Eurorack Stromversorgung aus 24v DC Netzteil?

Bass

..
Hallo zusammen. 👋🙂

Ich möchte mir gerne einen modularen Synthesizer im Eurorackformat aufbauen.

Ich habe noch ein 24V 20A DC Netzteil aus dem Industriebereich hier.

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich daraus, als Elektronikanfänger, eine +12V -12V +5v Eurorack Stromversorgung basteln kann?

Liebe Grüße, Bass
 
Vorsicht gefährliches Halbwissen meinerseits, lieber erstmal fundierte Antworten abwarten.
Solange du innerhalb deines Systems bleibst, müsste es eigentlich mit ner simplen Spannungsteilerschaltung gehen.
Dadurch würdest du dann
24V zu +12V
12V zum Virtual Ground 0V
0V zu -12V
definieren.
Erstens erscheinen mir aber die 20A von deinem Netzteil völlig überdimensioniert und 2tens wird es bestimmt nen Grund haben wieso dies nicht öfter gemacht wird.
Ich könnte mir auch Vorstellen, dass es schon zu Problemen kommen kann, wenn das System an Monitorboxen angeschlossen wird, wegen dem unterschiedlichen Erdpotenzial. Wie man merkt bin ich aber selber noch ziemlicher Elektronik Noob.
Edit: Der Thread wäre übrigens in Lötkunst deutlich besser aufgehoben
Edit2: Danke fürs verschieben @marco93
 
Zuletzt bearbeitet:

Bass

..
Danke für die Antworten und fürs Verschieben in die passende Sparte.
Bin Neuling hier und hatte Lötkunst völlig übersehen. 🙈

Klar sind 20A völlig überdimensioniert.
Da ich aber wenig Geld zur Verfügung und das Netzteil geschenkt bekommen habe, wäre es toll, wenn das trotzdem realisierbar wäre.

Wenn ich zb. nur 500mA entnehme, ist es doch eigentlich egal ob ich 1A oder 20A zur Verfügung habe.
Also lieber zuviel, als zuwenig, oder irre ich mich da?

Spannungsteiler wäre auch meine erste Idee, aber wie realisiere ich das in der Praxis, ohne Gefahr zu laufen meine Hütte in Brand zu stecken oder meine Module nach Valhalla zu schicken?
Bin ein vorsichtiger Mensch, habe sowas bisher nur mit 9V Blöcken gemacht. 😬

Das mit den unterschiedlichen Erdpotentialen und den Monitorboxen versteh ich leider nicht. Bin ja auch ein Noob.

Wäre toll wenn sich jemand findet, der sich damit auskennt!

Liebe Grüße,
Bass
 
Zuletzt bearbeitet:
Puh ich würde an deiner Stelle wohl erstmal was Fertiges kaufen.
kostet 52€ ist in 3-4 Wochen lieferbar, dann kommen noch paar Euro für ein 13v 3000mA Netzteil dazu. Quatsch ist sogar dabei

Edit:
Das mit den unterschiedlichen Erdpotentialen und den Monitorboxen versteh ich leider nicht. Bin ja auch ein Noob.
Hier wirds relativ gut erklärt was ich meinte
 
Zuletzt bearbeitet:

Bass

..
Danke für deine Hilfe, 👍
Das mit dem virtual Ground werd ich mir gleich mal in Ruhe anschauen.
Die Behringer Eurorack Sachen hab ich auch im Blick, sind eine interessante Alternative.
Der Neutron war ja unter anderem meine Einstiegsdroge. ;-)
Bis das Power Supply Modul auf den Markt kommt dauert halt leider auch noch einige Wochen.
Das 24V Netzteil hab ich hier... vielleicht gibts da ja doch noch eine Lösung.

Würde mich über weitere Lösungsansätze freuen!

Bass 🖖
 
Zuletzt bearbeitet:
Die schönere Lösung, wäre es wohl, wie hier Buck Converter einzusetzen.Biste aber wahrscheinlich auch schon fast bei der Hälfte des Preises von Ulis CP1A
 
Zuletzt bearbeitet:

Bass

..
Ja, sieht recht vielversprechend aus.
Bin die Tage auch schon über diese Website gestolpert.
Der Autor rät allerdings selbst vom Nachbau seiner Schaltung ab, da es viele unterschiedliche Varianten dieses dc-dc Konverters gibt, und nur wenige dafür geeignet sind.
Ich behalt das mal im Hinterkopf und forsche erst mal weiter.
Irgendwas mit Spannungswandlern wäre evtl. schon der richtige Ansatz.

Vielleicht gibts ja noch andere Lötkünstler hier die noch Ideen haben?

Gruß, Bass
 


Neueste Beiträge

News

Oben