ESI XJam Drumpad Controller mit (polyphonem) Aftertouch

microbug
microbug
MIDI Inquisator
Dieser Controller wurde auf der Superbooth vorgestellt und ist hier bisher irgendwie noch mit keiner Silbe erwähnt worden, bei Amazona gibts allerdings schon einen News Artikel dazu:



Auf der Herstellerseite:
https://www.esi-audio.com/news/xjam/ (sind natürlich 16 Pads)

USB MIDI, classcompliant

MIDI Performance Controller​

Versatile and flexible with a slim design. Comes with Bitwig Studio 8-Track, Cubasis LE, Wavelab LE

  • 16 ultra sensitive pads
  • polyphonic aftertouch
  • 6 endless rotary encoders
  • Note Toggle and two Repeat modes
  • 48 scenes for quick recall
  • Supports all major DAWs
  • TRS 3,5mm MIDI out
  • Free editor software for Mac, PC and iPad OS
... and much more!

Video:


https://www.youtube.com/watch?v=QVZbZD6ncDQ


22_0513_LS5_0327bkw.jpg

Kostenpunkt: 150€

Das Design ist nicht durch Zufall an das CME XKey angelehnt, welches, und das ist eine interessante Neuigkeit, jetzt von ESI übernommen wurde, aber nicht mehr von Huaxin, sondern von einem anderen Hersteller gefertigt wird, was der Qualität sicher zugute kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thomas75
Thomas75
|||||
Wenn die Pads wirklich „ultra sensitive“ sind, wäre das Teil hochinteressant für mich.
Darüberhinaus schön kompakt, ansprechendes Design und preislich noch okay.

Wirklich hochwertige Pad Controller sind Mangelware, vor allem wenn's um die Empfindlichkeit der Pads geht.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Sodele,

ich hab das gute Stück gestern bekommen und hab es mal an den Deluge gehängt, das funktioniert wunderbar, am Fantom 6 funktioniert er ebenfalls ohne Probleme. Die Editorsoftware sieht gut aus und bot mir gleich ein Firmwareupdate an, was ich direkt eingespielt habe.


1663686061931.png


Im Lieferumfang befindet sich nur ein USB-C->A Kabel, weder ein MIDI nach Miniklinke Adapter noch einer von Miniklinke auf 6,3mm für den Fußschaltereingang.

Die Pads sind wirklich gut spielbar und senden Channel Aftertouch, kann man zudem alles einstellen, und auf der Unterseite gibts ein Stativgewinde - prima, da kommt hier gleich eine Manfrotto-Platte dran, spart mir das Schrauben, wenn ich es auf eine Halterung packen will.

Mehr dazu später, wenn ich mich mit Handbuch und Software befaßt habe. Man kann aber auch einiges am Gerät selbst einstellen.

Amazona hat einen Test seit Juni online:

 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben