Eure Lieblingsskalen-Modulationen

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Anonymous, 23. Februar 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jetzt wird es etwas musikalisch hier im Thema: Was sind Eure Lieblingsskalen-Modulationen? Es gibt auch ein paar Einschränkungen. Es sind nur zwei Skalen erlaubt, A und B, d.h. wir starten die Melodie oder das Solo in A, und wechseln irgendwann im passenden Moment nach B. Das war's auch schon. Die Grundnote ist auch wichtig, hier wird angenommen, dass A moll und D moll NICHT gleich sind.

    Nützlich wäre vielleicht, aussem dem Namen auch die Skalenschritte auch gleich mit anzugeben, in folgender Form, die Grundnote hat immer den Wert 0, dann hochgezählt in Halbtonschritten. A moll wäre

    Code:
    A:  0  2  3  5  7  8  10  12  (Grundnote A)
    B:  0  2  3  5  7  8  11  12  (Grundnote A)
    Die 12 am Schluss geben wir auch immer mit an, um die Oktave zu verdeutlichen. Richtungsangaben sind auch erlaubt.

    A hoch: ...
    A runter: ...

    Ich muss noch überlegen was meine Lieblingsmodulationen wären, aber andere dürfen schon mal anfangen mit ihren Beispielen. Oder was ganz typisch ist für bestimmte Stilrichtungen, z.B. für die Berliner Schule.
     

Diese Seite empfehlen