Eure Meinung zum Arturia Minibrut als CV / Gate für Doepfer

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von polysix, 18. Juni 2013.

  1. polysix

    polysix aktiviert

    Hallo Leute,

    ich bin nun stolzer Besitzer eines A-155 nebst A-156 Quantizer.
    Ich würde gern die Tonhöhe der laufenden Sequenz des Quantizers über eine CV / Gate Tastatur steuern. Ich finde den Arturia dafür spannend, da ich einen vollen synth bekomme. Habt ihr Erfahrungen sammeln können, wie das Zusammenspiel mit
    dem Doepfer Modular ist?
    Hauptanwendung soll die Transponierung der laufenden Sequenz sein. Oder würdet ihr doch eher zur Doepfer Tastatur raten? Gibt es noch andere Alternativen, die ihr empfehlen könnt?

    Viele Grüße
    Axel
     
  2. Horn

    Horn ||

    Re: Eure Meinung zum Arturia Minibrut als CV / Gate für Doep

    Ich habe bisher keine entsprechenden Erfahrungen, spiele aber mit dem gleichen Gedanken - nur von der anderen Seite. Ich habe einen Minibrute und denke über die Erweiterung mit Doepfer-Modulen nach. Auf dem Papier sollte diese Kombination eigentlich ideal sein.
     
  3. moondust

    moondust aktiviert

    Re: Eure Meinung zum Arturia Minibrut als CV / Gate für Doep

    und wie lässt du den a-155 laufen ? hast du noch einen lfo , oder gibt der minibrute auch ne clock raus.
    das mit dem transponieren sollte kein problem sein . er gibt ja cv/gate aus
     
  4. sbur

    sbur engagiert

    Re: Eure Meinung zum Arturia Minibrut als CV / Gate für Doep

    Ich habe das gerade mal schnell gepatcht. Wie moondust schon sagt, transponieren ist kein Problem, das funktioniert. Du brauchst natürlich einen Taktgeber für den A-155. Dann noch die Frage, ob Du den Minibrute sequenzieren willst oder einen modularen VCO. Ich habe einen A-110 angesteuert. Den Minibrute von außen anzusteuern habe ich auf die Schnelle jetzt nicht probiert.
     

Diese Seite empfehlen