"Fake-Synths"?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von monozelle, 15. April 2011.

  1. Moin Burschens,

    ich hab da eine total behämmerte Idee, und ich frage mich, was ihr davon haltet oder ob es sowas irgendwo schon gibt.
    Meine Idee ist es, alte Analog-Synths als Fake-Gehäuse zu reproduzieren. Als Attrappen. ARP Odyssey, Roländer, Moogs, Korg MS-Serie, Sequential und so weiter.

    Die Teile sollen eine Tastatur haben, die "spielbar" sein sollte, aber ruhig billig sein kann. Sie sollen drehbare Potis und blinkende LEDs haben, also irgendwo 'ne 9V-Batterie rein oder so. Hinten ein paar Klinkenbuchsen, damit man ein paar Kabel dranhängen kann. Wie gesagt, die Teile sollen ohne Funktion sein. Es müssen keine Original-Potis, Bender oder Fader sein, Maße können ruhig etwas abweichen, das sieht keine Sau. Es geht nur um die Optik.
    Vielleicht kann man sie sogar so bauen, dass sie auseinandernehm- oder zusammenklappbar sind.

    Einsatzgebiet: Show-Zwecke, z.b. Live-Einsatz oder Musik-Videos.

    Vorteile:
    Sieht live bombig aus, der Sound kommt sowieso vom Laptop, federleicht, transportabel, die Original-Schätzchen (falls vorhanden) bleiben zuhause und müssen live nicht leiden. Und wenn mal was kaputt geht, kauft man sich halt die nächste Attrappe.

    Bedenken:
    1. Juristische. Das Design ist vielleicht geschützt, auch wenn diese Geräte nicht mehr gebaut werden. Hat jemand Info?
    2. Kosten. Vielleicht lohnt sich sowas doch nicht? Vielleicht gibt es ja unter Euch den einen oder anderen Gehäusebauer/Propmaker, der das beurteilen kann?

    Was haltet ihr davon?
     
  2. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    du meinst so ein jupiter 8 oder oberheim für den musikantenstadl ?

    denen stellt der musicstore für lau aber gerne einen jupiter80 hin. z.b.

    oder denkst du für das nächste forum synthitreffen ( würde da auch keine sau merken :D )
     
  3. Hast du vielleicht etwas in dieser Art vor?


    Schöne Grüße,
    Bert
     
  4. dns

    dns -

    ......Forums-Sommerloch dieses Jahr schon ab April......
     
  5. lilak

    lilak aktiviert

  6. Ja, der Prophet five hier klingt aber seltsam ...[​IMG]

    Ich bin der Meinung du willst nur ein bisschen Blasphemischen GearPorn Posten, oder ... :mrgreen: ?
     
  7. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das klingt Kacke und sieht dann auch so aus = alles stimmig.
    Wenn mal was auf der Bühne kaputt geht, dann isses doch eh dieses völlig überflüssige Bürogerät und nicht der alte Synthesizer.
     
  8. fab

    fab -

    wir befinden uns im jahre 2011 nach christus. ganz deutschland ist von schlitzäugigen rechenkästen besetzt. ganz deuschland? nein. ein von unbeugsamen analogdudlern bevölkertes forumsdorf hört nicht auf, dem eindringling widerstand zu leisten.

    nett, aber zum bankett bitte festbinden und knebeln.
     
  9. Bernie

    Bernie Anfänger

    ...und zum Wildschweinbraten gibts musikalische Berieselung aus analogen Sauriern.
     
  10. Zotterl

    Zotterl Guest

    Stimme Dir zu!
     
  11. Danke, Bert. Wenigstens einer hat kapiert, was ich ungefähr meine. Ich habe nicht vor, irgendwas anzuzünden (jedenfalls noch nicht).

    Hm. Der Rest fühlte sich wohl irgendwie angepisst oder verarscht.
    Ich habe mit meinem durchaus ernst gemeinten Posting weder Euch, Eure Musik, Eure Visionen, Eure Performances, noch Euer Equipment kritisiert oder herabgewertet. Einige von Euch kennen mich persönlich, ich bin hier schon seit Jahren unterwegs, ich war beim letzten Synth-Meeting (ohne Attrappen) und liefere auch aktiv Beiträge zum Forum. Finde ich etwas unfair, mich gleich einzuseifen. Kann man auch freundlicher sagen, wenn einem was gegen den Strich geht. Das geht besonders an die, die mich nicht kennen.

