Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem Markt

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Gomonoa, 27. Mai 2009.

  1. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Servus Leute,

    mein größtes Problem, so gings mir mit dem ModDemod Modul von MakeNoise.
    Man wartet etwas zu lange, und schwupps, weg vom Markt, wird nichtmehr hergestellt, hatte den letzten Batch natürlich garnicht mitbekommen ...
    Da gibts momentan einige Module welche ich unbedingt noch will, welche mir in diesem moment aber nur bedingt helfen, da mein System noch recht klein ist, und ich jetzt eigentlich erstmal die Module kaufen will welche mich wirklich weiterbringen.

    Wogglebug zum Beispiel, will ich auf jedenfall haben, aber anstatt dessen würde ich mir jetzt lieber erstmal nochn VCA, Mixer und solche Sachen kaufen, weils mir jetzt einfach mehr nützt. Ich will sinnvoll weiterkommen.
    QMMG, selbe Geschichte, gut, dieses Modul ist im moment nichtmal verfügbar, würde aber noch eher noch in Frage kommen als der Wogglebug, vom sinnigen her gesehen.
    Aber wenn ich mirn QMMG kauf dann ist kaum noch Luft für was andres diesen Monat, arg viel weiter bringen würds mich nicht.

    Was ich im moment echt vermisse sind mehr VCAs, Mixer und Hüllkurven.
    Deswegen ist mein Plan für den kommenden Monat eig. nen Dual VCA, lin. Mixer, exp. Mixer und Quad AD zu kaufen, dann evtl noch die beiden neuen Module von Flight of Harmony, den Joystick und dieses Filter artige Modul. Oder anstatt der FoH Module den Woggle. Wobei es andersrum mehr Sinn machen würde, weil dann würde ich bereits 2-3 kleine Stimmen aus meinem Modular rausbekommen.
    Zudem, was ich auf keinen Fall wegrationalisiere, sind Kabel und so kleingelumpe für um die 70EUR. (was mir derzeit immer Kabel fehlen... :roll: )

    Muss mir da echt den Kopf zerbrechen. Da es zum einen einige Module gibt, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ewig aufm Markt sind, ich diese aber haben will, aber der andere Gedanke ist halt dass ich einfach mehr machen will, mehr aus meinem jetzigen System herausbekommen will.
    Das passt beides im moment absolut null zusammen, da ich ja nichtmal ein für mich mehr oder weniger komplettes Grundsystem habe.

    Ist jetzt evtl. ein mehr oder minder sinnfrei Thread, mich würd aber interessieren wie ihr so an die Planung eines Modularsystems rangeht und wie ihr das ganze bewertet.
    Derzeit ists halt echt extremst wieviele neue Module rauskommen, und bei vielem weiss man nicht wie langs das dann gibt. Da weiss man oft garnicht so recht wo man jetzt anfangen soll.

    Mein Modularsystem wird neben dem Waldorf mQ und xBase 888 der Hauptklangerzeuger sein, weshalb ich auch mehrere Stimmen will. Und vorallem auch komplexere Sachen machen kann.
    Ich komme derzeit immer an mehrere Sackgassen beim patchen, deswegen auch der Gedanke des "sinnvollen" weiterkommens.
    Falls es irgendwas zur Sache tut. Budget für kommenden Monat wird bei 500-600EUR liegen.
    Neben Modular, mQ und xBase wird evtl. noch eine MPC kommen und ein Bass Synth spezialisiert auf knarzende Acid Bässe. Ist wiedern andres Thema. Aber so wisst ihr in etwas worauf ich hinaus will, Setup-technisch gesehen.

    viele Grüße,

    Gomonoa
     
  2. [.dust]

    [.dust] Tach

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Mich plagen ähnliche Leiden. Ich MUSS unbedingt ein QMMG haben, passt aber derzeit nicht ins Budget, außerdem möchte ich vorher ebenfalls noch ein paar Brot&Butter-Module.

