Expressive E & Haken Audio's Osmose

Anthony Rother
Anthony Rother
|
Bin im Januar beim Kauf vom Haken ContinuumMini auf den Osmose Synth aufmerksam geworden und hatte mich gerade letzte Woche wieder gefragt was daraus geworden ist.
Super das der wirklich rauskommen wird.
Bin gespannt.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Bin im Januar beim Kauf vom Haken ContinuumMini auf den Osmose Synth aufmerksam geworden und hatte mich gerade letzte Woche wieder gefragt was daraus geworden ist.
Super das der wirklich rauskommen wird.
Bin gespannt.
Das hat sich echt gezogen wie Kaugummi, aber schön, das nun ein Ende in Sicht ist.
Ich bin vom Osmose ja wieder abgesprungen, hatte nicht genug Geduld und habe mir noch ein Slim Continuum 70S6x zum Full Size dazu gestellt.
Damit kann ich auch ganz gut leben.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: Max
Anthony Rother
Anthony Rother
|
Das hat sich echt gezogen wie Kaugummi, aber schön, das nun ein Ende in Sicht ist.
Ich bin vom Osmose ja wieder abgesprungen, hatte nicht genug Geduld und habe mir noch ein Slim Continuum 70S6x zum Full Size dazu gestellt.
Damit kann ich auch ganz gut leben.
Ja das große Continuum ist toll. Leider kann man das Mini nicht gleichzeitig per MIDI ansteuern und mit dem Eagan Editor Sounds programmieren weil es nur einen USB Anschluß für Strom/MIDI und Verbindung mit dem Egan Editor hat.
Deshalb interessiert mich der Osmose wegen dem Preis und der programmierbarkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Bin im Januar beim Kauf vom Haken ContinuumMini auf den Osmose Synth aufmerksam geworden und hatte mich gerade letzte Woche wieder gefragt was daraus geworden ist.
Super das der wirklich rauskommen wird.
Bin gespannt.
bin seid 1000 Jahren Vorbesteller - das Ding ist auch schon da _ Jarre hat ja schon länger einen - der Rest ist nicht geil genug - aber jetzt sollen sie kommen - noch dieses Jahr die ersten und Bis März alle die sonst bestellt haben in der Frühphase - zu denen ich auch gehöre für einen kleineren Preis.

Das machen die jetzt gerade - das Teil ist echt spannend - meiner Meinung nach auch interessanter weil sie eben auf keine zu exotische Tastatur setzen. Das Neue ist die Sensibilität der Tasten, deren Schmetterlingsflügel-Sensoren sind sehr cool - ich hab den Proto gespielt und wollte ihn.
 
Anthony Rother
Anthony Rother
|
bin seid 1000 Jahren Vorbesteller - das Ding ist auch schon da _ Jarre hat ja schon länger einen - der Rest ist nicht geil genug - aber jetzt sollen sie kommen - noch dieses Jahr die ersten und Bis März alle die sonst bestellt haben in der Frühphase - zu denen ich auch gehöre für einen kleineren Preis.

Das machen die jetzt gerade - das Teil ist echt spannend - meiner Meinung nach auch interessanter weil sie eben auf keine zu exotische Tastatur setzen. Das Neue ist die Sensibilität der Tasten, deren Schmetterlingsflügel-Sensoren sind sehr cool - ich hab den Proto gespielt und wollte ihn.
😃 Wie ist das mit den vier Knobs zum Sound editieren am Gerät? Kann man damit schon viel editieren?
Konntest Du auch mit dem Eagan Editor programmieren und gleichzeitig den Synth spielen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Die Eagan Matrix war schon im Prototyp - aber sehr sehr viel noch nicht - das finalere Gerät auf der SB vor 1 Jahr war schon recht vollständiger - die Art wie man den ARP-er gewichtet und einstellt allein ist schon sehr viel - aber interessant.
Das editieren der Sounds war noch überhaupt nicht da - nur Presets und Matrix - aber auch Synths - die halt da sind.
Das werde ich also erst dann erleben - ich möchte eigentlich auch eher sensibel spielen - auch von Synths, nicht nur dem internen - aber das wird nicht ganz so einfach sein wegen der Auflösungen und so.

Daher - wird man also ein bisschen beides machen. Das genauere dazu also erst mit öffnen des Pakets.
Hands On.

Aber Matrix ändern und spielen geht schon.
Das Ding ist aber generell HW und will es auch mehr sein als ich es erstmal wollte - also ich will den eher wie einen Controller nutzen - aber es wird sicher so sein, dass der Synth eine größere Rolle übernimmt - ich mag ja keine Presets - aber da wird noch mehr kommen, wenn die finale Version dann an alle geht.
 
Anthony Rother
Anthony Rother
|
Die Eagan Matrix war schon im Prototyp - aber sehr sehr viel noch nicht - das finalere Gerät auf der SB vor 1 Jahr war schon recht vollständiger - die Art wie man den ARP-er gewichtet und einstellt allein ist schon sehr viel - aber interessant.
Das editieren der Sounds war noch überhaupt nicht da - nur Presets und Matrix - aber auch Synths - die halt da sind.
Das werde ich also erst dann erleben - ich möchte eigentlich auch eher sensibel spielen - auch von Synths, nicht nur dem internen - aber das wird nicht ganz so einfach sein wegen der Auflösungen und so.

Daher - wird man also ein bisschen beides machen. Das genauere dazu also erst mit öffnen des Pakets.
Hands On.

Aber Matrix ändern und spielen geht schon.
Das Ding ist aber generell HW und will es auch mehr sein als ich es erstmal wollte - also ich will den eher wie einen Controller nutzen - aber es wird sicher so sein, dass der Synth eine größere Rolle übernimmt - ich mag ja keine Presets - aber da wird noch mehr kommen, wenn die finale Version dann an alle geht.
Spannend.
Der Eagan Synth ist krass und deshalb mag ich den richtig programmieren wollen.
Also der Osmose ist bei mir jetzt ganz oben auf der HABEN WOLLEN Liste 😃
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Die Matrix ist kein Synth - das ist eher eine Zuordnung - mit Ranges, Bereichen und Umsetzungen von einem System ins andere - die Synths selbst brauchen ja klare Bereiche wo etwas passiert intern - und DAS machst du da - eher so wie einen Yamaha WX an einen Synth ankoppeln und das dann feinfühlig spielen können - das ist die Idee dahinter.
 
Anthony Rother
Anthony Rother
|
Die Matrix ist kein Synth - das ist eher eine Zuordnung - mit Ranges, Bereichen und Umsetzungen von einem System ins andere - die Synths selbst brauchen ja klare Bereiche wo etwas passiert intern - und DAS machst du da - eher so wie einen Yamaha WX an einen Synth ankoppeln und das dann feinfühlig spielen können - das ist die Idee dahinter.
Hmmm... dann ist das beim Osmose anscheinend anders als beim Haken 🤔
Beim Haken kannst du den Synth richtig umfänglich programmieren.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das geht sicher auch - aber die Matrix ist da nur die Anpassung - nicht der Synth selbst - den gibt es natürlich auch!
 
island
island
Modelleisenbahner
Ja das große Continuum ist toll. Leider kann man das Mini nicht gleichzeitig per MIDI ansteuern und mit dem Eagan Editor Sounds programmieren weil es nur einen USB Anschluß für Strom/MIDI und Verbindung mit dem Egan Editor hat.
Deshalb interessiert mich der Osmose wegen dem Preis und der programmierbarkeit.
Freilich geht das. Mach ich doch auch. Irgendein MIDI Teil, bei mir KeyStep oder Sensel ans Notbook und das Contiummini auch ans Notbook, die Software starten und dann in der MIDI Einstellung im Hakeneditor das MIDI Teil als zweites zuordnen, geht auch wen mit Bluetooth Teilen. Können sogar zwei gleichzeitig sein.
 
Anthony Rother
Anthony Rother
|
Freilich geht das. Mach ich doch auch. Irgendein MIDI Teil, bei mir KeyStep oder Sensel ans Notbook und das Contiummini auch ans Notbook, die Software starten und dann in der MIDI Einstellung im Hakeneditor das MIDI Teil als zweites zuordnen, geht auch wen mit Bluetooth Teilen. Können sogar zwei gleichzeitig sein.
Danke für die Info.
Nur damit ich das richtige verstehe.
Ich möchte das Mini mit DIN MIDI IN von einem anderen Gerät mit MIDI Output ansteuern (DAW mit DIN MIDI Interface).
Und gleichzeitig den Eagan Editor benutzen.
In deine Konfiguration kann der Keystep dann als MIDI Input Quelle für das Mini verwendet werden, richtig ?
Sorry für das nachfragen 😃
 
Zuletzt bearbeitet:
Max
Max
|||||||||||
Ich würde die Erwartungen an die EaganMatrix lieber auch mal nicht allzu hoch ansetzen...

