Evolver Poly Chain? Unklare Sache trotz Anleitung.

eisblau

||||||||||
Also, wenn ich mein Poly Evolver Keyboard wie in der Anleitung beschrieben an das Rack polychaine, gibt es ein paar Unstimmigkeiten.

Die eine ist, dass der Output des Racks (wenn das PEK bei den Inputs des PE Racks angeschlossen wird) viel lauter ist als das zugemischte Eingangsignal (habe in Foren diesbezüglich nur von einem Problem beim Mono Evolver gelesen, dass der wiederum lauter sein soll im Rack) und somit, wenn ich das Rack leister drehe, auch der Input des PEK leiser wird. Kann man den Input im Rack wo raufregeln?

Läuft, wenn "Poly Chain" in den Global Settings aktiviert ist, der Slave automatisch am gleichen Kanal wie der Master? Wenn das so ist, warum kann ich dann noch immer einen anderen MIDIkanal am Slave einstellen?

Hier kommen wir zum nächsten Problem, dass mir nicht klar ist, wer wen slaved.

Im Manual ist nämlich groß die Rede, dass mit dem "geslavten" Rack (praktisch slave ich das Keyboard ins Rack, weil dieses ja laut Anleitung ins PER geht, sollte doch umgekehrt vom Rack ins Keyboard gehören, da das Keyboard Master ist?...) der PEK somit automatisch in einen einzigen, 8 stimmigen PEK gewandelt wird. Da hier Sysex übertragen wird, dachte ich super. Ist aber nicht so, zuerst spielt er vier Sounds von einem Gerät, danach 4 vom anderen, die natürlich leiser bzw. lauter sind und völlig anders klingen, weil natürlich andere Sounds im Rack programiert sind, und nur die Soundplatznummer gleich ist. Wozu dann die ganze Sysex Slave Prozedur? Muss ich jeden einzelnen Sound vorher dumpen, den ich 8 stimmig spielen will? Wär doch sinnvoll, wenn im Polychain Modus einfach alle Stimmen mit den Soundeinstellungen des Masters spielbar sein könnten.

Vielleicht hat da wer Erfahrung und kann etwas Licht in die Sache bringen. So einfach wie in der PEK Anleitung läuft es nicht.
 

eisblau

||||||||||
"What is poly chain?
The various Evolver models have a special MIDI implementation that allows 2 or more Evolvers to be connected for expanded polyphony. Any Evolver can be poly chained to another, regardless of model. The monophonic Evolvers do have hotter (that is, higher level) outputs than the polyphonic Evolvers, so you will want to use a mixer to balance the levels. When poly chaining Poly Evolvers only (a keyboard and one or more racks), a mixer is unnecessary, as the Poly Evolver Rack has a special Mix Input for that purpose."

Niemand da, der Polychain Erfahrungen mit Rack und PEK hat?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Musst schon die gleichen Sounds auf den beiden Polys haben, danach funktioniert das eigentlich recht gut, zumindest bei mir (2x Poly Rack).
 

Crabman

*****
Ich hatte mal Rack+Devo und wenn ich mich recht erinnere musste ich vorher auch erst dumpen...Steht das nicht sogar irgendwo in der Anleitung das es -sinngemäss übersetzt- quasi von Vorteil ist die glaichen Sounds/Bänke in den Maschinen zu haben?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wird auch bei der Editierung der Sounds praktisch wie ein Synth behandelt...
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ist schon wieder 'ne Weile her dass ich meine gestackt bzw. einmal richtig eingestellt habe', aber ich glaub das besteht mittlerweile nur noch zwischen Poly Rack/Keyboard und Desktop Version.
 

Crabman

*****
Summa schrieb:
Ist schon wieder 'ne Weile her dass ich meine gestackt bzw. einmal richtig eingestellt habe', aber ich glaub das besteht mittlerweile nur noch zwischen Poly Rack/Keyboard und Desktop Version.

Generell nur zwischen Mono und poly Version.Poly Version braucht halt mehr Headroom,Mono hat darum besseres signal-to-noise ratio.
 

Bluescreen

|||||||||||
Beim Polychaining musst Du natürlich erst mal dafür sorgen, dass beide Geräte den gleichen Speicherinhalt haben. Also einmal vom Master alles zum Slave dumpen oder umgekehrt (und natürlich vorher Sounds sichern die dabei überschrieben werden).

Die Lautstärke sollte gleich sein sobald man bei geslaveten Geräten einmal das Volume-Poti am Master bewegt hat.
 

eisblau

||||||||||
Ich weiß woran es gehangen ist: ich hatte zwar zwei gleiche Programme, jedoch waren die Settings leicht verschieden (weil nicht die SELBEN Programme). Daher gab es Lautstärkenunterschiede. Erst mit einem Dump (danke für den entscheidenden Tipp) waren die Unklarheiten behoben, jetzt ist auch klar, wer wen slaved.

Die 8-fach Polyphonie macht sich übrigens grandios... für Flächen und Polysynthsounds ein enormer Unterschied zu 4 Stimmen! Mir kommt der Poly Evolver aus dieser Perspektive wie ein neuer Synth vor. Man sollte sich nicht von den überstrapazierten Distortions ablenken lassen, denn dahinter steckt eine unglaublich edle Klangengine.
 

Shaker1

|||||||
hallo
alter thread aber habe sonst nichts gefunden dazu
ich habe ein MEK und überlege es gegen ein PEK zu tauschen wegen polyphonie..
wäre ein PE Rack auch eine Option? oder hat das PEK alle Potis die man braucht.. ?
habe ich mit MEK und PE Rack zugriff auch alle Parameter?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Es ist auf jeden Fall nicht ganz so komfortabel beim PE-Rack die Sounds direkt am Gerät zu machen, hab' bisher aber immer 'nen Editor verwendet.
 

Shaker1

|||||||
Summa schrieb:
Es ist auf jeden Fall nicht ganz so komfortabel beim PE-Rack die Sounds direkt am Gerät zu machen, hab' bisher aber immer 'nen Editor verwendet.
Ich meinte ein Poly Evolver Rack in kombination mit dem Mono Evolver Keyboard..nur das Rack würde ich mir nicht antun
 

eisblau

||||||||||
Mit dem Mono Evolver Keyboard und den PE Rack hast du direkten Zugriff auf alle Parameter, die es auch am PEK gibt, mit Ausnahme des Sequenzers. Je nachdem was dir wichtiger ist: 5 Stimmen ohne Sequenzerbedienung (MEK + PER) oder 4 Stimmen und Sequenzer Zugriff in Echtzeit und mehr Oktaven am Keyboard (PEK).
 

Shaker1

|||||||
hallo nochmal ne frage zum chainen
wenn ich einen MEK habe und einen desktop kommt ja der output des desktops in den Stereo In des MEK
wie macht man das wenn ich einen MEK und 2 evolver für 3 stimmige akkorde chainen will?
 

Paul Dither

||||||||||
Shaker1 schrieb:
hallo nochmal ne frage zum chainen
wenn ich einen MEK habe und einen desktop kommt ja der output des desktops in den Stereo In des MEK
wie macht man das wenn ich einen MEK und 2 evolver für 3 stimmige akkorde chainen will?
Die Evolver werden über die MIDI-Ein- und Ausgänge (beim MEK: Poly Chain Out) in Reihe geschaltet. Also: MEK, Poly Chain Out -> Evolver 1 MIDI In, Evolver 1, MIDI Out -> Evolver 2, MIDI In. Dann beim MEK im globalen Menü unter Poly Chain 3 festlegen und für den Parameter Clock die Option MIDI Out wählen. Für die beiden Desktop Evolver für den Clock-Parameter die Option MIDI In wählen. Dann musst du nur noch sicherstellen, dass Du vom MEK aus alle Sounds an die beiden Evolver sendest (Dump All Banks). Die Audiosignale der drei Evolver sollten in einen Mixer gehen, was auch DSI empfehlen.
 

dani

|||||
irgendwie schaffe ich letzteres nicht: Ich habe 1 MEK, 2 Dekstop Evolver, wenn ich polychain auf 3 habe, spielt einfach der 1. Evolver 2 mal den Ton, der dritte spielt bei mir gar nie

hat das schon jemand geschafft, Mono evolver und 2 Desktop chainen?
 

Astheologos

......
irgendwie schaffe ich letzteres nicht: Ich habe 1 MEK, 2 Dekstop Evolver, wenn ich polychain auf 3 habe, spielt einfach der 1. Evolver 2 mal den Ton, der dritte spielt bei mir gar nie

hat das schon jemand geschafft, Mono evolver und 2 Desktop chainen?



Beim Keyboard muss zusätzlich Midi Clock auf Out, Midi Xmit = ALL
der 1. Desktop muss Poly-Chain auf ALL, und Midi Clock auf I-O, Midi Rec = ALL, Midi Xmit = ALL
der 2.oder letzte Desktop in der Kette, Poly-Chain auf Off, und Midi Clock auf IN, Midi Rec = ALL

Bei mir funzt es so.
Ich habe 3 Desktops, da ist halt statt Keyboard noch ein Desktop vorne weg mit Poly-Chain auf ALL
Der Desktop zähl beim Poly-Chain nicht durch. ;-)

--->
Kann mir jemand mal die Maße vom MEK abmessen?!

--->

Haben Sequential Geräte eine Maßband Allergie?!
Warum fehlen in den technischen Daten die Maße?
 
Zuletzt bearbeitet:

Astheologos

......
Erfahrungsmeldung:
Ich hab mir nun ein MEK zugelegt.
Beim Testen verhielt es sich zunächst so, dass bis auf 2 Encoder alle:
kaum, gar nicht, oder einfach die Werte bis zum Anschlag nach oben beförderten und das war's dann, zurück ging gar nichts!
Zudem waren die Poti-Köpfe so locker, dass sie beinahe von selbst heraus fielen!

Klar der VK hatte mich darauf hingewiesen, dass es nötig sein würde das
Mono Evolver Keyboard PE Conversion Kit nach zurüsten.
Na ja es wäre dann ja immer noch sehr günstig gewesen.
Doch 280 € ist schon richtig Geld das ich nicht unbedingt frei habe.

Also hab ich die Poti-Köpfe alle abgemacht und jeden Encoder einzeln mit Kontaktspray bedient.
D.h. vorsichtig 1-2 Tropfen auf den Zapfen gesprüht, 1-3 Min. einsickern/wirken lassen,
dann Poti-Kopf drauf und hin/her drehen bis es einigermaßen funzt!
Das Ganze bei allen 58 Encodern; Nach 5 1/2 Std. war es dann soweit!
Alle Encoder reagieren wieder, noch nicht ganz perfekt, doch man kann damit arbeiten
und wenn man beim Einen oder Andern noch mal ran muss, was soll's?!
280,- € gespart (erst mal)!


Die lockeren Poti-Köpfe habe ich mit 1,5 cm kurzen und 2 mm breiten Papierstreifen auf gefüttert,
einfach den Papierstreifen auf den Zapfen, Poti-Kopf drauf und schon sitzt er einigermaßen fest.


Beim folgenden ausführlicherem Testen fiel dann auch noch auf, dass das MW keine Reaktion zeigte!
So langsam dämmerte mir, warum er es so billig her gab!
Ach ja und Poly-Chain hatte er auf 7 eingestellt! Er hatte nur das Eine!!! ;-)

Der VK dachte sicher, es wäre nicht mehr zu retten!

Wollte das MEK gerade, vermeintlich notgedrungen doch noch öffnen,
als mir einfiel: da war doch was im Manual bzgl. Kalibrierung.
Also nachgeschlagen Seite 55,
kalibriert und... AHA, es geht doch! ;-)

Aus Seite 55 steht auch was von wegen Kalibrierung der: low pass filters und analog oscillator waveshapes.

Da ich festgestellt habe, dass es Zwischen meinen 3 Evolver Desktops und dem MEK kleine Abweichungen im Sound gibt,
wäre ich sehr daran interessiert, ob das Kalibrieren nicht auch bei den Desktops möglich ist.

Wenn da wer, was weiß...?!

Die teuerste Lösung mag schon auch die Beste sein,
doch wenn es durch eine kleine Fleißarbeit zu bewältigen ist...
Auf jeden Fall kann ich sagen: "putzen lohnt sich... bei dem Std. Lohn!"
Jetzt sieht es fast wieder aus wie neu und macht vom Sound echt was her! ;-)


Endlich, der perfekte Controller für meine 3 Desktops!









 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Astheologos

......
Stimmung!

Habe inzwischen Antwort vom Sequential Technical Support erhalten:

"You can calibrate the Evolver desktop oscillators and filters with the following steps:
Hold the Row 1 button and press the Row 5 button. You should see a countdown from 4, 3, 2 to 1, then complete."

Es lohnt sich das einmal bei allen in der Kette zu machen,
jetzt klingen sie wirklich alle gleich. Ist das schön!
 
Hi zusammen,

habe mal eine Frage zum Poly Chaining.
Wenn ich einen MEK mit einem Desktop chaine, brauche ich dann unbedingt 4 Mischpultkanäle oder werden die 4 Signale in einem der beiden zusammengeführt?

Grüße, Thorsten
 
OK, scheinbar nicht. Ich habe die Frage auch nur gestellt, weil ich mein MEK um einen EvolverDesktop erweitern möchte aber keinen Input im Mischer mehr frei habe. Jetzt fiel mir ein, dass es ja noch diese Audio-Ins gibt.
Gibt es was dagegen einzuwenden, diese für die Zusammenführung der Stimmen zu verwenden? Laut Diagramm durchlaufen die Externen Signale ja noch diverse FX, bevor sie den Osc beigemischt werden...

Sorry, ich stehe grad vorm Kauf eines Evo Desk, kann das grad aber selbst nicht testen und muss mich entscheiden, bevor ich wieder im Studio bin.
Wäre dankbar für eine fundierte Meinung hierzu.
 

Astheologos

......
Jetzt fiel mir ein, dass es ja noch diese Audio-Ins gibt.
Gibt es was dagegen einzuwenden, diese für die Zusammenführung der Stimmen zu verwenden?
Das wird nichts Gutes!
Ich habe ein MEK und 3 Desktops.

Die Audio-INs Durchlaufen FX und was sonst halt so programmiert wird...
jedenfalls kommt dann am Ende ein garantiert anderer Sound raus!

Du müsstest dann die Audio-Outs des MEK am Desktop Audio-In ein-stöpseln...
was ein endloses Aufschaukeln zur Folge hätte, das Du dir dann nur am Kopfhörer_Ausgang des MEK anhören könntest...
Es macht einfach keinen Sinn!

Poly-Chain soll ja an allen Teilnehmern genau den gleichen Sound ausgeben!
1. Ton = 1. Taste 1. Gerät, Sound aus 1. Gerät
2. Ton = 2. Taste 1. Gerät, Sound aus 2. Gerät
und bei Dir dann alles wieder von vorne, also
3. Ton = 3. Taste 1. Gerät, Sound aus 1. Gerät
4. Ton = 4. Taste 1. Gerät, Sound aus 2. Gerät

usw.


Das einzige was Du machen könntest wäre ein Adapter, wo Du dann 2 Kabel einsteckst und ein Stecker raus zum Mixer hast.
Die Lautstärke wird im Poly-Chain Modus eh vom MEK-Regler für alle Geräte in der Chain gesteuert.
Oder:
Das geht z.B. auch über eine Audio-Patch-Bay... https://www.thomann.de/de/patchbays.html
(die PB von Behringer lässt sich mittels kleiner Schalter anpassen, das vereinfacht die Sache!)

Jedenfalls kann ich dir nur raten den Desktop dazu zu kaufen, der Evolver wird dadurch noch fetter und geiler!

Ein Poly-Evolver hat zwar 4 Stimmen, jedoch nur 2 Audio-Ins
Ein MEK mit Desktop's hat auch 2 Audio-Ins plus jeweils 2 weitere an jedem weiteren Desktop,
damit lässt sich schon echt wildes Sound-Zeugs basteln. ;-)
--->
Ich habe in letzter Zeit Percussives für Audio-IN (erst mal nur mit MEK-Solo) programmiert.
1 Audio in = Akai, TomCat
2. Audio in = Fertas von "https://errorinstruments.blogspot.com/2014/08/fertas-1-presale-wants-on-presale-list.html"

Die Sequenzen funktionieren jedoch auch ohne Audio-Ins ganz lecker. :)

4 Sequenzen mit jeweils unterschiedlichem Sound,
LFOs und MOD-Matrix bringen noch mal unendlich Möglichkeiten mit,
Sounds zu generieren/modulieren während der ganze Spaß dann läuft...
Oder noch mal andere, wenn der Sequencer gestoppt wird... und Pedal 1+2 PW,MW, und, und....

Der MEK also ganz alleine, ein MonoSynth der ein ganzes Percussion-Ensemble ersetzen kann!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

Danke für deine ausführlichen Erläuterungen und Tipps!
Ich habe den Desktop auch mittlerweile gekauft und dafür was anderes am Mischer freigemacht.
Hast recht, die zweite Stimme bringt schon ernorm was, hat sich wirklich gelohnt.

Die Audio Ins hatte ich noch nie wirklich bei irgendeinem meiner Synths vorher genutzt, weil ich immer genug andere Klangerzeuger hatte.
Werde mich damit aber demnächst mal befassen, hast mich neugierig gemacht ;-)

Beste Grüße,
Thorsten

PS: Wie schalte ich denn die mail-Benachrichtigung für Antworten ein? Finde den Knopp nicht mehr...
 
Damit keiner unnötig sucht:
Auch nach zwei kompletten dumps über Sysex Librarian hatte ich vereinzelt unterschiedliche Sounds auf beiden Evolvern.
Erst das direkte dumpen von Gerät zu Gerät brachte den Erfolg.
Und im wahrsten Sinne des Wortes, er klingt zweistimmig doppelt so fett.
 

Astheologos

......
Erst das direkte dumpen von Gerät zu Gerät brachte den Erfolg.
Genau so mache ich das auch von der Librarian zum Keyboard und dann von da weiter zu den anderen.
Im Manual steht zwar: Beim Bearbeiten am Keyboard speichert es
auch in der gesamten Poly-Chain, wenn am Keyboard gespeichert wird.
Ich mache es trotzdem lieber bei jedem einzeln in der Kette! Sicher ist sicher!

Und damit sie wirklich gleich klingen evtl auch mal nach stimmen.
Für das Keyboard im Manual nachlesen,
für Desktop siehe:
https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/evolver-poly-chain-unklare-sache-trotz-anleitung.37747/post-1771626
 


News

Oben