Fehlerteufel anvisiert (Update: durchgearbeitet)

Dieses Thema im Forum "about :: Forum" wurde erstellt von Soenke, 7. Februar 2009.

  1. Soenke

    Soenke -

    bitte den :twisted: totschlagen.

    Habe das Biest hier entdeckt: https://www.sequencer.de/syns/emu/Emulat ... torII.html

    Mehrmals steht in dem kleinen Text, dass das Gerät über 512MB bzw 2* 512MB verfügt. Für das Jahr 1985, 5 1/4 Zoll Disketten und 20MB Harddisk erscheint es mir recht viel ;-) Es müßten wohl 512kB gemeint sein.

    Sönke
     
  2. Neo

    Neo aktiviert

    Gemeint sind natürlich Gigabyte :roll: ;-)
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Danke, ist selbstverständlich 512K Byte, war selbst beim Emax I noch so.
    Hab das sogar konsequent überall falsch gehabt, danke. Solcher Input ist prima. Korrigiert.

    :nihao:
     
  4. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Du hast auch bei allen Akai-Samplern konsequent stehen, dass Akai 'ne chinesische Klitsche is, doo!
    Hab ich dir vor 23 Jahren schon mal erzählt. :opa:


    *Nein, ich bin kein Akai-Fanboy
     
  5. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Obwohl: wiki schreibt, sie sind nun chinesisch:

    :konzert:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jung, als Akai Pro von Peter Grandl abgegeben wurde war eine Chinafirma die tragende Säule. Sprich: Man hat das nicht groß aufgehängt und dennoch liefen die Fäden da zusammen. Ist ja nix schlimmes, wir sind ja keine Rassisten.
     
  7. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Wir nich, aber die Japaner und Chinesen hassen sich wechselwirkend. Nachher sind wir Schuld, wenn der 7. Weltkriesch ausbricht.
     
  8. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ha-haa!
    Die sauteuren Nakamichi-Decks kamen auch aus Chinesien!

    http://www.grandeholdings.com/english/company_info.php
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wenn die sich nicht abkönnen,ist das nicht unser Problem. Keine Ahnung wer die jetzt wieder fernsteuert.
     
  10. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Nicht wieder, noch.

    Aber um mal wieder On Topic zu kommen:
    die MPC 2500 kam 2006 raus, oder nicht?
    https://www.sequencer.de/syns/akai/MPC2500.html
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, korrigiert.
     
  12. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Gebrauchtwert 1700 € (not rare)

    Neu kostet se bei Thomann 1099.-



    *nein, ich will dich nicht ärgern! *schwör isch*
    Aber möglicherweise kommen die Mondpreise im Maschinenhandel oft aus der eigenen Datenbank?
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist richtig, ich komm mit den Preisen nicht nach. War der damalige Neupreis. Ich bräuchte hier eh mal ne Funktion, wo User die Preise quasi nachkorrigieren können.

    Vollkommen richtig.
     
  14. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Klingt cool! Wenn ich irgend 'ne olle Möhre verticken will, pass ich den Datenbankpreis meinem Wunschpreis an.

    Nää, das sollte schon irgendwer machen, der trustworthy ist.
    Die Syntacheles-Liste find ich übrigens auch nicht (immer) trustworthy.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, das ist dann natürlich administriert/moderiert. Es geht da ja nicht um Meinung, sondern um das was wirklich abgeht. Das ist Arbeit und müsste immer mal gemacht werden, wenn ich Input hab, kann ich auch mal hier und da nacharbeiten.

    Ich würde mich schon freuen, wenn sich da einer anbietet, oder 2.
    Ich hab da aber eh noch was vor mit mehr Zwonull bei dem Content, aber eben selektiert. Nicht jede Grundsatzdiskussion darf da rein, nur das,was allgemein zusätzliche Info ist..

    Es ist aber wahr. Ich werde mal einen Tag die Dinger durchgehen, da ist einiges drastisch gefallen und bei einigen Analogen muss das nach oben korrigiert werden. Die Welt ist so..
     
  16. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Bei KORG steht immer noch ein X1 drin, den es nie gegeben hat. Außerdem können X2 und X3 zusammengefasst werden, da lediglich 76 vs. 61 Tasten + ein Piano-Sample weniger. Abgebildet ist übrigens jeweils ein X3R. 8x bzw. 16x Multitimbral sind sie alle, je nach Modus. 8x im Combi, 16x im Song-Modus.

    AKAI: Der S2000 ist zwar drin, aber nicht die XL-Serie aus dem gleichen Jahr, dessen preisgünstiger Ableger der S2000 war.

    Hatte ich schon vor Jahren mehrmals erwähnt. Wurde nie korrigiert.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wenn ich kein Bild davon habe, nehme ich ein möglichst verwandtes Bild. Ich hab kein X-Serien Bild. So einfach ist das.

    Dann halt "no pic".


    Von einem 2000XL weiss ich ehrlichgesagt nichts.
    Ich korrigiere immer nur, wo ich 100% sicher bin.
     
  18. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ist ja an sich kein Problem. Die Serie hieß X2 / X3 / X3R. Da kannst du problemlos das Bild eines X3R verwenden, aber bitte mit der richtigen Bezeichnung der Serie. Den X1 gab es nicht!

    [​IMG]

    Gemeint sind S3000XL, S3200XL. Der S2000 gehört zu dieser Serie! Warum die ihn nicht S2000XL genannt haben weiß ich nicht. Wahrscheinlich wegen des kleinen Displays.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die XLs habe ich in der Tat nicht drin. Sollte ich schon tun. Ich vergess auch mal was und es gibt immernoch einige Sachen die fehlen. Das stimmt leider.

    Bild: Das ist nicht von mir, ich kann es also nicht verwenden, ich würde sicher Ärger kriegen, ganz einfach.

    Wie schon gesagt, den X3R habe ich genau deshalb da reingehängt.
     
  20. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Wie an einer anderen Stelle schon gesagt, wenn du möchtest, kannst diese von mir geschossene Bilder verwenden:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sind halt mit meinem Handy gemacht. ;-)

    Ist schon klar, wollte dir nur die Serie zeigen.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist super. Ja, bau ich dann gern rein.

    Ich habs die X-Sache mal anders angelegt.
     
  22. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Mach mal statt "X2 - X3" lieber "X2 - X3 - X3R" und das Bild des X3R wieder rein. Beim X5 das Bild des X3R raus, weil der X5 ganz anders aussieht.

    Bei der "X2 - X3 - X3R" Serie machst du dann 6-8 MB ROM (X3 und X3R haben 6 MB, X2 hat 8 MB) und 61-76 Keys (beim X3R entsprechend keine).


    BTW: Wenn du dich an die AKAI XL-Serie ran machst, das waren:

    S3000XL, S3200XL, S2000 und der CD3000XL.

    Den S2000 kannst du gerne, wie gehabt, separat abhandeln. Er gehört zwar technisch zu der XL-Serie, war aber eher eine Low-Budget Verson als Reaktion auf das kleine E-Mu ESI-32.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Racks und Co habe ich teilweise etwas unklare Mischungen. Das ist mir klar.
    Ich gebe idR dann die höchste Tastenanzahl an (8:cool:.

    Habe es beherzigt und sinnvoll neu geordnet. Denke das ist wirklich besser so. Thx.

    Ich WEISS, dass der X5 anders aussieht. Aber wenn NO PIC cooler ist. Hab dann die anderen Versionen vom X5 auch mit reingepackt. Die 9.5er und die 19" Racks unterschieden sich nur dur ROM-Größe. Denke aber du hast Recht, ich sollte das vielleicht auch woanders so machen, ähnliche Bilder fand ich bisher ganz sinnvoll, kann aber verwirren, steht in dem kleinen Text unter den Bildern.
     
  24. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Na vielleicht ist so der Anreiz größer, dass dir jemand ein passendes Bild zuschickt. ;-)

    Ich könnte höchstens von Prospekten der Hersteller einscannen. Darfst du solche Bilder verwenden?...
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, Bilder sind nur dann eigene, wenn sie eben selbst geschossen sind. Das ist lieb - Aber ich muss da straight sein. Ich habe deshalb auch einige Dinger nicht. Das ist aber nicht so schlimm. Ich habe manche auch deshalb nicht eingetragen, aber wenn hier noch jemand was vermisst - Ich denke man sollte es nennen und ich bau es zumindest ein. Werde die Liste langsam abarbeiten.

    Und was krass ist: Es gibt so dermaßen viel Soft, die noch fehlt. Faktisch ALLEs.

    Da würde ich gern nur die GUTEN nehmen, aber allein die sind schon sehr viele.

    Wie auch immer: Brauche da eh Hilfe, auch für Posts auf der Startseite (News) hätte ich Hilfe nötig, ich machs irgendwie aber schon so gut es geht. Das ist leider auch der Grund, weshalb Eingabe und Kommentare zzt noch nicht gehen bzw. zzt nur übers Wiki. Da das aber NULL bei euch angekommen ist, werde ich das anders machen. Damit es einfacher ist. Denke das dabei die Forumslegitimation vermutlich am besten geeignet ist und natürlich muss es Freischaltung geben müssen, damit da nix falsch oder verlabert wird.

    Also bitte unbedingt posten oder Mail schicken, wenn wo was fehlt oder nicht stimmt. Ich habe die Basis in etwa 1 Woche reingebaut und viel später noch dazu, ergänzt und so weiter..

    Freu mich aber, dass da so viele Hilfen kamen hier im Thread. Manchmal stammen die Fehler aus Kopien von "verwandten" Sachen, langfristig wäre es sicher auch gut einige Teile noch aufzuspalten.

    Kommen Zeiten, kommen Ratten.
     
  26. Emulator III /E III: Da du ja da den ersten original E III beschreibst:

    "Große Aufrüstung auf 16bit Samples mit dem EIII, den es auch als Playback-Version gab.. Htte Transform Multiplication, ein Morphing-Tool (offline) zwischen 2 Samples - Depeche Mode machten ihn sehr bekannt."

    Beim E III XP stand das P für Playback, dann gab es den E III XS (mit ADCs), ganz andere 'E III'-Modelle mit Digitalfiltern, und auch nur die hatten Transform Multiplication, der original E III nicht. Depeche Mode Ok ('Violator'). Mach doch dann noch 'nen separaten Reiter auf für diese XP/XS Modelle.

    Zum original E III: Vielleicht unter Ver/Tech/Memory dass es 4 u. 8 MB Versionen gibt, Stereo-Out plus 16 monophone Einzelausgänge, HD, HQ Analogfilters (Curtis CEM3387), sampelt übrigens 16bit mit 44,053 kHz o. 33,333 kHz ! Rare Rack-Version mit gleicher Funktionalität wie Keyboard, SMTPE write/read , SCSI, RS422 (Mac-) Interface für Samplebearbeitung , zB mit Sounddesigner.
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, bei den Samplern mit ihren Optionen habe ich da rel. oft zusammengefasst. Den P habe ich zzt nicht mal drin, weil das genau so war.

    Reiter habe ich nicht, ich mache eher einen neuen Eintrag für die Modelle, die da quasi nicht auftauchen oder erwähne sie leicht und beschreibe die Unterschiede im "Versionen" Bereich.

    4/8MB: Nun, man konnte sie alle aufrüsten auf 8 MB, ich nehme immer die max. Ausrüstung rein.

    Werde aber mal abgleichen, ob da irgendwas noch schräg ist. Geb dir absolut Recht, dass diese beiden kleinen Modell einen gemeinsamen Eintrag als "Abspeck"-Varianten bekommen.
     
  28. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    @Moogulator:

    Habe heute Bilder von meinem S2000 mit dem Handy gemacht. Wenn du möchtest, kannst die Bilder für deine Datenbank übernehmen. :D

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

  30. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    MPC5000 in der Synthesizer Database - sehr vieles FALSCH !!!

    Jetzt habe ich mal hier reingeschaut:

    https://www.sequencer.de/syns/akai/MPC5000.html

    Mann mann mann... :shock: :shock: :shock:

    Ich weiß, wenn man das Gerät selber nicht benutzt hat, ist es schwierig es richtig zu beschreiben. Aber wenn die Beschreibung so fehlerhaft ist, dann lieber gar keine. Oder korrigieren. Dazu weiter unten eine Liste.

    Und wieso muss der Hersteller im deutschen Text chinesisch sein? Die MPC5000 ist weder in China entwickelt noch hergestellt worden. Ok, einige Bauteile vielleicht. ;-)

    Aber ich gebe mal ein paar Hinweise auf die Fehler und Ungenauigkeiten in der Beschreibung, damit man's korrigieren kann:

    1. "32x Multitimbral"
      -> Angesteuert durch internen Sequencer ist sie nicht 32x, sondern 64x multitimbral und kann auch 64 externe MIDI Kanäle ansteuern (4 x 16). Erst wenn man sie extern ansteuert, kann sie "nur" 32x multitimbral, weil "nur" zwei MIDI-Ins.
    2. "standard Memory / Speicher" ???
      -> Was soll das heißen?...
    3. "Value / Wert in 2005"
      -> Wenn sie erst 2008 gebaut wurde, wie kann sie einen Wert in 2005 gehabt haben?... ;-)
    4. "Synthesis: sampler"
      -> Eigentlich Sampler + VA.
    5. "OSC Features sample drums 16-192MB ram"
      -> Sie hat 16 MB ROM, 64 MB RAM ab Werk, erweiterbar mit einem speziellen (!) 128 MB RAM Modul auf 192 MB.
    6. "2 Filter", "2 LFOs", "3 ADSR"
      -> Es gibt nur einen dynamischen Filter pro Strang. Sowohl bei Sampler- als auch bei VA-Programmen.
      -> LFO's: Sampler: 1x LFO, VA-Synth: 2x LFO.
      -> ADSR: 2x, sprich 1x Filter + 1x Amp.
    7. "16 Keys with velocity"
      -> Es sind keine Keys, sondern Pads. ;-) Außerdem velocity + aftertouch! :) Ja, man kann es vielleicht schwer glauben, aber die Pads erzeugen tatsächlich Aftertouch! [​IMG] (kann man aber auch abschalten)
    8. "usb stick mit 2GB anschließbar"
      -> Es ist kein USB-Stick anschließbar, sondern eine CF-Karte einsteckbar. ;-)
    9. "vorgänger: mpc4000 ohne VA-Synth"
      -> MPC4000 ist kein Vorgänger der MPC5000, sondern MPC2500 ist der Vorgänger. Und die ersten Modelle hießen noch MPC3500. Wurde dann nachträglich in MPC5000 umbenannt. Kein MPC4000 Nachfolger.
    10. "like hardware "Cubase" plus VA-Synth"
      -> Mit Cubase hat die MPC5000 nichts zu tun. Außerdem hat Cubase auch VA eingebaut. :)

    Gern geschehen! :D

    Ab Werk gibt es übrigens nicht nur Drum-Presets, sondern auch z.B. Synth-Presets und einiges mehr.
     

Diese Seite empfehlen