    Meine Taktik: Keine. :oops:
     
  3. Q960

    Q960 bin angekommen

    Den QMMG kannst du doch auch als Mixer oder VCA verwenden! Malekko und MakeNoise wird es wohl auch weiterhin geben....
     
  4. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Dann bin ich wenigstens nicht allein *gg*


    Jap da hast du in der Tat recht. Aber da müsste das Modul auch erstmal verfügbar sein.
    Wie macht sich das Modul beim mixen von CVs? Ich denke nicht ideal oder?

    Ich glaub ich muss mal wieder Lotto spielen, vlt. muss ich mir dann irgendwann keine Gedanken mehr über sowas machen *g* ;-)
     
  5. nanotone

    nanotone Tach

    Das QMMC ist seit heute bei SchneidersBuero wieder lieferbar.
     
  6. Ilanode

    Ilanode Tach

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Wenn ich ehrlich bin, es klingt tatsächlich "sinnfrei" in meinen Ohren. Zum einen kannst Du die Make Noise Module jetzt bei Analogue Haven bestellen, zum anderen gibt es keinen Hinweis darauf, dass sie in absehbarer Zeit vom Markt verschwinden. Es ist doch so, dass der Wogglebug wieder auf dem Markt aufgetaucht ist. Außerdem wird es immer was neues geben. Daher würde ich mir um entgangene Chancen keinen Kopf machen.

    Dass der Make Noise RM verschwunden ist, *kann* bedeuten, dass er woanders wieder auftaucht.
     
  7. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    ModDemod zum Beispiel, gabs grad mal ein paar Monate, dann kam schon der letzte Batch.
    DAS ist der Punkt, nicht dass es MakeNoise nun noch länger gibt oder nicht, klar wird es die Firma noch länger geben.
    Aber es ist fürn Eimer wenn die Produkte eine Laufzeit von 6 Monaten haben, solang gabs den RingMod glaub ich nichtmal bis er wieder verschwand. Mit Sicherheit wird das Modul auch mal gebraucht auftauchen. Aber sowas kann dauern, vorallem bei den etwas spezielleren Sachen.
    Ausserdem werde ich es meiden Module die es in absehbarer Zeit auch hier geben sollte aus den USA zu bestellen. Allein schon aus Garantie und Umkosten Gründen.

    QMMG: Haben se heute geupdatet, war vor 2 Stunden noch nicht verfügbar *g*
    Ja vlt wirds dann der.
     
  8. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ich würde davon ausgehen, dass auch Make Noise ein Interesse an langfristiger Arbeit hat. Ich vermute, dass für das Verschwinden des RM aus dem Programm 2 Gründe möglich sind:

    - die Vereinbarung, die er mit Ken (der Designer des RRM) hatte und/oder
    - das MM nur noch SMT gefertigte Module anbieten will, weil er auf die Handarbeit keine Lust mehr oder sie zu zeitintensiv war.
     
  9. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Zweiteres lässt sich zumindest rausfinden, wenn die jetzigen Module, QMMG zB nicht auf SMD Basis (ich denke du meinst das? SMT kenn ich zumindest nicht, bin aber auch kein Elektroniker) sind und noch handgelötet, dann kann man das ausschliessen.

    "Probleme" mit Ken kann ich mir auch vorstellen. Vielleicht hat er so eine "freie" Philosophie für das ganze, also kein kommerzielles Interesse, und das ganze kann man unter einer "Ausnahme" abstempeln.

    Hmja, beruhigt mich schonmal ein wenig ;-)

    Kommt gerade fast zuviel auf den Markt, auch vieles was einem gut reinpassen würde ins Setup, und insgesamt dauert es dann natürlich eine ganze Zeit lang bis man sich dann das ein oder andere leisten kann/will und wann und wie es einem reinpasst vom Produkt her selbst. Deswegen die Gedanken.
     
  10. Ilanode

    Ilanode Tach

    Oh, das ist ein Mißverständnis! "Probleme" mit Ken, meinte ich nicht, sondern dass die Absprache zwischen beiden evtl. eine begrenzte Serie vorsah. Ken ist ein sehr freundlicher Mensch.