Das Ding ist ohne Frage unendlich mächtig, vom Konzept wirklich super durchdacht und generell die logische Weiterentwicklung der "EMS VCS-Matrix"

aber: der Einstieg ist ziemlich hart weil es einmal komplett anders ist als was man so kennt ("...wo sind die Hüllkurven?") und auch generell ziemlich kompliziert. Ich hab jetzt seit über 6 Jahren ein Continuum und auch mit der Matrix schon viel gemacht, aber blick da immer noch nicht ganz durch. Mit Ach und Krach kann ich eigene "einfache" Sounds programmieren, aber so richtig geil ist der Grundsound nicht und für komplexere Sounds fehlt mir teilweise noch komplett das Verständnis... bei manchen Werks-Presets hab ich nicht mal ansatzweise eine Idee was da jetzt passiert.

und generell ist die ganze "Software-Infrastruktur" schon auch ziemlich "schwergewichtig" und umständlich - hab gestern mal wieder eine neue Version + Firmware installiert (bei der auch schon was von "Osmose ready" dabeistand) und es war doch wieder mal sehr kompliziert bis alles gelaufen ist - man muss die Max/MSP Runtime installieren und auch der Editor ist komplett in Max implementiert...


Auf jeden Fall sind aber genug gute Sounds schon mit dabei - und wer ein Modular oder Geräte mit CV/Gate hat, sollte auf jeden Fall über den Voltage Converter nachdenken!

Ich bin gerade dabei mit MPE und DAW+Softsynths rumzuspielen (hab mir das Expressive E MPE Bundle geholt), aber so richtig gut funktioniert das irgendwie noch nicht mit Cubase... (oder ich checks nicht)
 
island
island
Modelleisenbahner
Danke für die Info.
Nur damit ich das richtige verstehe.
Ich möchte das Mini mit DIN MIDI IN von einem anderen Gerät mit MIDI Output ansteuern (DAW mit DIN MIDI Interface).
Und gleichzeitig den Eagan Editor benutzen.
In deine Konfiguration kann der Keystep dann als MIDI Input Quelle für das Mini verwendet werden, richtig ?
Sorry für das nachfragen 😃
Schon ok :)
Ja bei mir geht das , wobei ich beides halt über USB-MIDI verwende. Aber mit einem DIN-MIDI Interface sollte das genauso gehen, der Eagan-Editor muss es nur „sehen“ können. Gibt im Handbuch auch eine Beschreibung für das ganze.
 
Anthony Rother
Anthony Rother
|
Ich würde die Erwartungen an die EaganMatrix lieber auch mal nicht allzu hoch ansetzen...

Das Ding ist ohne Frage unendlich mächtig, vom Konzept wirklich super durchdacht und generell die logische Weiterentwicklung der "EMS VCS-Matrix"

aber: der Einstieg ist ziemlich hart weil es einmal komplett anders ist als was man so kennt ("...wo sind die Hüllkurven?") und auch generell ziemlich kompliziert. Ich hab jetzt seit über 6 Jahren ein Continuum und auch mit der Matrix schon viel gemacht, aber blick da immer noch nicht ganz durch. Mit Ach und Krach kann ich eigene "einfache" Sounds programmieren, aber so richtig geil ist der Grundsound nicht und für komplexere Sounds fehlt mir teilweise noch komplett das Verständnis... bei manchen Werks-Presets hab ich nicht mal ansatzweise eine Idee was da jetzt passiert.

und generell ist die ganze "Software-Infrastruktur" schon auch ziemlich "schwergewichtig" und umständlich - hab gestern mal wieder eine neue Version + Firmware installiert (bei der auch schon was von "Osmose ready" dabeistand) und es war doch wieder mal sehr kompliziert bis alles gelaufen ist - man muss die Max/MSP Runtime installieren und auch der Editor ist komplett in Max implementiert...


