Eventide, braucht man sowas noch?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von sushiluv, 20. Oktober 2007.

  1. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Hallo,

    ich gehe ja schon lange mit dem gedanken schwanger mir mal einen H 3000 zu kaufen. jetzt interessiert mich ob die eventide qualität immer noch über der von diversen fx Plug ins steht. Ich halt es ja eigentlich so dass ich zwar fast ausschließlich hardware klangerzeuger verwende, aber dafür massiv auf virtuelle effekte setzte, von analogen delays abgesehen.

    kann man beim 3000 auch kräftig selbst editieren oder ist es eher eine presetschleuder. Was mus man für so ein teil heute zahlen?


    danke, sl
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, ist immer noch ein besonderer Sound. Generell kann man natürlich alles Faltungshall-Samplen, aber das ist halt dann statisch.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte bis vor kurzem einen H3000 hier. Der Sound ist echt sehr geil und mit Plugins m. Meinung nach nicht so zu machen. Ich habe ihn wieder zurück geben müssen, da er einen Defekt hatte. Jetzt schiele ich eher auf den DSP4000.
     
  4. Der H3000 hat ein klang das man nirgendwo anders kriegen kann. Chorus, Delay, vocoder, drum processor etc etc alles gut.
    H3000 D/SX ist der beste modelle meiner meinung weil der hat alle presets von der 3000 reihe. +- 1000 eur
    Mein wird nie verkauft.

    http://www.davidmorley.com
     
  5. Bernie

    Bernie Anfänger

    Der H3000 SX ist speziell für Gitarren-FX ausgelegt, Du meinst sicherlich die Studioversion, den H3000D/SE mit Erweiterung.
    Man kann die ja alle mit den entsprechenden Eproms aufrüsten, technisch sind die 3000er alle sehr ähnlich.
    Meinen 3000er werde ich auch weiterhin behalten, obwohl ich auch einen 4000er im Einsatz habe.
    Von der Bedienung und vom Sound sind sie immer noch jedem PlugIn vorzuziehen, besonders die Modelle ab dem 4k aufwärts sind immer noch unschlagbar.
     
  6. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    Also besser als die Plugins sind die Eventides allemal, aber ob sie das Non-Plus-Ultra sind möchte ich anzweifeln, hatte mal den DSP 4500, die programmierung für eigene presets ist eine qual, und einen besseren Hall habe ich schon bei anderen Hardware Effekten gehört, was die Dinger ausmacht ist deren Flexibilität, aber qualitativ gibt es bessere FX Prozessoren, ich denke da z.b an die Lexicons. Gutes Effektgerät, aber mittlerweile viel zu teuer für das was es kann. Generell halte ich die Eventides ziemlich overrated.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, der Hall ist ja jetzt auch nicht unbedingt die Eventide Stärke, soweit ich das gelesen habe.
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das kann ich so nicht bestätigen. Die 960 Emulation klingt schon sehr nach dem Original Lexi, die EMT Hallräume sind göttlich, hab kaum was besseres gehört.
     
  9. e6o5

    e6o5 -

    Die H3000 Serie ist vor 20 Jahren rausgekommen oder?
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das liegt aber nur an der enormen Flexibiltät, da man bei den großen Eventides ja wirklich auf jeden einzelnen Parameter einen direkten Zugriff hat. Bei mir kommt es auch öfter mal vor, das ich mal eben 15 verschiedene Effekte zu einer FX-Kette zusammengeschaltet habe, da muß man schon ein paar "Displaymeter" durchscrollen. Jeder einzelne Effekt hat ja dann auch wieder jede Menge Parameter und da verliert man sich schon mal in den tiefen des Systems (Panictaste ist vorhanden...).

    Durch die Soft-Buttons unter dem großen Display, dem Zehnerblock und dem Endlos-Dial, ist die Bedienung aber ansonsten schon recht gut zu bewerkstelligen. Im Prinzip ist das genau so easy, wie bei dem Kurzweil
    K-2500/2600 Synthie in der Rackversion. Aber auch hier sind viele von der Parameterflut überfordert, denn solche Kisten können einfach zu viel.
     
  11. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das kommt so in etwa hin. Die haben aber auch noch ihren Charme.
    Die 4000er Serien und höher, haben aber die typischen 3000er Effekte, z. B. die endgeilen Pitch-Shifter Algorhythmen, alle mit drin.
     
  12. e6o5

    e6o5 -

    Ich war noch nie an so einem Geraet. Sind die ihrer Zeit so weit vorraus gewesen?
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

    Naja, 20 jahre isses noch nicht her...
    Ja, sie sind ihrer zeit vorraus und die Rechenpower ist schon gewaltig. Aber es sind halt auch die tollen Algos, die am Ende den guten Sound ausmachen.

    Der erste H3000, der H3000S, kam 1988 raus, das bekannte Standardmodell und der verbreitetste Eventide, der H 30000D/SE kam erst 1994 auf den Markt.
    Ich hab ja noch einen alten H-910, den gabs schon ab 1975

    Hier sind sie alle gelistet:

    http://www.eventide.com/oldies/index.html
     

Diese Seite empfehlen