Faltungshall kreativ nutzen.Any Tips?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Crabman, 16. Februar 2010.

  1. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Da ich mich zugegebenermassen bisher nur äusserst rudimentär mit Faltungshall beschäftigt habe frage ich mich ob und was da so an kreativem Potential bisher auf der Strecke blieb.Nutze zwar gern den Spacedesigner in Logic aber mehr als Presets nutzen/tweaken hab ich damit noch nicht gemacht.Also nix eigene Samples oder so.Fände es aber vermutlich relativ unspektakulär einfach nur mein Badezimmer nach Hallsamples abzuklatschen :mrgreen:

    Wie nutzt Ihr Faltungshall im Sinne von "kreativ" "neuartig" oder "so nicht vorgesehen" ?
     
  2. Du kannst ja mal ein Sample an Stelle einer Impulsantwort einladen und dann etwas durchschicken ;-)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe mal etwas aus einer Drone von mir als IR genommen. Es ist dann zwar nicht so, dass alles was man da dann durchschleust wie die ursprüngliche Drone klingt, aber eben teilweise und wesentlich interessanter als durch eine schnöde Hall-IR gezogen.
     
  4. Crabman

    Crabman recht aktiv

    @Intercorni


    Samples reinladen ist vermutlich irgendwie naheliegend. :)

    Vielleicht hätte ich präzisieren sollen mit welcher Art von Samples Ihr die besten Erfahrungen gemacht habt ;-)

    Mir fehlt da einfach die Vorstellungskraft wie das so klingt aber ich faule Sau sollte es wahrscheinlich später einfach erstmal mit irgendwas selbst ausprobieren um ein Gefühl dafür zu bekommen...
     
  5. So ein Sample ist ja schnell eingeladen und so kannst Du Dir schon in 10 Minuten einen Überblick darüber verschaffen,
    was klanglich effektiv ist und Dir gefällt.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe ich doch geschrieben. :D

    Dir so ein Paar Samples aus der eigenen Lib. zu picken und zu laden bekommst du bestimmt hin. Ich bastle hier keine Demo oder so, denn experimentieren muss man schon selbst. Also, baue dir irgendetwas was für dich nach Drone klingt, schneide da hier und da ein Paar 5-10 Sekunden Samples heraus, mache bei denen ein Fade out (wenn das sein muss) und lade sie in deinen IR-Hall und schicke da ein paar einfachere Flächen hindurch, oder halt einen Drumloop je nachdem was du sonst so benutzt. Wirst dann schon sehen ob dir das gefällt oder nicht.
     
  7. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Du ja :)

    Vermutlich gerade eben so :lol:

    Ne,klar.Das war auch nicht mein Anliegen.Danke für die Tips schonmal :supi:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    :D
    Na ja, das ist halt teilweise dann eben auch subtil, bzw. wird dich das nicht so von den Socken hauen. Ich hatte mir das auch anfangs ganz toll vorgestellt, aber es klingt halt immer noch wie Hall. Von daher musst du das echt selbst testen, kannst ja mal ein Sample von einem Becken, Ride, Crash nehmen, so habe ich zumindest angefangen und dann vielleicht mal ein Sample von einem Akkord der dir gefällt oder so. Kann das auch nicht besser beschreiben als oben schon. Würde da aber nicht so den super tollen Sound erwarten, ist halt eher subtiler und man bekommt das so nicht unbedingt mit normalen Hall IRs hin. Probiere es aus.

    Vielleicht hat ja noch ein andere eine Idee, mal abwarten.

    Ach so, du kannst mal für den linken und den rechten Kanal im Sample weißes Rauschen nehmen, so bekommst du eine tolle Hallfahne hin.
     
  9. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Es gibt einige Anbieter für Impulse Responses, die zum Klangverbiegen gedacht sind.
    Hier gibt´s einiges an Demos auf die Ohren und zum Probieren: http://www.spiritcanyonaudio.com/index.php
    Ist z.T. schon sehr geil, was da am Ende rauskommt.
     
  10. wo wir grade schon dabei sind: kann jemand von euch ein Freeware AU/VSTi für Mac empfehlen das einen gut klingenden Faltungshall bietet? ich hab mich vor ner weile mal damit beschäftigt, und meinte auch da was gefunden zu haben, aber hab inzwischen ein neues System, und erinner mich nicht mehr an das Plugin...

    bei kvr hab ich eben schonmal geschaut, da hats u.a. diese hier:
    http://www.kvraudio.com/get.php?mode=results&st=f&q=convolution

    Frei und für Mac sind da diese:
    -Convolver
    -Color Tone
    -LAConvolver
    -Reverberate

    hat jemand die schonmal getestet, und kann zu dem ein oder anderen ein statement abgeben?
    Oder gibt es eine wirklich gut klingende Empfehlung die ein vertretbares, moderates geld kostet?
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

  12. hmm. ich nix PC :sad:
    aber reverberate scheint mir sehr gut auszusehen, werd das mal heut abend ausprobieren. 30$ ist mir ein gutes plugin allemal wert, wenns denn taugt;
     
  13. lilak

    lilak aktiviert

    da gibts jede menge faltungsgeeignete sample libraries auf dem internet. die interessantesten sind IMHO mit so sachen wie blecheimer oder gartenschläuchen gemacht. damit kann man schon abgefahren verbogenen sounds machen. den reinen hall machen manche gerechneten reverbs aber inzwichen fast musikalsich brauchbarer.
     
  14. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Nicht richtig, da es für Faltungshalls ja nicht nur Impulsantworten von Naturräumen gibt, sondern genauso IRs etablierter alter und neuer Algorithmik- oder Analog-Hallgeräte gibt. Die Parametervielfalt eines Logic Space Designers oder SIR steht einem solchen oft in nichts nach.
     
  15. lilak

    lilak aktiviert

    ja klar, faltungshall ist natürlich wesentlich flexibler. ich hab damit auch lange gearbeitet. seit ich nur noch das breverb von overloud benutze gar nicht mehr. das teil braucht einen bruchteil der cpu und ist fast unsichbar dh es lässt den grundsound unverändert und addiert athmo dazu. und versuch mal in einem track auf jede spur einen faltungshall mit einzubauen, dann brauchst du einen parallelrechner um das noch live zu machen. das breverb kannst du auf einem durchschnittsläppi duzendemal nutzen ohne probleme.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Crabman

    Und, mal ein wenig experimentiert?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ah, ist also nix passiert und da kommt auch nichts. Finde so was einfach Scheiße, weil mit einer Rückmeldung ob es nun etwas geworden ist, es klanglich an den eigenen Ansprüchen herankam, oder ob man das jetzt einfach nur doof findet hätte ich schon erwartet. Aber so wie es scheint ging es nur mal wieder darum Vorturner zu finden weil man selbst ja "Faltungshall kreativ nutzen" nicht gebacken bekommt, bzw. zu faul ist mal selber IRs zu erstellen. Ist ja auch zu aufwendig, auch das Laden von z.B. einem Rauschsample oder Beckenklang in einen Faltungshall scheint zu schwierig zu sein. Das kreativ sollte man aus dem Thread Titel echt löschen, da Kreativität hier wohl nur in der Fragestellung vorkommt. Aber so ist das wohl heute, da werden Knacksgeräusche ja auch nicht mehr selbst erstellt, sondern man fragt danach wo man sie sich runter landen kann.
     
  18. Crabman

    Crabman recht aktiv


    ähm,vorhin Kaffee über die Tastatur gelaufen?Sorry,mir war nicht bewusst das ich mein Postingverhalten vor irgendwem rechtfertigen müsste.Aber wenn Du es genau wissen willst hab ich -wie so oft- das Forum die letzten Tage der Geschwindig-und Bequemlichkeit halber nur nach"neuen Posts"abgegrast und da ist das hier etwas untergegangen.
    Bisher hatte ich halt nur wenig Zeit damit experimentieren können da ich am Freitag umziehe und grad andere Sorgen habe.
    Zum Resultat meiner bisher dürftigen Experimente habe ich jetzt grad ehrlich gesagt keine Lust (mehr) was zu schreiben und danke auch für die für die bösartigen Unterstellungen bezüglich meiner Kreativität.Mal wieder sowas von typisch kleingeistig und anmassend der Meinung zu sein jemandes Kreativität einschätzen zu können,ohne überhaupt mal einen Fitzel Musik von der Person gehört zu haben geschweige denn sich überhaupt persönlich zu kennen.Du bist Deutschland. :roll:

    Bedankt hatte ich mich auch vorab ja weiter oben schonmal.Da bin ich immer fleissig und mach das artig direkt nach den ersten 1-2 Antworten.Wenn auch nicht immer bei jedem einzelnen.Mach hiermit gerne nochmal und Eindrücke liefer ich nach wenn mein Studio wieder steht und ich überhaupt mal wieder den und Kopf und die Zeit für vernünftige Experimente habe.
     
  19. Duke64

    Duke64 -

    Kann es sein, dass du öfter mal kurzzeitig den Bogen überspannst, Illya ? ;-)
    Bin ja noch nicht lange hier unterwegs aber anders habe ich dich nicht kennen gelernt.

    @Thread
    Da bekomme ich doch glatt Lust, auch irgendwelche Sachen in SpaceDesigner/TL Space zu werfen :D
     
  20. lilak

    lilak aktiviert

    leute leute! in jamaika gabs die sehr sinnvolle einrichtung der soundsystem battles. subsonic illya vs folding crabman this sunday! ... persönlich finde ich auch dass falsche postingversprechen hier geoutet gehören ... sonst reisst hier noch der myspace style ein wo das verhältnis von faker zu producer 1:100 000 beträgt.
     
  21. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Ich habe mit tödlicher Sicherheit mehr Alben,Maxis und Remixe in meiner Laufbahn herausgebracht als sehr viele andere Forumsuser hier.Ich tauge allerdings nicht so gut zum Selbstdarsteller.Deswegen tut mir auch diese Antwort jetzt weh,habe aber kein Bock mich jetzt gar noch einen Faker rufen zu lassen.Willkommen im Ring.
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Rayverb von Prosoniq mal testen. Ansich ist das faltungszeug ja nen Sample und das macht mit dem Sample das, was Timestretcher und Pitcher wie in Kontakt und VSynth mit Samples machen würden..
     
  23. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Hab`s bisher nut kurz mit Space Designer getestet.Auch nur das gleiche (naja,schon etwas verändert sonst wär`s ja witzlos) Sample benutzt welches ich auch "verhallen"wollte um mal ein Gefühl dafür zu bekommen wie`s klingt.Und mir hat`s Resultat so gut gefallen das es gleich im Song blieb^^

    Gehe mit Verlaub jetzt weiter Umzugskisten packen...
     
  24. lilak

    lilak aktiviert

    @crabman ... hey wir sind beide berliner also wir können das auch face to face regeln. ;-) alles quatsch! ich stell mich aber gerne als sandsack zur verfügen wenn wir dann wieder on topic geraten. take it with a grain of salt, wie der engländer sagt.
     
  25. Crabman

    Crabman recht aktiv


    alles easy,der Dampf ist raus :)

    Ich kann Dein vorheriges Argument auch durchaus nachvollziehen.
     
  26. lilak

    lilak aktiviert

    das scheint sogar noch mehr zu machen nämlich aus dem sample rückwärts den raum rauszurechnen der das sample erzeugt. hat. theoretisch möglich aber praktisch? bei convolution kommt es vor allem auf die präzision und auflösung des samples an die vor allem im reverb tail dann zu hören ist. deswegen bin ich ja auf gerechnete reverbs umgestiegen.

    ich hab aber hervorragende ergebnisse mit dem voxengo space designer erziehlt. das ist ein forward ray tracer der künstliche hallfahnen errechnen kann. das klingt dann absolut perfekt aber eben nicht ganz natürlich. finde ich für electronikmusik viel interessanter. alles aber noch immer sehr cpuintensiv.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe zu Anfang recht gerne auch IRs von Kompressoren und EQs genutzt und später dann ganz gerne mit Nebula gemischt. Bin dann aber etwas später doch wieder zu den einfachen Plugins die mein Host mir bietet zurückgekehrt, da ich eben die Rechenleistung für anderes benötigte.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist die grüne Leuchte denn nun nach sooo kurzer Zeit auch langsam mal irgendwo angekommen, oder jagt ihn die Tafel Schokolade auch schon durch den Supermarkt?
     
  29. Wiggum

    Wiggum -

    @ Streithähne: Hey, Forumsboxen in Berlin? Vielleicht stellen uns die Jungs vom 19Zoll Stammtisch ja 'nen Ring hin, dann mach' ich auch mit! :fawk:

    Ok, genug des Blödsinns...

    Mit Faltungshall hab' ich die letzten Jahre immer wieder gerne herumgespielt. Angefangen hat das mal mit Vocal-IRs auf Drumspuren... Das war ein Spaß... :D
    Streng tonales Material ist recht begrenzt in den Möglichkeiten, eben weil tonal. Solange man nur minimale Melodien spielt sicher auch ganz brauchbar, ansonsten bekommt man da mit der Stimmung aber schnell Probleme. Lustiger wird es mit Geräuschen, Vocals und Noise bzw. Krach. In unserem ersten Virtual Instrument bei sidsonic haben wir z.B. auch einen Faltungshall eingebaut. Das gute Stück besitzt nicht einen richtigen Hall, sondern nur Circuit Bending Sounds.

    Was geht nun mit Faltungshall?
    Naja, die Ergebnisse sind je nach Material schon sehr unterschiedlich. Z.T. sind resonatorartige oder zerrende Ergebnisse möglich, andere IRs hängen jedem Sound einen dicken Abklang a la Pad hinten an. (Aber eben nicht wie ein Hall, sondern wesentlich fetter und griffiger...) Bei Vocals kommt es immer sehr darauf an, ob man ganze Wörter bzw. Sätze oder nur kurze Wortfetzen etc. einlädt. Längere Samples führen schnell zu hemmungslosem Hintergrundgebrabbel, kurze Wortfetzen prägen Sounds z.T. sehr schön.

    Soweit erstmal...
     
  30. Phil999

    Phil999 aktiviert

    Ich bin auch wieder zu den Algorithmen-Plugins zurückgekehrt. Für's Splitting (Aufteilen eines einzelnen Signals in mehrere Kanäle, dann auf jedem Kanal ein anderes IR, und wieder als Gruppe zusammenmischen) ist es aber enorm hilfreich. Da kann man zwar auf umständliche, aber dennoch elegante Art einen bestimmten Sound hinkriegen.
     

Diese Seite empfehlen