    Und jetzt einen Kasten Frieden und Respekt für alle. Ich hol mir ein Bier. War mein Beitrag Nr. 606. :)
     
  12. Naja, wenn du nur Attrappen hinstellst ist das wohl so, oder ... :mrgreen: ?
     
  13. Zotterl

    Zotterl Guest

    Hatte nicht den Eindruck, dass irgendjemand sich angepisst oder verarscht
    fühlt. Liegt eher an der relativen Sinnfreiheit dieser Idee. Take it easy oder
    machs halt einfach. :nihao:
     
  14. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Es ist schon lange her als ich im MusicShop Berlin arbeitete. Häufig verliehen wir Instrumente und Gerätschaften an TV und Film Produzenten und es kam denen meist nicht auf die Funktion an sondern nur auf das Aussehen. Ich kann mich noch gut erinnern dass wir uns über eine Sendung der ZDF Hitparade schlapp gelacht hatten weil aus einem unserer Leihgeräte, es war ein H&H-Kofferverstärker, eine Rauchsäule aufstieg. (hatte man nicht rausgeschnitten). Damit es bei der Aufzeichnung keinen Krach vom Gitarristen gab, die Reglerstellungen am Verstärker "normal" aussahen, hatte man kurzerhand den Lautsprecher abgezogen, was gerade den H&H (Halbleiter-Amp) nicht gut bekam ;-) So boten wir immer öfter nur Geräte an die ausser der Kontrolllampe keinerlei Funktion mehr hatten.
    So neu ist Deine Idee nicht
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Nöö, garnicht.
    Ich hab deine Idee allerdings nicht wirklich ernst genommen, weil sich mir der Sinn nicht erschließt.
    Aber ist es nicht eine Verarschung des Publikums, wenn man auf der Bühne einen auf dicke Hose macht, die fetten Synthies präsentiert und dann hinter den Atrappen sein Notebook versteckt? Nee, oder?
     
  16. Zotterl

    Zotterl Guest

    @monozelle

    Wie siehts mit einer Modifikation Deiner Idee aus: Stelle die Attrappen so auf, dass
    man sofort erkennt, dass es leere Hülsen sind (Sozusagen eine von hinten gefilmte
    Westernstadt!); Du stellst Dich dann mit Deinem Laptop in die Mitte.
    DAS hätte eine andere Wirkung.
     
  17. mc4

    mc4 -

    Das finde ich witzig. :D
    Ingo, du bist doch Grafiker, was liegt da näher, als Fotos/Grafiken auf einen Träger aufzuziehen,
    dann zu bohren und Bedienelemente einzusetzen.
    Scheint mir einfach umsetzbar zu sein und erfordert keine grossen Investitionen.
     
  18. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Ich habe eine bessere Idee: maßstablich korrekt verkleinerte Modelle des Traumgerätes als Spardose. Beim Einwurf eines Geldscheines erklingt ein Sample des Objektes der Begierde.
    (ob Du es glaubst oder nicht, mit einfachen Pappmodellen hatte ich früher für mein erstes Tonbandgerät und später für ein Schlagzeug gespart.
     
  19. Zotterl

    Zotterl Guest

    ...auf jeden Fall wäre damit aus der Not eine Tugend gemacht,
    incl. etwas Selbstironie. Und Du hast Deine Synthkulisse.
    Jetzt lob mal das Forumsteam :lol:
     
  20. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Also mir gefällt die Idee gut!
    Geil wär's, wenn man die Attrappen aufblasbar wären, so dass man sie gemütlich aufm Fahrrad transportieren kann.

    Dann würd ich auch wieder mehr als Live-Solokünstler machen. Einfach eine aufblasbare Keyboardburg und hintendran ne aufblasbare Moog-Modular-Schrankwand. N paar aufblasbare Marshall Amps vieleicht noch, alles inklusive MP3 Player in ne kleine Plastiktüte und auf gehts zum Soundcheck.
     
  21. Aufblasbar... hmmm... weiß nicht. Auch nicht blöd, die Idee. Wäre mir vielleicht nen Tick zu "witzisch". Aber im Prinzip spricht nichts dagegen, dass die Attrappen als solche zu erkennen sind. Mal drüber nachdenken. :D Vielleicht so wie bei Knorkator, wo Alf dann die Styropor-Keyboards mit Handkantenschlängen zerschreddert.

    [​IMG]

    Und natürlich ist es mir klar, dass es "Verarsche" ist. Jeder Halb- oder Vollplayback-Gig ist mehr oder weniger Verarsche. Was glaubt ihr denn, was auf einem Festival wie dem M'Era Luna alles wirklich live gespielt ist und was vom Band kommt? Z.b. bei einem Unheilig-Gig? Was meint ihr, was wird denn z.b. bei The Prodigy an Synths live gespielt? Hat da jemand Info?
     
  22. Zotterl

    Zotterl Guest

    Genau deshalb wäre eine Offenlegung, ein "damit-spielen", ganz witzig.

    Aufblasbar: dürfte schwer zu realisieren sein. Die Sperrholzversion scheint realistischer.
     
  23. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Warum dann nicht so "Plan"-mäßig / expressionistisch überzeichnete Synthies -

    [​IMG]
     
  24. Zotterl

    Zotterl Guest

    Nee, ich glaube unser Kunde wollte etwas weniger Transzendentiertes,
    eher Realistisches haben :mrgreen:
     
  25. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Vor allem steckt hinter "Der Plan" mehr als Outfit
    Die Leute stachen aus der Masse der NDW-Trittbrettfahrern deutlich hevor.
     
  26. Zotterl

    Zotterl Guest

    Pyrolator ist ja auch im Forum
     
  27. Üblicherweise sind die Gehäuse nach der Arbeitszeit das Teuerste an einem elektronischen Gerät. Hier in München kenne ich einen Filmausstatter, der ursprünglich mal als Instrumentenverleiher für "Formel 1" (nicht die von Herrn Ecclestone, sondern die Sendung mit Ingolf Lück) angefangen hat. Der hat m.W. eine richtige Sammlung von kaputten Synths und Verstärkern, die quasi nur noch aus Gehäuse, Tasten, Knöpfen und blinkenden LEDs bestehen.
     
  28. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Das ist bei Monozelle auch der Fall! :D

    Eine andere Idee wäre natürlich auf das unten Abgebildete noch einen drauf zu setzen. Bei Justice ist die Moogwand ja wohl auch nur Kulisse

    [​IMG]
     
  29. Ja geil! Genau das meine ich. :)

    Logisch. Deswegen fragte ich ja auch nach Eurer Meinung oder, falls vorhanden, Erfahrung.
    Ich kenne auch bisher eher die Lösung, dass sich Elektro-Bands Equipment auf die Bühne stellen, das eigentlich kaputt ist. Ich kann mich an eine Anfrage von Thedi (KieW) im Elektro-Kartell erinnern, der mal nach einem kaputten MS-20 für Showzwecke suchte. Ich selbst habe mal Teile meines kleinen Fuhrparks für ein Foto-Shooting ausgeliehen. Ich bekam alles heil und wohlbehalten zurück, aber geschwitzt habe ich schon ganz schön. Wenn ich mir nun vorstelle, ich müsste mit dem Kram eine Live-Tour unternehmen, allein wegen der Optik... neee, ich glaube, da krieg ich einen Herzinfarkt. ;-)

    Das sind ne Menge wertvoller Informationen auf einem Haufen. Danke, Florian!
    Bei der Gehäuseherstellung verschlingt die Konzeption wahrscheinlich die meiste Zeit und die meisten Kosten, oder? Und die Fertigung: Bei dieser Idee muss es ja nicht Plastik und Metall sein. Und die Panels müssen nicht siebgedruckt sein. Die Sperrholz-Variante, wie es mc4 vorschlug, kommt mir auch am naheliegendsten vor... Hmm...
     
  30. Dann hast Du aber mit Sperrholz genauso Probleme mit Knöpfen und Buchsen (allein so ein Fake Modularsystem hat doch für Mindestens 200 Euro Buchsen drin) Und beim Sperrholz ist auch Deine(!) Arbeitszeit teuer.

    Hast Du Dir denn schon mal Gedanken zum tatsächlichen Mengenbedarf der Zielgruppe und zur Investitionssumme gemacht, die die dortigen Entscheider auszugeben bereits sind?
     

Diese Seite empfehlen