :shock:
     
  24. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

  25. Gut Frühstücken!

    Wenn sich im Laufe des Tages das Lampenfieber einstellt, wird es schwierig mit Nahrungsaufnahme, und Dir wird immer schlechter und schlechter und schlechter und schlechter, und dann kommt n Kollege und bietet Dir n Biss von seinem HotDog an und Du beisst ab und Du hasst die Mayonaise darauf und Dir wir nooooch viel schlechter.

    Also, gut Frühstücken!!1!
     
  26. ...schaut Ihr auch mal auf's Datum? - der thread ist über drei Jahre alt :shock: ...

    ...den stunt hat psicolor gestern bei einem anderen thread auch gebracht - der war, wenn ich mich recht erinnere, allerdings von 2005 :mrgreen: ...

    ...oder anders: dieses Frühstück ist wohl schon gegessen...
     
  27. Also gut Frühstücken und auf den Kalender schauen.
     
  28. ... :supi: ...
     
  29. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    :mrgreen:
     
  30. Re:

    Grade das im Zusammenhang mit "Pillenbrüdern" oder sonstigen völlig kollabierten Gestalten: Habt ihr da eigentlich nie Angst um eure Geräte? Würde mich mal interessieren...
     

Diese Seite empfehlen