Auf jeden Fall sind aber genug gute Sounds schon mit dabei - und wer ein Modular oder Geräte mit CV/Gate hat, sollte auf jeden Fall über den Voltage Converter nachdenken!

Ich bin gerade dabei mit MPE und DAW+Softsynths rumzuspielen (hab mir das Expressive E MPE Bundle geholt), aber so richtig gut funktioniert das irgendwie noch nicht mit Cubase... (oder ich checks nicht)
Oh hatte 9.9 verpasst und jetzt gibt es 10.0x 😃
Mit MSP Max das ist neu !? War bei 9.55 noch nicht dabei.
 
weinglas
weinglas
Tube-Noise-Maker
Ich fand die Beschäftigung mit der Eagan Matrix auch immer unzufriedenstellend. Das lag niemals am Klangerzeuger, sondern am Zeitaufwand für ein Update von Software und Continuum, die ja beide auf der gleichen Version laufen sollen. Und ich habe schon übelste Sorgenfalten beim Gedanken, wie ich das mit Continuum, ContiuuMini und Osmose hinkriegen soll.

Daher habe ich das Continuum immer eher als Instrument betrachtet, das gespielt werden will. Also ein Preset ausgewählt und dann gelernt, dieses zu spielen. Und wahrscheinlich wird jeder Continuum-Spieler aus diesem Preset etwas komplett anderes herausholen, im Gegensatz zum klassischen Tastatur-Synth. Ich hoffe, dass das auch für Osmose gelten wird.
 
siebenachtel
siebenachtel
*****
aber gerade die ältere Gurken können sich da schnell aufhängen.
ja, aber du hast das im Zusammenhang mit dem Begriff Software so gebracht,
dass der Eindruck erweckt wurde*, dass du das spielen von Software als problematisch ansiehst.
( nicht nur bei mir, wie´s ausschaut).....jetzt sprichts du von alten Gurken.
Damit ist dann klar was gemeint war. Danke

In Soft würde man ehh eher mit sehr frischem Gemüse dealen ;-)
Geht ja um explizit MPE taugliche software in dem Fall.
Das neue CLAP pluginformat kommt da ja noch dazu, nebst MPE.,
Da gibts bereits einige plugin FX z.bsp. die auch CLAP Format unterstützen.
Das wird auf jeden Fall interessant werden. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Max
Max
|||||||||||
Mit MSP Max das ist neu !? War bei 9.55 noch nicht dabei.

Neu ist, dass man es jetzt extra installieren muss... 648 MB Download :rolleyes: der Editor auch nochmal 88 MB

sowohl die EaganMatrix als auch die dazugehörige (!) interne Klangerzeugung basieren schon immer auf Max

es gibt nur ein paar Sounds, die irgendwie anders implementiert sind (vom Hörensagen mit Kyma oder so?) - diese sind dann nicht editierbar und klingen mMn vom "Grundsound" her deutlich organischer und nicht so steril wie viele EaganMatrix Sounds

Beispiel: "Wind"


https://www.youtube.com/watch?v=ff_-lhLLjLU
 
Tomheck
Tomheck
|||
Kann schon fett klingen der Eagan Matrix.

This is a live jam recorded at Eric Mouquet's studio (Deep Forest):

"This is a small jam with a Continuum and a Cirklon squencer. The only sound engine is the Egan Matrix (internal sound engine of the Continuum)... no additional effects ! The Cirklon controls one voice of the Egan Matrix and the Continuum's surface the other channels."


https://www.youtube.com/watch?v=vP_1e-0sPq0
 
opt.X
opt.X
Jazzdilletant
Wie versteht/seht ihr das?
-> In der Order Confirmation steht ja Osmose für 1079€. Da ich ein Endverbraucher bin, habe ich die Erwartung, dass Preisangaben brutto sind / sein müssen.
Zumindest habe ich das von früher so in Erinnerung: B2B netto "erlaubt", B2C brutto "Pflicht". Mag sein, dass dies in F anders ist als in D. Oder ist das eine EU Regel?

(PS: das mit dem Case / Tasche hatte ich auch als im Bestellvorgang als "ist dabei" in Erinnerung. Mag mich aber täuschen, in welchem Newsletter war das nochmals ...?)
 
fanwander
fanwander
*****
Da ExpressiveE dezidiert eine Möglichkeit bot (und immer noch bietet), ihre Sachen mit VAT-ID zu kaufen (also ohne franz. MwSt) gehe ich davon aus, dass der Preis, eigentlich incl MwSt war. Wir haben auch am Anfang des Threads darüber geredet, dass es wegen Gewährleistung und Fernabsatzgesetz sinnvoller ist, das Ding als B2C, also mit MwSt zu kaufen.

-> In der Order Confirmation steht ja Osmose für 1079€. Da ich ein Endverbraucher bin, habe ich die Erwartung, dass Preisangaben brutto sind / sein müssen.
Zumindest habe ich das von früher so in Erinnerung: B2B netto "erlaubt", B2C brutto "Pflicht". Mag sein, dass dies in F anders ist als in D. Oder ist das eine EU Regel?
Es gibt keine Pflicht, wie Preise angegeben werden. Es ist im lokalen Handel üblich, dass es einen entsprechenden Hinweis gibt, wenn die Mehrwertsteuer in einer Preisangabe enthalten ist.
Seit 1.7.2021 ist es üblich Preise im grenzübergreifenden Handel entweder Netto anzugeben und auf den jeweiligen nationalen Mehrwertsteuersatz des Käufers zu verweisen, oder man gibt einen Brutto-Preis an, und weist darauf hin, dass dieser nur für das Land des Verkäufers gilt. Die ganzen Webshops kotzen seit dem ab.
 
fanwander
fanwander
*****
PS: in https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/expressive-e-haken-audios-osmose.150877/post-1888080 zitiert kollege @Lauflicht die Preisangabe der Webseite
"
Be one of the first to reserve Osmose with a 299$/€ deposit at 40% off
Until December 31st Osmose final price 1799$/€ / 1079$/€
delivery summer 2020 - limited quantities
"
Da die Reservierung 299% incl 20% MwSt war, würde ich davon ausgehen, dass die anderen Preisangaben auf der Seite damals ebenfalls incl MwSt sind.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Tasche ist nicht dabei.
Preis dürfte inklusive Steuer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
U
Uli_S
||||||||||
Am Sonntag hatten sie auch ein Softcase für den (oder die?) Osmose angeboten:

Die Tasche für 159,- Euro sieht ein wenig so aus wie die Gator-Softcases:
Mit der 76-Version hab ich ganz gute Erfahrungen.

Wer will eine Tasche zusätzlich zum Osmose bestellen?
 
Zuletzt bearbeitet:
klangumsetzer
klangumsetzer
noisemaker
Ich habe noch keinen case bestellt, da sich in der mail von Expressive E dieser Hinweis fand:

case.jpg
 
B
bobbyturban
..
Der Osmose ist echt spannend! Leider weiß ich noch nicht, was ich von dem Grund-Sound von der Engine halten soll. Die letzten Beispielvideos haben mir aber besonders gut gefallen.

Könnte jemand, der ein Gerät mit dieser Sound-Engine besitzt ein kleines Soundbeispiel mit dem Preset "CZ Dirt Bass" aufnehmen? Bin ein Fan der Casio Phase-Distortion und würde wirklich gerne hören, wie es klingt!
 
Tomheck
Tomheck
|||
Wer hat hier schon was von EE gehört? Meine Order Ref. laut User-Konto ist 0000041xx und meine alte order confirmation vom 20.11.2019 #20000019xx. Der Pre-Order Code lautet dann wiederum anders. Schon recht bescheuertes Nummersystem haben die da. Wer hier bietet niedrigere Zahlen? Im Minimum werden die hoffentlich eine Chronologie der kommenden Ereignisse aufzeigen. :)

Nachtrag: also bei 500 Stück pro Container und sollte die 2. Nummer (order conf.) sowas wie eine Seriennummer darstellten, wäre ich dann im 4. Container. Alle Pre-Order sollen bis Ende Q1 geliefert sein. Nun ja, mal sehen, ob es bis Ende März klappt.

Habe auch am 20.11.2019 reserviert und habe jetzt mal frech bei EE gefragt und die Antwort:

"
Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie tatsächlich zu den ersten Lieferungen gehören. Wir werden Sie bald zum Checkout einladen. :)

Herzlich,

Christopher Hans"
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben