Ethernet Audio Interface: Digigrid IOS + IOS

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Moogulator, 6. Dezember 2014.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Diesmal versucht es jemand mit einem Ethernet-Anschluss. Das Ding heißt IOS, ist aber für normale Rechner gedacht ;-)
    http://www.synthtopia.com/content/2014/ ... dows-daws/

    Nachdem es bisher nur ein USB3 Interface vorliegt
    viewtopic.php?f=75&t=96655&hilit=thunderbolt

    und nur ein paar TB Interfaces - die immerhin 16 Eingänge haben wie die neuen Motu Vernetzungsteile (AVB) viewtopic.php?f=75&t=97723&hilit=avb der neuen Serie: viewtopic.php?f=75&t=93514&hilit=avb
    um eigentlich das zu machen ,was man immer schon machen wollte wie dies:
    viewtopic.php?f=75&t=96242&hilit=motu


    src: https://youtu.be/AY799qgoDEY


    und von dem hier gibt es 12 Ins - ob es ausreichte, 2 davon zu verwenden? Das wäre ja mal grade genau richtig?
    [​IMG]

    Obwohl - ohne WC Kabel sicher nicht, ich schreib lieber WordClock, sonst spricht hier noch einer von Klo.
    Ethernet und damit IP hat natürlich Grenzen wenn zu viele Daten "im Kabel" sind, …
    aber man könnte ja mal durchrechnen, wie das mit diesen Audiostreams denn so rechnerisch wäre.

    12 raus, 24 rein - eigentlich ne gute Sache, nicht?
    Ok, es sind immer noch 2 Geräte. Aber besser als 3. Noch sind wir nicht am "Ziel".
     
  2. Bei Audio über Ethernet geht noch einiges mehr.
    Im Beschallungsbereich gibt es mittlerweile schon einige Systeme, z. B. von
    https://www.audinate.com/
    wird bei den aktuellen Yamaha Pulten eingesetzt, da braucht man dann nur noch eine "virtuelle Soundkarte" und hat bis zu 64 Aufnahmekanäle simultan im Rechner, unterstützt werden PC und Mac.
    Für den PA-Verleih haben wir seit einer Woche ein Yamaha QL1, welches Dante einsetzt. Eine Lizenz für die virtuelle Soundkarte ist auch dabei. Ich werde die Aufnahmemöglichkeit über Ethernet bestimmt bald mal testen können.
     

Diese Seite empfehlen