Finder Dialog Problem aus : Kleine Tricks in OS X

Dieses Thema im Forum "macOS" wurde erstellt von Lauflicht, 15. Januar 2016.

  1. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Hab seit ca. 10.10. oft das Problem, dass in Finder Dialog-Fenstern, z.B. um ein pdf übers Druckmenü zu schreiben, die untere Reihe Buttons (save, folder, abbrechen) hinter dem Dock liegt. Kann man das irgendwo einstellen, dass ein solches Fenster nicht tiefer als das Dock reicht? Finde ich eigentlich sehr merkwürdig, weil im OS X GUI sonst alles so ausgeklügelt ist. Vermute also ein Einstellungsproblem.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kleine Tricks in OS X

    Eigentlich merkt sich der Mac im Browser, Acrobat, Finder, etc. die letzte Fenstergröße. Wenn Du Dein Fenster so anpasst, dass es nicht ins Dock läuft, sollte es in Zukunft eigentlich so bleiben.

    Mit CMD + ALT + D kannst Du übrigens das Dock Ein- und Ausblenden, wenn es mal im Weg ist.
     
  3. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Re: Kleine Tricks in OS X

    Das geht halt genau leider nicht. Ich kann das Dialog-Fenster an der linken und rechten Seite anpacken zum horizontal skalieren, aber nicht oben oder unten (vertikal) oder diagonal. Merkwürdig.

    Nachtrag: ich kann das Fenster nicht vertikal skalieren. Ohne Dock kann ich sogar "diagonal" in den Ecken greifen, aber das Fenster skaliert nur horizontal in beide Richtungen, dagegen vertikal nur nach "größer". Es sieht so aus, als hätte dieses Fenster eine minimale Größe vertikal. Lustig. Macht vom GUI hier eigentlich keinen Sinn.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Kleine Tricks in OS X

    2 Monitore übereinander und auch so angeordnet (Monitore Systemeinstellung)? Dann ggf. diese anders anordnen, dann wird das freigerüttelt. Vermute, die testen diese übereinander-Konfiguration weniger als nebeneinander.
     
  5. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Nö, ist ein Retina MBP auf dem eingebauten Bildschirm. Die GUI Inkonsistenz ist halt schon schräg. Ich suche ja schon eine geraume Zeit nach irgendwas was die offensichtlich nicht auf die Bildschirmauflösung angepasst Fenstergröße beeinflussen kann. Hat es was mit dem Retina zu tun, ich update mein System einfach immer weiter von alten Rechnern, davor MBA mit geringerer Auflösung. Ich könnte schwören, dass das vor dem 10.10 upgrade letztes Jahr anders war. Jetzt schon 10.11., läuft auch sonst prima. Aber ein Finder Fenster was halb verdeckt wird ist schon echt "Un-Apple". Bei MS würde mich sowas garnicht weiter kümmern.