Externes IDE-Gehäuse?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von 7f_ff, 1. September 2012.

  1. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Hallo Freunde,

    weiss jmd. von euch, ob es mal ext. Gehäuse für IDE-Laufwerke gab, bei denen,
    statt wie so überlich über USB, direkt über den IDE-Bus übertragen wurde...?
    ...wenn man so will wie ein "SCSI-System".
    Es gab bspw. auch Controller (ich meine Dawi-Control hatte sowas) die auch eine
    "Nachaussenführung" des 40poligen Flachbandkabels boten.


    Gruss
     
  2. Hosenmatz

    Hosenmatz Tach

  3. Rupertt

    Rupertt Tach

    Als Standard gabs sowas nie, hab auch nie so ein Gehäuse gesehen, hab beruflich viel geschraubt.
    IDE war für sowas wie hotplug nicht ausgelegt.
     
  4. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Würde ich auch meinen, hatte aber noch diesen ext. 40poligen Anschluss vor Augen und wollte
    da mal nachgehakt haben. SCSI wurde auch m.W.n. auch "erst später" Hotplug-fähig (LVD?) und
    die hatten auch die Möglichkeit auch ext. zu connecten...

    Btw (IDE):
    [​IMG]


    Gruss
     
  5. mink99

    mink99 bin angekommen

    eigentlich brauchst Du nur so was wie :

    [​IMG] Conrad / Pearl / oder so....

    Und ein USB-Gehäuse zum Schlachten


    is aber nicht hot plug.....
     
  6. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Kein schlechte Idee :supi:
    Da das rund wäre, kann man das auch durch ein ehem. USB- oder SCSI-Gehäuse schleusen :cool:


    Gruss

    P.s. Dass IDE dadurch nicht Hotplug-fähiger wird, versteht sich natürlich von selbst ;-)
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest


    es gibt auber auch ein USB to 3,5' + 2,5' + SATA für ca 20€
     
  8. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Und auch sonst jenseits der IDE-Spezifikation, und damit eher Glücksache, ob es funktioniert. IDE/ATA ist viel empfindlicher als SCSI, was die Kabellänge angeht.
     
  9. mink99

    mink99 bin angekommen

    Soweit ich weiss:

    45 cm ist Standard
    60 cm geht meistens
    90 cm kann man auch kaufen ....

    Und SATA wäre eh besser..... Aber das war nicht die Frage...
     
  10. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Richtig: ab 45,1 cm ist es Glücksache. Man kann das Glück ein wenig mit Geld beeinflussen und teure geschirmte Kabel kaufen.
     
  11. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Sollte ich dich nicht missverstehen, hilft mir das leider so nicht weiter.
    Ich wollte ursprünglich ein älteres (IDE-)RAID-0-System ext. in Betrieb nehmen,
    da "dieser" Rechner kaum Platz im Inneren bietet (auch wegen der Abwärme),
    sowie mir unsicher bin, ob das rechnereigene Netzteil das überhaupt noch mitmacht...


    Gruss
     
  12. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Naja, sowas will man aber doch nicht mehr dauerhaft einsetzen, oder?
    Also ich würde nicht wollen, da das (wenn nicht gerade ein teurer Mehrkanalcontroller im Einsatz ist) weder von der Performance noch von der Kapazität her besser als zwei moderne (kühlere, billigere) SATA-Platten ist.
     
  13. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    @ 7f_ff

    Ich würde den Aufwand nicht betreiben wollen. Verbrauche die IDE-Festplatten und fertig. Ich benutze die nur noch per USB, bis diese das Zeitliche segnen.
     
  14. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Das ist nicht der Hauptrechner und daher ein klares Nein in Bezug auf dauerhaft.


    Jein, die liegen schon etwas länger, haben aber ihre "Aufgaben" damals ziemlich fix erledigt -
    ich wollte die nie vor ihren Dahinscheiden ausbauen...aber wie's manchmal so ist :cool:


    Gruss
     
  15. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    So so, "Aufgaben".. Naja, du bekommst das schon irgendwie hin. Erinnert mich an die Trennung von meinen ersten 40MB Quantum Festplatten..
     
  16. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Im Gib-Bereich wären die schon :cool:


    Gruss
     
  17. IDE war noch nie hotplugfähig, SCSI dagegen schon von Anfang an, zumindest elektrisch. Im OS mußte man den Bus halt neu scannen lassen.

    Es gab externe IDE-Gehäuse mit Wechselrahmen, bei denen allerdings nur die von Lindy wirklich was taugten, da man dort eine entsprechende Steckverbindung eingebaut hatte (der schmale Eurokartenstecker). Die Billigen hatten so einen Centronics-Stecker dran, der ziemlich hakelig war.
     
  18. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Danke für den Tipp mit Lindy :supi:


    Gruss
     
  19. Da nich für.

    Ob man diese Rahmen noch gebraucht bekommt, weiß ich nicht.

    Die brauchen auf jeden Fall ein 5,25" Gehäuse. So eins hätte ich zwar über, aber nur SATA innen (Wandler gehen), dafür außen mit 2xFirewire 800 1x Firewire 400, USB2 und eSATA.
     
  20. MDS

    MDS bin angekommen

    Tjaaa...für sowas ist Pollin immer gut,schau mal hier:

    für 4,75 biste dabei! ;-)

    http://www.pollin.de/shop/dt/MDQ3OTkyOT ... U_133.html

    bzw. 2,95!^^

    http://www.pollin.de/shop/dt/NjY1OTkyOT ... 5_133.html

    SATA hier:

    http://www.pollin.de/shop/dt/ODY4ODkyOT ... C_Y40.html


    Kommt halt drauf an was man machen will!

    Doch bei RAID,haste wenigstens ne PCI IDE karte noch rumliegen,sonst lohnt es sich doch nicht bei meistens nur 2 IDE Anschlüssen am Board?

    http://www.pollin.de/shop/dt/NDQxOTcyOT ... A_133.html

    Ich habe noch eine aufgehoben,aber bisher noch nie benutzt bzw. doch nicht gebraucht in meinem RetroPC!

    Als Tipp,hebt euch die IDE Platten auf oder eben als USB Gehäuse,die werden immer teurer und später ärgert man sich nur,wenn man dochmal für irgendeinen Synth was sucht oder eben wie ich,habe meinen Win98 MidiPC,wo ich alles dranhängen habe!

    Die Magma Chassis waren immer gut und auch teuer,wurde ja auch für die ganzen Protools TDM Systeme angeboten!

    Gruß,Matze
     
  21. Das sind genau diese Biligrahmen mit den Centronics-Konnektoren, von denen ich oben sprach. Hab ich bei sehr vielen PCs und Gehäusen von Freunden wieder rausschmeißen und durch die Lindy ersetzen müssen, weils nur Ärger gab (incl Datenverlust).

    Mein eines USB/Firewire nach IDE Gehäuse behalt ist, denn erstens bekommt man eh nix mehr für und zweitens ist das noch eine Reserve, um mittels Adapter 2,5" IDE-Platten via Firewire anzudocken.

    hab auch noch einen ollen Siemens Scenic M7 aufm Dachboden stehen, das war mein Werkstatt-PC, den ich durch ein T40 ersetzt habe wg. Platzersparnis. Den behalt ich auch derzeit noch, weil bekommt man nix mehr für, aber im Zweifel sind noch alle alten Schnittstellen etc dran. Bestes Siemens-Mainboard ever, das D-1064 mit BX-Chipsatz. Solche Dinger waren bei uns an der Arbeit im 24/7-Einsatz, sind solide Arbeitstiere (PIII).
     
  22. 7f_ff

    7f_ff Tach

    @MDS:
    RAID-Controller hab ich noch, sowie genug Festplatten :cool:


    Ich denke, ich komme mit den Wechselplattendingens nicht weiter,
    es läuft wohl darauf hinaus, dass es ein (leichter) Umbau in einen
    2fach SCSI-Tower sein wird, weil ich auch keine anderen "Lösungen"
    mit eingebauten Netzteil gefunden habe...


    Gruss
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    achso: aber dafür gibts doch solche dual-IDE-raid gehäuse. :roll:

    suchte nach raid IDE

    http://www.ebay.de/itm/NAS-RaidSonic-St ... 1020wt_932

    http://www.ebay.de/itm/ACCUSYS-ACUTA-4- ... 1028wt_932
     
  24. MDS

    MDS bin angekommen

    Boaa...fast 130 eus bei Ebay,net schlecht der Specht! ;-)

    Gruß,Matze
     

Diese Seite empfehlen