    SMD = Surface Mount Devices: die Teile.
    SMT = Surface Mount Technology: das Produktionsverfahren.
     
  11. ACA

    ACA bin angekommen

    Der Real Ring von Ken Stone ist wohl das einfachste Module zum selber machen und scheint immer noch erhältlich zu sein.
    (So viel ich weiss ist der Real Ring gleich oder zumindest sehr ähnlich wie der ModDemod.)

    Also wieso nicht selber machen?
     
  12. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Ja sowas in der Art meinte ich, Probleme sinds natürlich nicht in diesem Sinne.
    Der QMMG ist ja mehr oder minder eine Eigenentwicklung welche auf der Buchla Geschichte beruht, da wird denke ich keine 2. Partei im Spiel sein.
    Wogglebug und Wiard, wirds denke ich auch nix brauchen, da ich hier stark annehme dass ein kommerzieller Gedanke auch seitens Wiard vorhanden ist.
    Ja war nu schon etwas erleuchtender das ganze.
    Qual der Wahl bleibt trotzdem. Aber da es den QMMG jetzt gibt, werd ich mir wohl gleich einen schnappen. Aber dann muss ich irgendwie rangieren dass von der Kohle her zumindest noch die Kabel und Quad AD reinpassen. Need more Envelopes.

    Son Modular is schon sone gemeine Sache ;-)

    Jap da haste recht, werde mir das ganze zu Gemüte führen. Nötiges Werkzeug wäre sogar vorhanden.
     
  13. Ilanode

    Ilanode Tach

    Grant/Wiard musste aus gesundheitlichen Gründen das Löten stark einschränken. Ich denke, das hat dazugeführt, dass Malekko und Make Noise seine Designs anbieten. (Die Blacet Mini Wave basiert übrigens auf Grants Waveform City.)

    Für ein Lowpass Gate brauchst Du übrigens keine EGs, Trigger- und Gate-Signale reichen!
     
  14. gringo

    gringo Tach

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Ich habe noch ein Exemplar vom ModDemod bei analoguehavenbekommen.
    Vielleicht bekommst du ja dort noch etwas, was du suchst.
     
  15. tongebirge

    tongebirge Tach

    Moddemod

    Den Moddemod kann mann auch als VCA einsetzen.
    Schade das es das nicht mehr gibt.
     
  16. gringo

    gringo Tach

    Re: Moddemod

    Da wir schon beim ModDemod sind. Das ist erst mein zweiter Ringmod (neben dem Moogerfooger MF-102). Das Übersprechen ist nicht zu überhören. Stemple ich mal als Charachter ab, wobei ich das Gefühl habe, das dass Übersprechen von Modul zu Modul bei dieser Bauart schwankt.

    Ich hoffe nun nicht, dass mir AH das "lauteste" Modul verkauft hat.
    Wobei für die Klänge, die da ´rauskommen man das Übersprechen ruhig vergessen kann - nicht nur weil sie so gut sind, sondern weil es ja auch etwas brachialer zugeht. :D
     
  17. Ilanode

    Ilanode Tach

    Re: Moddemod

    Der Real Ring Mod (= Moddelmodd) dürfte der einzige wirkliche RING Mod. sein, der zZt rumgeistert. Die Schaltung besteht tatsächlich aus einem Dioden-Ring, während andere Balanced Modulatoren, wie sie vllt. genauer heißen sollten, mit einem IC aufgebaut sind.
     
  18. modDemod VS. modDemix

    hat den inzwischen schonmal einer beide, modDemod und modDemix, zeitgleich besessen und kann den klang bzgl. der ringmodulation vergleichen? :adore:
     
  19. tomk

    tomk bin angekommen

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Wahre Worte, wahre Worte in der Threaderöffnung!!!

    Nachdem ich die Qual der Wahl vollendet hatte, mußte ich erschreckt feststellen das 90% meiner Objekte der Begierde "verfügbar auf Anfrage" sind. Bei genauerer Nachfrage kann einem aber kein genaues Lieferdatum genannt werden. Schlägt man amerikanische Händler Seiten auf, sind die Module auf einmal auf Lager. Nach wie vor kann ich mich aber nicht anfreunden in Amiland eine Bestellung abzugeben und ins blinde zu bezahlen. :mad:

    So harrt man denn der Dinge die sich da vielleicht dann doch mal bewegen, oder auch nicht.
     
  20. Q960

    Q960 bin angekommen

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Falls du Analogue Heaven und deren Cwejman Module meinst...... Du kannst AH blind vertrauen!
     
  21. tomk

    tomk bin angekommen

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Eigentlich meinte ich momentan AH und Livewire Module.
    Ja... mir wurde schon mehrfach hier gesagt das AH vertrauenwürdig ist. Glaube ich auch. Mir gehts da eher um die Vertriebsart. Ist das Päckchen weg, wars das. Da hängt bei mir noch der Haken.
     
  22. Ilanode

    Ilanode Tach

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Bei mir sind bisher alle Päckchen - auch die aus den USA - angekommen. Vermutlich versenden AH mit einem der privaten Kurierdienste, dann hast Du die Module sogar erstaunlich schnell.
     
  23. Q960

    Q960 bin angekommen

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Der Versand dauert in der Regel 3-4 Tage. Dann liegt dein Paket 10 Tage beim Zoll :twisted:
     
  24. nanotone

    nanotone Tach

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Auch ich kann AH uneingeschränkt empfehlen. Die Versenden per USPS versichert auf den Warenwert.
     
  25. a.xul

    a.xul Tach

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    mein paket von 4ms liegt anscheinend schon 20 tage beim zoll...
     
  26. Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    sowas muss genau geprüft werden :mrgreen:

    vielleicht sollte ich beim Zoll anfangen :floet:
     
  27. DrFreq

    DrFreq Tach

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    20 Tage? Warte mal ab, die melden sich erst dann wenn sie die Platte Hasch leer geraucht haben
     
  28. tomk

    tomk bin angekommen

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Häh... meine Erfahrung war, allerdings aus Asien, dass man vom Zollamt benachrichtigt wird, hingeht, das Pächcken vor einem geöffnet, eingeschätzt wird, und man es dann mitnehmen darf. Das mit zwei Wochen beim Zoll liegen ist ja abartig. :shock:

    Aber das ist auch genau das Stichwort. Wieviel Zoll kommt denn da noch drauf?!
    Wirkliche Aussagen zu "elektronische Bauteile" habe ich auf der offiziellen Zollseite nicht gefunden.
    MWST kommt drauf, klar, und wieviel % Einfuhrzoll???
    Ihr habt doch da schon Erfahrung. Nachdem der € doch recht stark ist, würde sich der Import ja schon fast rechnen.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Du kannst mit insgesamt knapp 25% (vom Warenwert + Versand) rechnen, die da noch drauf kommen, da ist dann alles drin.
     
  30. Ilanode

    Ilanode Tach

    Re: Eurorack - die Qual der Wahl und Verfügbarkeit auf dem M

    Ja, und? Kann Dein Päckchen aus Asien nicht auch zwei Wochen gelegen haben?

    Es liegt übrigens nicht länger beim Zoll, sondern beim Kurierdienst. Der macht die Verzollung für den Empfänger und, wenn das nicht möglich ist, weil bspw. Geld fällig werden könnte, dann geht es an den Zoll und eine Benachrichtigung zu Dir. D.h. beim Zoll liegt es im Wesentlichen so lange wie man sich mit dem Abholen Zeit lässt.

    Einige private Kurierdienste übernehmen die Verzollung und kassieren den Betrag plus Bearbeitungsgebühr vom Empfänger, daher sind die schneller als bspw. USPS.
     

Diese Seite empfehlen