Externes Audio durch Nanozwerg-Filter

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von dbra, 16. August 2014.

  1. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    So, wollte jetzt mal Hihats durch das Nanozwerg-Filter jagen, aber man hört nichts... Verkabelt ist alles richtig. Höre Audio-Ausgang 1 am Audio-Interface (Hihat) über Kopfhörer am linken Ohr und den internen Nanozwerg-Sequencer am rechten Ohr. Nur von den Hihats ist nichts zu hören... :sad:

    Jemand einen Tip?

    Danke.
     
  2. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    OK, hab jetzt mal Kim Wilde vom MD-Player in voller Lautstärke durchgejagt. Bei der Dauerton-Sequenz (OneShot + VCA-Select) ist leise die Musik zu hören, allerdings nur zusammen mit dem Synth-Dauerton. Wenn ich die Sequenz stoppe, ist auch die Musik nicht mehr zu hören. Ich möchte aber ausschließlich ein externes Audio-Signal (ohne Synth-eigene Klänge) filtern. Geht das überhaupt?
     
  3. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    PS: AUch wenn ich den Sub-Osc ausschalte und den Mixer auf "Nur-Sub-Osc" stelle, ist der Oszi immer noch leise zu hören. So geht das also auch nicht...
     
  4. 160R

    160R -

    Ist schon ne Weile her, dass ich einen hatte.... aber so weit ich mich richtig erinnere braucht es ein gate um den VCA zu öffnen. Probier mal ein keyboard oÄ anzuschließen und ne Taste gedrückt halten, dann sollte es funktionieren.
     
  5. reznor

    reznor -

    also beim microzwerg ist es so dass du den osc bei den wellenformen auf ext in stellen musst.
    gleichzeitig synth und ext in geht nicht.
     
  6. 160R

    160R -

    aus dem manual:
    In der fünften Position der Taste Sub OSC ist der Suboszillator abgeschaltet. Wenn der Suboszillator deaktiviert und der Oszillatormixer auf Sub gestellt ist, kann der NANOZWERG ausschließlich für ein anliegendes, externes Audiosignal genutzt werden.

    das geht bei dir nicht? Ich erinnere mich, dass ich damals den Nanozwerg ganz gerne nur als Filter genutzt habe... also das Gerät an sich kann das schon. Wie laut ist denn der OSC dann noch zu hören? Vielleicht stimmt ja mit deinem etwas nicht :sad:
     
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Doch, aber ich höre den Oszi immer noch leise. Und es ist laut genug, damit das Audio-Material unbrauchbar ist. Ein Wellenformschalter Ext In wie beim Microzwerg gibt es beim Nano nicht.

    Und für das Gate nehm ich ja den internen Sequencer. So stehts auch in der Anleitung.
     
  8. 160R

    160R -

    Ok. Das ist ärgerlich. Geht glaube ich nicht anders.
     
  9. 160R

    160R -

    ah ja, ich erinnere mich: die letzte Sequenz ist ein durchgehendes gate. Ganz clever eigentlich. Schade, muß wohl repariert werden.
     
  10. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ist jetzt der vierte MFB-Synth den ich hier hab und an *keinem* ging einfach mal so alles...

    Vermute mal, daß das an Bauteiltoleranzen liegt. Der Tune-Regler geht auch nur bis -10,5 und nicht bis 12 wie aufgedruckt. Der ist damit in diesem großen Bereich eigentlich auch unnütz. Da hätte es auch einer nur fürs Fine-Tuning getan. Ob eine Reparatur da was bringt? Muß man halt Glück mit den Bauteilen haben... :)
     
  11. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    Das müssten dann aber wirklich sehr sehr große Toleranzen sein.
    Glaube ich eher nicht...
     
  12. 160R

    160R -

    Ja, bei so einem preiswerten synth, lohnt sich das wohl eher nicht :sad:

    Ich hatte nur den Nanozwerg von MFB, aber war damals eigentlich ganz zufrieden und alles funktionierte wie es sollte.
     
  13. mookie

    mookie B Nutzer

    Manchmal muß man einfach tolerant sein.
     
  14. bugler

    bugler -

    Bei meinem Nano klappt es nicht mit allen Kabeln. Der mag nur die teuren von Schneiders, sonst bekomme ich weder Sound rein noch raus. Probier mal verschiedene Kabel, schaden kanns ja nicht.
     
  15. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Leider bin ich wieder das Opfer meiner eigenen Blödheit geworden. Filter-FM war noch reingedreht, das hat den Störsound verursacht. Jetzt hab ich noch ein extrem hohes, leises Pfeifen drin, kann aber auch woanders herkommen. Ist hörbar, sobald ich den Filter mehr als 2 aufmache. Könnte man aber zur Not auch mit dem EQ beheben.

    So, jetzt dürft ihr lachen... :roll:
     
  16. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    Experte. :supi:

    Kenn ich. Das ist im Kopf und nennt sich Tinnitus.
     

Diese Seite empfehlen