Eurorack UND 5He möglich?

keymilan

keymilan

|
Hallo
mich treibt die Schnapsidee um, in die großen Module umzusteigen, bzw. mit einem kleinen Case zu beginnen

Wenn ich ein Case mit einem 5U VCO beginne, kann ich diesen mit dem Eurorack modulieren, hüllkurven und LFOen?

Grüße
u.Danke
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
5U ist ja zunächst mal nur ein Höhenmaß. Ich kenne mich in dem Bereich selbst nicht so gut aus, meine aber zu wissen, dass es da auch Systeme geibt, die mit +/-12V arbeiten und wohl ähnliche Hübe haben wie Eurorack. Hier arebiten Modulatoren wie LFOs und Hüllkurven meist im Bereich von 5V also 0-5V oder -2.5 - +2.5V. Wenn das mit deinem entsprechenden 5U Modul passt dann gehts nur noch um einen Stecker/Buchsenadapter.
 
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Ja, ist klar möglich. Aaaaber: Selbst innerhalb von €rack passt auch schon nicht immer alles wunderbar zusammen...
 
fanwander

fanwander

*****
In der Praxis spricht nix dagegen. In der Theorie könnte es sein, dass im Fall eines Defekts im 5U-System (das mit ziemlicher Sicherheit mit -/+15V betrieben wird) eine zu hohe Spannung an das mit -/+12V betriebene Eurorack-System geschickt wird. Das könnten billig aufgebaute, sprich ungebufferte Module übelnehmen (zB manche MFB-Module).

Das müssen aber drei Sonderfälle zusammenkommen: 1.) Defekt im 5U-System, 2.) ein ungebuffertes Modul 3.) konkrete Verbindung zwischen dem defekten Modul und dem ungebufferten Modul. Insgesamt also eher unwahrscheinlich.
 
xenosapien

xenosapien

unbekannt verzogen
Die Frage ist doch:

Meinst Du wirklich, dass Dir Hipster-Skinnyjeans (Eurorack) UND ein Ponytail (5U) stehen?! :-/
 
keymilan

keymilan

|
Die Frage ist doch:

Meinst Du wirklich, dass Dir Hipster-Skinnyjeans (Eurorack) UND ein Ponytail (5U) stehen?! :-/
Haha....
Stehen oder zustehen.
Mir ist das 3U zu manchmal zu friemelig. Daher kam die Idee 3U zu reduzieren, um dann nach 5U hinüberzugleiten.
Ich weiß, ein "Luxusproblem"
Dabei ist mir aufgefallen, das die "Großen" im Vergleich zu den "Kleinen" nicht mal viel teurer sind.
 
Happy

Happy

||
Ich kombiniere seit Jahren Systeme mit kleiner und großer Klinke vollkommen problemfrei.
Aber das, was Florian dazu anmerkt, ist natürlich vollkommen richtig.
 
Happy

Happy

||
Es gibt aber Hersteller in 5HE, deren Module zumindest in der Vergangenheit nicht oder nur bedingt mit anderen Herstellern kompatibel waren, egal ob 5HE oder Eurorack.
 
keymilan

keymilan

|
Ich kombiniere seit Jahren Systeme mit kleiner und großer Klinke vollkommen problemfrei.
Aber das, was Florian dazu anmerkt, ist natürlich vollkommen richtig.
Und welche Hersteller sind das, wo diese Kombi problemfrei geht?
Ich habe die Tage bei Curetronic nachgefragt, leider noch keine Antwort.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
ich kombiniere auch 5U und Eurorack, verwende sie aber als separate Systeme, die nur über Trigger synchron gekoppelt werden.
Master ist dann meist Eurorack, Drumbrute oder Minibrute, das 5U läuft dann als Slave mit. Alles andere nervt wegen der unterschiedlichen Kabel.
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Ich kombiniere seit Jahren Systeme mit kleiner und großer Klinke vollkommen problemfrei.
Aber das, was Florian dazu anmerkt, ist natürlich vollkommen richtig.
Dto.
Z. B. Dotcom-Sequencer mit Doepfer-Quantisierermodul (da es damals noch
keinen Quantizer von .com gab). Könnte aber interessante Effekte geben, wenn
Du am Dotcom-Sequencer die Potis auf höchsten Wert hast und damit VCOs
im 3HE ansteuerst. U. U. klingt das nicht so, wie Du es willst.

Übrigens: am 21. oder (eher) 28.6. ist Stammtisch in Deiner Nähe. Siehe Thread
Stammtisch Stuttgart
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
in der praxis ists eher ............kostet einfach nochmals mehr energie.

und viele leute haben effektiv ne art mentale schwelle von einem rack zum anderen zu patchen.
auch schon innerhalb von euro systemen.
mehrfach so kommentare gelesen. Selbst erlebt.
wobei ich diese schwelle zeitweise auch weg hatte. Dann muss man sicher aber schon nett einrichten


hatte auch 5U und euro nebeneinander. ( naja, die 5U Sequenzer hab ich noch, die sind aber vorgepatcht )
hätte btw. noch nen modcan B VCDO zum verkaufen ;-).......müsste ich wohl eher günstig hergeben
 
keymilan

keymilan

|
in der praxis ists eher ............kostet einfach nochmals mehr energie.
Inwiefern mehr Energie?

Ich habe in fünf Jahren, teils aus Unwissenheit und aus Gier (GAS?), ein Modul ums andere gekauft. Verteilt auf verschiedene Doepfer-Cases die patche ich regelmäßig miteinander.
Habe vor ein paar Wochen einen Sub-Phatty zum Schnäppchenpreis ergattert.
Es ist unglaublich was mit dem möglich ist (dann auch noch für den Preis in Relation zu Modular...)

Dabei habe ich den Moog-Klang für mich entdeckt. Blick zu Grandmother, dann Moogmodular, =unerschwinglich.

Darauf der Gedanke, Eurorack zu reduzieren, 5U-Rack mit dem nötigsten aufzubauen.
Aber vielleicht ist das auch nur Selbstbetrug und die Tücke des GASschen Teufelchen.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Inwiefern mehr Energie?
ich hatte es doch angetönt: mentale blockaden.
aber wenn du sowas nicht hast dann: super !
das andere: module und Racks geschickt platzieren ( das hat z.bsp. bei mir mal besser mal weniger geklappt )

die andere hürde, inkompatibilitäten hast du heute auch innerhalb von eurorack in gleichem mass hätte ich jetzt behauptet.
z.bsp. geben fast alle neueren CV generatoren nur noch 5V raus.
früher hatte man 8V hier, z.bsp. envelopes, 5V da ...denke LFOs, und teils auch 10V.

patchen selber ist easy:
der einfachste weg ist: in den 5U modulen stecken jack zu minijack adapter, dann patcht man mit den kleinen kabeln.
Geht gut wenn die 5U module in der minderheit sind. ( was bei mir immer der Fall war)
andersrum wirds etwas hakliger


Moog sound bekommt man heute aber auch rein in Euro.
für mich selber ist 5U einfach abgeloffen........
die ganze "Spacing" debatte sehe ich da anders als wie andere. Euro kennt auch gutes spacing.
muss jeder selber wissen......
 
Klangzaun

Klangzaun

!!!11!111
Bin irgendwann komplett auf 5HE umgestiegen und habe jetzt nur noch ein paar Eurorack-Module. Habe einen 5 HE Rackrahmen und einen Eororackrackrahmen in einem Rack. Jeweils mit eigener Stromversorgung. Patche alles kreuz und quer und trigger/gates und CVs passen.
 
keymilan

keymilan

|
Wer hat hier 5U ?
Ist von Eurorack dahin, oder umgekehrt und warum? (will jemand tauschen?)
Hat jemand Moon-Modular?
Welches System würdet ihr empfehlen?
Nur eine Hersteller oder mischen...?

Grüße u.
Danke
 
Klangzaun

Klangzaun

!!!11!111
s.o.

Habe CotK, Moon, synthesizers.com, freestate fx, krisp1, SSL Module im Einsatz. Relativ wild gemischt.

Model 15 von CotK läuft mit 12 Volt und die meisten anderen mit 15 Volt, so dass beim Mixen unterschiedliche Stromversorgungen nötig sind. Moon Module haben meist Anschlüsse für beide Systeme. Patchen kannst Du natürlich alles kreuz und quer.
 
Zuletzt bearbeitet:
island

island

Modelleisenbahner
Ich hab in 5U auch bunt gemischt. Nur ein Hersteller fände ich langweilig:)
 
Happy

Happy

||
Wer hat hier 5U ?
Ist von Eurorack dahin, oder umgekehrt und warum? (will jemand tauschen?)
Hat jemand Moon-Modular?
Welches System würdet ihr empfehlen?
Nur eine Hersteller oder mischen...?

Grüße u.
Danke
Ich würde immer wieder verschiedene Hersteller mischen. In 5HE (bzw. große Klinke) wäre für mich Theis (TMSS) immer wieder allererste Wahl, da die Systeme sehr gut klingen und auch klanglich ziemlich flexibel sind. Theis wird man aber - wenn überhaupt - nur gebraucht bekommen. Falls es niedrigpreisig bleiben soll, ist dotcom eine gute Wahl. Moon Modular ist etwas teurer, aber klanglich und funktional ganz weit vorne.
Mit Modulen dieser Hersteller hatte ich bisher keinerlei Probleme bzgl. der Kompatibilität untereinander und mit Eurorackmodulen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben