eurorack-DIY-projekte quali/doku/preis/innovation

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von kl~ak, 31. Juli 2011.

  1. kl~ak

    kl~ak Tach

    hi _ ich hoffe es ist das richtige unterforum und ich bin noch bei nicht zu vielen auf der ignore-liste :mrgreen:

    wie oben schon aufgeführt: ich möchte in den DIY-himmel kommen und mich jetzt auf die ersten projekte stürzen. dabei will ich es bei eurorack belassen.


    was mich interessiert sind die qualität der module der einzelnen "anbieter" - wenn man das so nennen darf und die qualität der dokumentation. was habt ihr für erfahrungen beim einstieg in die DIY-welt mit verschiedenen projekten gemacht.

    ist die einschränkung "eurorack" schon zu eng und man sollte lieber auch andere projekte in betrracht ziehen ??? (nur kleine klinke - bei großer klinke hört bei mir der spass auf :mrgreen:

    welche hersteller kann man denn als inovativ bezeichnen von der modul auswahl ?

    wie ist das mit bestellen und versand - bzw mit den preisen - gib es da sachen, welche teurer bzw günstiger sind _ weil sie zb aus der näheren umgebung kommen.

    was ich auch nicht ganz verstehe = sind das vollständige bausätze oder werden nur plattinen und bauanleitungen verkauft ???

    generell wäre für mich besser, wenn es fertige bausätze sind - frontplatten kann ich selber machen - aber bauteile richtig zusammensuchen - das traue ich mir nicht zu ...


    mich interessiert zb das hier: http://www.cgs.synth.net/modules/cgs75_vcs.html

    ist das ein vollständiges kit - hat das schonmal jemand zusammengebaut - geht das auch als einsteiger (halte mich jetzt nicht für blöd und kann auch sehr gut löten - technische zeichnungen und anweisungen sollten auch kein problem sein, wenn sie vollständig sind)

    diesr text macht mich da etwas stutzig:

    Parts list

    This is a guide only. Parts needed will vary with individual constructor's needs.

    Those assembling the Euro version of this module will need to substitute two of the regular pots and the spst switches for combined units available from Mouser. P/N: 313-1600F-50k




    was ich auch nicht verstehe:

    bieten die nun die module dort an: http://www.elby-designs.com/panther/panther.htm

    oder sind das bausätze: We offer both fully-assembled modules as well as Component and Hardware Kits.




    wie schon geschrieben _ ich bin auf der suche nach eurprack-kompatiblen , gut dokumentierten und vollständigen bausätzen für klangbiegemodule ... vielleicht gibts ja soetwas für mich
     
  2. ich hab die beiden clockverbieger und den atoner vom 4ms gebaut:

    http://www.4mspedals.com/kits.php

    doku is spitze.


    soweit ich das kapiert habe, gibt's nur manche module voll aufgebaut.
     
  3. tomcat

    tomcat Tach

    CGS hat nur PCBs, keine Kits. Und die Eurorack PCBs verkauft er nicht mehr weil die an andere Firmen lizensiert sind.

    Fix und fertige Kits gibts im Euroland nicht so viele. Bei Elby wirst am ehesten noch fündig:

    We offer both fully-assembled modules as well as Component and Hardware Kits
     
  4. kl~ak

    kl~ak Tach


    das bedeutet, dass elby nicht cgs ist = ich verstehe die seite nicht so ganz :oops:

    die cgs-kits: http://www.elby-designs.com/ken-stone/ken-stone.htm sind im großen und ganzen eigentlich die interessantestn module, welche ich so im netz gefunden habe ... dort steht ja acuh der satz: The following projects from Ken Stone are now available either as:- a Component Kit* only and a Hardware Kit* containing panel mounting components den ich eigetnlich so interpretiere, dass eben dise kits doch als bausats verkauft werden (sind die überhaupt eurorackkompatibel) denn diseer satz: All of these designs use Ken's original PCBs and thus are more suited to the larger modular formats such as MOTM and DOTCOM Go here for the Panther Series of EuroRack designs scheint wohl sagen zu wollen, dass nur die pantherserien für euro tauglich sind ... richtig?

    leider interessieren m ich die http://www.elby-designs.com/panther/panther.htm - module nicht wirklich :? irgendwie können die mir zuviel und zuwenig gleichzeitig ...

    ja leider suche ich eher waveshaper/multiplier und andere wellenverbieger - den atoner muss ich mir nochmal genauer zu gemüte führen = da habe ich mich noch nicht reingedacht = ipreislich kommt man ja beim kauf eines kits ca. bei der hälfte raus - ist das so der normale durchschnitt oder geht das noch günstiger = kenne mich ja bei DIY nicht aus - dache nur, dass das immer so supergünstig ist ...

    ich habe ein filter von yusynth bei mir im rack (habe ioch aber nicht gebaut) der ist in eurorack = leider finde ich nichts auf der http://yusynth.net/index_en.php seite _ weiß jemand ob es da kits gibt oder ob die auch nur platinen verkaufen .... wie schwierig haltet ihr denn das besorgen der einzelnen teile ? sind das alles sachen, die man bei "normalen" händlern kaufen kann oder muss man da selber ein geschäft haben oder eben tausende abnehmen ???

    gesucht werden im eigenltichen vco _ ringmod _ vca(lin/log) = da würde es der hier schon tun http://www.elby-designs.com/panther/ed1 ... /ed104.htm dann noch waveshapers/folder und vcf-statevariable _ distortion

    noch jemand ne idee bzw wie ich mich am besten rantaste = ich würde mir auch nur ne platine kaufen und dann die einzelteile suchen bei projekten wo mir jemand versichern kann, dass man die einzelteile auch sich beschaffen kann ...
     
  5. :mrgreen: ich weiß was du meinst.

    der psyco-lfo is empfehlenswert.

    wenn dur dir alles in der bunten republik zusammensuchen mußt, is es imo teurer.
    die 4ms sachen sind für den preis trotz usa porto und zoll günstig.

    der serge-clone reizt mich auch schon länger, obwohl mir der a-116 zum reinen wellenform verstümmeln auch genügt.
     
  6. kl~ak

    kl~ak Tach

    ja aber wenn man da nur die platine bekommt ??? keine ahnung ob man alle bauteile auch irgendwann zusammen hat und dann noch weiß wohin man die platine getan hat ... :mrgreen:



    gibts denn nirgendwo komplette kits :heul:
     
  7. tomcat

    tomcat Tach

    Also...

    Ken Stone ala CGS macht nur PCBs, der sitzt in Australien.

    Elby & Bridechamber bieten Kits an, unter anderem auch von CGS, zum Teil in modifizierter (Euro) oder erweiterter (Bridechamber - der CGS Waveshaper) Funktion.

    Wirklich gute komplette Kits bekommst du von Blacet, die sind technisch Top, komplett, gut beschrieben und ... in Frac statt Euro Rack.

    Von den Voice of Saturn Machern gabs auch ein zwei Eurokits.

    Du musst dich aber von der Denke befreien das DIY Kits supereinfache Lösungen sind. Fehlen kann immer was, die Fehlersuche birgt auch oft ihre Tücken. Imho zahlt sichs wirklich aus DIY für Projekte zu machen die es so nicht anders gibt. Mit allen Vor und Nachteilen.

    Wie gesagt, wenn du in die DIY Schiene über Kits einsteigen willst dann wäre meine Nr. 1 Empfehlung Blacet (da brauchst halt ein Frac Rack). Früher war Motm auch genial, die waren aber 5HE und mittlerweile gibts imho keine Kits mehr (ich hätte aber noch 3-4 ;-) ).

    Bei Bridechamber kann dir sowas passieren wenn du PCBs kaufts:
    (und wir reden da von einem PCB das es so nicht bei CGS gibt...)

    Weiss nicht wie das bei CGS ist.

    P.S. DIY ist nicht billig, wenn du alles mitrechnest (inkl. Zeit usw) wirst manchmal auch teurer kommen als mit fertigen Modulen. Aber du bekommst Sachen dies anders nicht gibt (und Probleme .. hehe) und es macht auch verdammt viel Spass. Next Step of GAS ;-)
     
  8. [​IMG]

    :supi: :supi:
     
  9. kl~ak

    kl~ak Tach

    so habe mal lange drüber nachgedacht und mehrere schlüsse draus gezogen

    ich will unbedingt kein neues format aufmachen !

    das hat mehrere gründe
    = stromversorgung und kompatibilität - also umbau und neusortierung von modulen bzw gruppen
    = mögliche weitergabe bzw tausch mit anderen usern im euroland (will kein lötgeschaft aufmachen aber wenn mir ein modul nicht taugt kann man es vielleicht auch als tauschobjekt anbieten)
    = schlicht und ergreifend die neue anschaffung einer weiteren stromversorgung und rackspace etc....
    = da man eigentlich nicht wirklich viel billiger kommt sollte der einstieg nicht noch unnötig geld kosten - und zeit - ich will kein komplettes system bauen sondern einzelne module hinzufügen können
    = was ich jetzt an DIY sachen mir angesehen habe zb http://www.blacet.com/store2.html ist eigentlich nicht das was ich suche - die dinge die ich suche sind entweder nicht vorhanden bzw sind sie in eurorack fast genauso teuer zu haben als fertige module.

    ausnahme ist die elby-nummer _ bzw eigentlich kenstone _ da sind einige module dabei, die mich interessieren würden

    zb (letztes wort vor html ist die modulbezeichnung)


    http://www.cgs.synth.net/modules/cgs29_ ... plier.html

    http://www.cgs.synth.net/modules/cgs75_vcs.html

    hat von euch schonmal jemand eins davon gebaut bzw vielleicht sogar als bausatz bestellt

    mal ne andere frage _ australien - soll ja schon etwas weiter weg sein ... was kostet denn der versand - ist das überhaupt noch sinnvoll sich von so weit weg etwas zusenden zu lassen

    _____________________________________


    normalerweise sollte man doch alle zusätzlichen bauteile auch in D beziehen können _ wie heißen denn die bauteile, bei welchen man aufhorchen muss (ic?)

    ich würde halt versuchen herauszufinden ob man alle teile dafür bekommen kann und dann mal versuchen loszulegen.
     
  10. tomcat

    tomcat Tach

    Bis auf den CA3080 beim Wavemultiplier sind die Bauteile kein Problem (d.h. Reichelt). Die CGS Platinen sind aber verdammt lang, d.h. du bekommst ein sehr tiefes Modul oder du musst die Platine zersägen und falten.

    VCS würd ich einen fertigen suchen an deiner Stelle.
     
  11. kl~ak

    kl~ak Tach

    ja habe ich versucht _ aber das ist wie m it dem trabant = jetzt wo es keine mehr gibt tun ale so als wäre es schon immer n benz gewesen ;-) auch wenns das geld vielleicht wert ist finde ich es doch komisch neupreise zu bezahlen (kann ich mir auch gerade nicht leisten)

    danke tomcat, dass du dir die mühe gemacht hast die teileliste mal durchzusehen :nihao: ich werde mal schauen was ich jetzt mit den ganzen gedanken anfange ... und gehe erstmal schlafen :idea:
     
  12. Brother303

    Brother303 bin angekommen

    Hi Jaash,

    Wenn Du sowas suchst,teste mal das hier : http://www.elby-designs.com/panther/ed1 ... /ed113.htm

    Ist der Hammer! Supergeiler Waveshaper nach einer Schaltung von Ian Fritz. Hatte ich mal als komplettes Kit bei Elby bestellt.
    Empfehlung des Hauses... :agent:

    ...und demnächst in meinem Euro-Case: http://www.elby-designs.com/panther/ed1 ... /ed117.htm

    Auch wieder von Ian Fritz,für mich der "King of the Waveshaper"! :phat:
     
  13. kl~ak

    kl~ak Tach

    salut brother303

    jep das sind genau zwei sachen, die ich mir sehr gut vorstellen kann - ohne sie gehört zu haben

    ich komme leider mit der elby seite nicht richtig klar _ kannst du mir nen link senden, wo die preise der beiden stehen
    hier http://www.elby-designs.com/shopping/index1.html habe ich nichts gefunden... oder ich bin zu blöd :roll:

    wie ist das denn mit dem versand - wo bestellt man die denn - kauft man wirklich in australien oder kommen die sachen von einem händler irgendwo in der nähe = kostet ?


    hast du das komplette kit bestellt - gibts das komplette kit von dem http://www.elby-designs.com/panther/ed1 ... /ed117.htm der sieht wirklich gut aus - sound muss man mal abwarten ...

    wie gut sind die kits durchzuarbeiten _ ?


    grüße und danke jaash :mrgreen:
     
  14. tomcat

    tomcat Tach

    Vor dem aus Australien kaufen brauchst keine Angst haben. Hab schon von ein paar Firmen dort Zeug bekommen, das funktioniert gut. Postlaufzeiten wie USA 1-x Wochen.
     
  15. Brother303

    Brother303 bin angekommen

    Hi Jaash,

    Kann ich so bestätigen. :supi:


    Du gehst zuerst auf das Feld "Pick your currency" links oben,einmal € auswählen und dann "back". Dann einfach die Kategorie "Panther" anwählen et voila,da sind wir schon... ;-)


    Als komplette Kits hatte ich mir das Noise/S+H-Modul,den 5-Pulser,den Mangler und das ChaQuO bestellt. Der Waveolver ist noch nicht erhältlich,coming soon. :cool:


    Das ist überhaupt kein Problem,Doku ist ok und da wirklich alle Parts dabei sind,kann man das gaaaanz locker durchbasteln. :kaffee:

    LG Greg
     

  16. @magic_erkan: wie schwer war der atoner? kannst du den klanglich empfehlen? ... hab auch schon überlegt, den bausatz zu bestellen. am liebsten hätte ich den noise swash. den gibts aber nicht als eurorack kit. :sad:
    den SCM hab ich auch gebaut. das ist danke der wirklich guten dokumentation echt supersimpel und ein schönes modul.
    hast du den A-160? wenn ja, kannst du den A-160 mit dem RCD vergleichen? lohnt sich da der RCD oder ist das fast das gleiche?
    :nihao:

    @jaash: ist der A-137-1 nicht was für dich? der ist doch gar nicht so teuer...



    was ich mir demnächs eurorack-DIY-mäßig bauen werde ist, denke ich, der polarizing mixer von http://www.dinsync.info/search/label/DIY und der verstärker. beides recht einfach und mit einigen modifikationen lassen sich da bestimmt schöne ergebnisse erzeugen. will z.b. einfach mal ne übersteuerung haben und keine attenuation wie sonst bei den meisten VCAs...
     
  17. kl~ak

    kl~ak Tach

    ist hier _ arbeitet auch gut und ist mit etwas gefühl auch verwendbar - inspirierend finde ich das modul nicht .... irgendwie klingt es immer harsch und ich bin geneigt einen filter dahinter zu hängen damit es wieder geglättet wird = ist nicht unbedingt sinn der sache :roll:

    deswegen suche ich noch folder _ habe gerade eh stress und will im winter mit beuen anfangen _ gehäuse und buchsen werden eurorack = inside wahrscheinlich curetronik und diverses aus diesem thread ...
     
  18. was nimmst du als frontplatten? ich nehm momentan 2mm plexiglas, bin aber nicht so ganz zufrieden... werde demnächst 3mm stärke nehmen. das ist weniger labbrig und für DIY immer noch sehr gut bearbeitbar..... alu hab ich bislang mangels bohrwerkzeug ausschließen müssen :sad:
     
  19. kl~ak

    kl~ak Tach

    eigentlich finde ich das irgendwie witzig
    [​IMG]

    da ich noch nicht angefangen habe ist die materialwahl noch unklar _ auf acryl habe ich keine lust = zu anfällig für kratzer und ich stehe auch nicht auf die durchschauoptik

    da das eher ein tragbares gerät sein soll wird der fokus auf klein gelegt werden _ beschriftungen werde ich mit schablonen machen oder siebdruck - wie mir lustig ist

    ich fand das projekt auch nicht schlecht, weil man das patchfeld so schön beieinander hat - leider ist so ein system irgendwann fertig und man muss ein neues bauen meins soll aber abänderbar bleiben ....
    [​IMG]


    mann könnte natürlich die platinen für hochkant stellen ( dann werden sie nur 10cm tief sein ) und diese einfach nebeneinander anordnen _ buchsen und poties dann mit langen kabeln nach außen legen und so eng wie möglich anordnen ...

    beschriftung finde ich nicht so wichtig - auch scale am potie reitzt mich nicht _ einfache aufkleber würden es für mich auch tun

    topmaterial natürlich alu

    wie geschieben ich warte auf den winter mit soetwas ....
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich war mir da auch nicht sicher wegen dem Abändern aber bin zu der Überzeugung gekommen, das sich das Abändern sowieso nur auf > Module dazu kaufen < beziehen wird.
    Daher meine Entscheidung zu einem 50x45 Cabinet (schräg ala Club of the knobs) für die Filter/LFO/VCA/Mixer/EG und später kann ich oben noch ein 2tes 50x22 (gerade Front) drüber setzen mit VCOs, mehr VCA, mehr EG und wenns mich dann packt .. jepp, noch eins drüber oder eins daneben oder drunter oder .... Wand halt
     
  21. ah, also doch kein reines eurorack-projekt? dachte ich jetzt erst wegen der überschrift.... das mit den kratzern bei acryl stimmt. find ich jetzt nicht sooo schlimm, weil die meisten DIY-dinger bei mir eh im beta-status bleiben und immer wieder verändert werden. wenn ich mal besseres werkzeug hab, wirds evtl. auch alu.
    das mit den beschriftungen ist so ne sache... wenn du buchsen und potis weit von einander trennst, musst du die natürlich irgendwie zuordnen können und wahrscheinlich beschriften. ansich finde ich aber auch sachen kool, die ohne worte auskommen und sich selbst erklären..... das ist im design sicher schwieriger, aber mit verschiedenen potifarben (siehe BugBrand) und grafiken (siehe MakeNoise) kann man da auch zu coolen ergebnissen kommen. versuche ich zumindest so ähnlich.... :D
     
  22. kl~ak

    kl~ak Tach

    nein kein reines eurorack - aber die klinkengröße und das modulfrontplattenformat wird so sein ... eigentlich sollen es auch nur zwei reihen werden und vielleicht der deckel zum abnehmen auch zwei reihen - diese hätten dann jeweils in der mitte das patchfeld = also die oberen module haben die buchsen unten wie bei cwejman und die unteren module eben oben .. der deckel (wenn es irgendwann überhaupt einen geben soll) wird dann daneben stehen und ähnlich sein

    die ganze nummer soll sowieso nur ein zusatz als transportables instrument zum homeqipment sein ...
     

Diese Seite empfehlen