Filmmusik Interstellar

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von electric guillaume, 15. November 2014.

  1. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Gestern im Kino gesehen und gehört.
    Die Filmmusik hat mir sehr gut gefallen und sie hat auch die Handlung, wie ich fand, sehr gut unterstützt bzw eingerahmt.

    Als ich dann im Abspann las, dass die Musik von Hans Zimmer stammt war ich doch überrascht. Hätte ich ihm irgendwie so nicht zugetraut.

    Im Übrigen fand ich auch den wiederholten Einsatz absoluter Stille sehr gelungen.
     
  2. geht mir ganz genau so ... sehr gelungene Musik .. untypisch für Hans Zimmer.
    Ist insgesamt n wirklich gelungener Film!
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Heute Abend geht es ins Kino. Bin gespannt.
     
  4. lowcust

    lowcust aktiviert

    Hans Zimmer ist auch eine Firma mit Coautoren, daher muss nicht zwingend alles aus seiner Feder stammen.
     
  5. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Kleine Warnung an diejenigen die evtl. vorhatten sich den Soundtrack als CD zuzulegen.
    Scheinbar fehlen auf dem offiziellen OST einige Stücke, unter anderem die Untermalung des dramatischen Andock-Manövers an die beschädigte Raumstation.

    Deshalb werde ich mir den Soundtrack leider nicht kaufen.

    Mir ist im Übrigen völlig schleierhaft wie man auf einem OST einen der prägendsten Tracks weglassen konnte.

    Kommt mir vor wie bei Blade Runner, wo es jahrelang nur diese "Streichermatschversion" zu kaufen gab
     
  6. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich gehe morgen
     
  7. Die Orgelsounds sind wohl Zebra.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich war vor einer Woche auch in dem Film.
    Ich liebe ja Weltall Filme und SciFi.
    Aber die Musik zu Interstellar ist Geschmackssache.
    Ich fand die Musik überhaupt nicht passend.
    Zu viel Orchester.

    Zu einem anständigen Weltall Film gehört anständige Synthesizer Space Musik.
    So wie bei Space Night.

    Film Topp, Musik flopp. ;-)
     
  9. Bernie

    Bernie Anfänger

    Naja, fast alle erfolgreichen Sci-Fi Filme hatten Orchestermusik, das war schon immer so.
    Ich finde jedenfalls, das die auch recht gut passt, weil sie viel dynamsicher ist.
    Bei Synthiemusik, wie sie auf Spacenight läuft, pennen die Leute doch im Kino ein, das ist zwar schön chillig, loungeig, aber für einen spannenden Sci-Fi?
    Ich weiß nicht.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da geb ich dir Recht, das ist natürlich Geschmackssache.
    Ich persönlich finde halt, dass Synthesizer und Weltall eine Einheit bilden.
    Zur Spannung ist Orchester halt wirklich dynamischer.
    Trotzdem finde ich Synthi Mucke da besser.

    Ich finde, dass Orchester eher zu solchen Filmen wie 300 oder so passt.
    Ich sage ja immer, dass der Sound aus einem Synthesizer die Musik des Universum ist.
     
  11. möglicherweise nicht:
    http://www.filmmusicsociety.org/news_events/features/2014/110614.html

     
  12. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Für Hans Zimmers Verhältnisse ziemlich wenig Orchester ;-)

    Zu einem anständigen Weltall Film gehört anständige Filmmusik.

    Ich mag Space Night, aber als Filmmusik ist das IMHO absolut untauglich.
     
  13. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Stille und Weltall bilden eine Einheit. Gut, Synthesizer können in ihrer abstrakten Einfachheit mathematische Assoziationen hervorrufen, was wiederum irgendwie zum All passen könnte, aber ansonsten ist es die Fortschrittsgläubigkeit der 60er/70er, die nachhallt, wenn man subtraktive Synthese mit "Space" in Verbindung bringt. Gut ich steh auch auf Retrofuturismus, aber wo ist der SciFi-Film ohne Soundtrack, ich will Haneke in Space!
     
  14. Zotterl

    Zotterl Guest

    Space-Night sind überwiegend mit Gedudels unterlegte Weltraumaufnahmen.
    Die haben nicht den Anspruch echte Filmmusik darzubieten.

    Ansonsten finde ich schon, dass Synthesizermusik mit Sci-Fi funzen kann.
    Auf Anhieb fällt mir die Klapperschlange von Carpenter ein, Blade Runner (wenn auch synth-orchestral angehaucht), der alte Film Alarm im Weltall und viele andere.
     
  15. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    ..abgesehen davon, da ist jede Menge Synthyzeug zu hören, viel orchestrales natürlich und kein ummz ummz.
    Space und große Orchesterklänge, weites Klangfeld und große Dynamik, das passt prima. Ich kenne den Film noch nicht, es ist wahrscheinlich kein Cowboyfilm bei dem man Revolver durch laserwaffen ersetzt hat. Die (echten)SF-Klassiker kann ich mir gar nicht ohne Orchester vorstellen.
    Nicht anders wie bei vielen OST trägt sich die Musik nicht alleine, ohne das dazugehörige Bild fehlt die Bindung. Lohnt sich irgendwie nicht....
     
