ESX Frage mal wieder

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Bons, 15. August 2007.

  1. Bons

    Bons Tach

    Hallo
    ich hab mal eine Frage zur ESX.
    Ich habe einen Drumloop in die ESX geladen
    nur löppt der nicht in Time :sad:

    Irgendwas mache ich wohl falsch weiß aber nicht was.
    kann ihn auch nur auf einen der Drum Parts oder Key. Parts
    ablegen.
    dachte eigendlich das ich das auf einen Stretch oder Slice Part ablegen
    könnte.
    oder muss ich erst Slicen damit das geht.
    wie macht Ihr das den?
    was muss ich überhaupt beachten , machen wenn ich einen Loop reinlade?
    aus dem Handbuch werde ich nicht so richtig schlau.

    und mir ist was aufgefallen.
    wenn ich zb. ne Drum on Shot reinlade und ich höre sie auf dem Playbutton vor klingt sie viel praller als nachher auf einem Drum Part.
    woran liegt den das?
    vielen dank im vorraus
    Gruß von einem inzwischen recht genervten ESX Neueinsteiger *grrr*
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    zu 1: erst slicen, dann legen
    zu 2: normalisieren.......bzw. vielleicht ist auf dem part ein filter oder die lautstärke anders
     
  3. Bons

    Bons Tach

    klasse danke für die schnelle Hilfe :blumen:
    das teste ich heute abend mal aus wenn ich zuhause bin.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    bittschön.........und danke für die blumen :oops:
     
  5. Bons

    Bons Tach

    das der Blumenmann mit Küschen umsich wirft hatte
    ich noch gar nicht gesehen ;-)

    ich hätte da noch ne frage :oops:

    im ESX Wave Organizer gibts die Option "Strech Step"

    wann brauch man sowas den?
     
  6. Zeikos

    Zeikos Tach

    Zu 1.
    du must dem Sample erst eine Länge angeben.
    Wenn das sample zB. 1 Takt lang ist, must einstellen das es 16 Steps lang ist.

    Erst dann kannst du es auf den Stretch-Part legen.
     
  7. C0r€

    C0r€ Tach

    damit die ESX in den "stretch parts" weiss wie lang ein ein loop ist um es dann ans tempo anzupassen. um in den stretch parts auch kurze samples verwenden zu können kann man den Parameter dort auf 1 (oder höher) setzen. Das Loop wird dann auf diese länge von Schlägen gedehnt, egal wie schnell der sequenzer läuft. Beim setzen eines steps wird der loop von vorne abgefeuert.

    Ist also für loops abspielen gedacht wie auch slice, nur dass immer der ganze loop auf einmal losgefeuert wird.
    (mit startpunkt, decay, reverse kann man dann noch etwas variieren)
     
  8. thedi

    thedi Tach

    wenn du nen Sample über eine gewisse Länge strecken willst...
     
  9. Bons

    Bons Tach

    Prima danke!!!
    jetzt hab ichs verstanden :)
     
  10. milesahead

    milesahead Tach

    dazu hab ich auch noch was,
    muss ich das slicen auf der ESX machen - oder geht das auch mit software?
    geht das mit ReCycle oder mit dem ESXwaveOrganizer?
    danke
     

Diese Seite empfehlen