  16. Da muss ich widersprechen. Ich habe ne menge Soundtracks wo ich den Film noch nie gesehen habe, aber der OST funktioniert auch erstklassig als "Album" im herkömmlichen Sinn. Und bei manchen OSTs will ich den Film auch gar nicht mehr sehen :mrgreen:
     
  17. Ermac

    Ermac -

    Ich finde den Film und den Soundtrack spitze! Besonders der Einsatz der Orgel hat mir sehr gefallen, da ich selbst auch Organist bin und mich immer freue, wenn ich das Instrument höre. Am Anfang hatte ich natürlich sofort 2001 im Kopf, da das Stück "Also sprach Zarathustra" von Richard Strauss auch mit einem Orgel-Cluster aufhört. Im Verlauf des Films wurde das Instrument aber sehr facettenreich eingesetzt: besonders ist mir diese Achtel-Repitition mit dem gedackten Register in Erinnerung geblieben. Übersichtliches Material (im positiven Sinne) und geschickte Instrumentierung machen das zu einem ungewöhtnlich gutem Soundtrack.
     
  18. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Klar, es ist beides möglich....
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    Musik war wirklich gut, der Film eigentlich auch. Nur die ersten 60 Minuten waren etwas zäh, das hat sich dann doch ganz schön in die Länge gezogen.
     
  20. Ich hab mir gestern zum ersten mal Gravity angesehen und ich muss sagen das mich der ganze Film total geflasht hat. Soundtrack ist sowas von passend. Und auch das Sound Design wie man die Geräusche nur über die Raumanzüge hört ist so genial.

    Bin gespannt ob Hans sein Soundtrack zu Interstellar ähnlich gut ist.

    Zuerst verstand ich den Oscar nicht bei Gravity für die Musik, aber man muss da echt erst den Film sehen um das zu würdigen.

    Sehr geil!
     
  21. das kann man ja nur schwer vergleichen: bei gravity übernimmt die musik ja auch komplett das sounddesign für die actionszenen im all. der film wird ja allein durch die musik immens dynamisch! klar findet der meteoritenschauer in absoluter stille statt. und die explosionen erzeugen kein geräusch. aber die musik übernimmt hier nicht nur stimmungsvolle aufgaben, sondern auch komplett das sounddesign: die explosionen donnern - und das sogar in surround! ich habe den damals in atmos gesehen, weiß also nicht, wie der auf 5.1 oder stereo klingt. der atmos mix hatte aber tatsächlich komplett über den raum verteilte instrumente. das war schon klasse gemacht!

    der interstellar soundtrack ist toll. aber eben nicht so tief in den film eingebunden, wie die musik in gravity.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie schon erwähnt finde ich die Musik von Interstellar nicht so gut.
    Viel zu viel Orchester. Und das ist langweilig.

    Der Film Anomaly zeigt, wie es geht.
    So muss das sein. Da ist auch genug Dynamik drin.

    src: https://youtu.be/ZaR1vzMyR1M


    Passt viel besser zum Weltall als akustische Instrumente.
    Wir sind im Jahr 2014 und schauen Filme die noch weiter in der Zukunft liegen,
    da kann man nicht mit Instrumenten von 1840 kommen.
    Da muss Elektronik her.
     
  23. Lustig ist nur, das die meisten Sci-Fi Filme mit Orchester Musik aufwarten. Bei Star Wars beschwert sich z.b. keiner.

    Ich finde es kommt auf den Ton und die Farbe des Filmes an.
    Orchester würde ich aber nie gänzlich weglassen. Das gehört zum zum Kino dazu wie die Schauspieler. Was man jedoch mit dem Orchester macht, das ist die kreative Frage.
    Timestretch, Pitch, Filterboxen usw. Gibt ja keine Grenzen.

    Bei Gravity kam das Orchester durch die Bearbeitung auf ein neues Level und fügte sich fast unhörbar in die Ambientsounds ein.
     
  24. Pepe

    Pepe aktiviert

    Dito! Die Orgel war teilweise brachial im sehr positiven Sinne. Und der Film gehört zum Besten, was ich in den letzten Jahren gesehen habe. Ich war sehr begeistert. Aber die Filme von Christopher Nolan fand ich bisher allesamt fantastisch! :D
     
  25. Pepe

    Pepe aktiviert

    Ach, wo wir gerade bei Interstellar sind:
    Wer außer mir findet noch, dass in diesem Film die Roboter mit dem coolsten Design und Konzept (und Humor) aller Zeiten zu sehen sind? :phat:
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

Diese Seite empfehlen