Floppy Drive Emulator - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Sampler" wurde erstellt von Tosch, 16. März 2011.

  1. Tosch

    Tosch -

    aHoi,
    mittlerweile sind in der Elektro-Bucht ja eine Reihe verschiedene Floppy-Drive Emulatoren zu bekommen, welche statt auf eine Floppy auf einen USB-Stick zugreifen. Dieser Stick kann dann z.B. mit dem Inhalt von 100 verschiedenen Floppies beschrieben werden, welche vom Drive aus mit Tip-Schaltern angewählt werden können.

    Dem Synth wird dabei vorgegauckelt, es handelt sich um ein Standard-Laufwerk (einfach mal nach "Floppy Emulator" suchen).

    Hat jemand von Euch mit solchen Geräten schon Erfahrung gesammelt, bzw. So ein Teil verbaut?

    cu
    Tosch;-)
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    ich habe so ein Teil im Waldorf WAVE eingebaut, klappt 1a

    Details hier:
    http://www.unofficial.waldorf-wave.de/USB-Drive2.pdf

    Werner Schönenberger hat die Drives damals besorgt, ich weiss den Hersteller nicht, kann man aber herausfinden.

    Es gibt wohl auch noch Lösungen mit Speicherkarten, schau mal auf Youtube. Matrixsynth hatte mal ein Video gebloggt.
     
  3. hi hab mir grad den hxc sd emulator für meinen emax bestellt ...mal kieken ob das alles so klappt!!
     
  4. Hallo,
    ich wäre auch sehr an den Ergebnissen interessiert!!!

    Gruß
    Janosch
     
  5. Hi, also hab den SDCard HxC Floppy Emulator über Ebay bestellt, innerhalb von 7 tagen kam er an.
    Zahlung per Paypal insgesamt87 €
    Ich hab nen EMU EMAX rack welches ne exotische 3,5 floppy Laufwerk hat.
    Exotisch? Ja exotisch weil man nicht jedes 3,5 Laufwerk einbauen kann da nicht jede kompatible ist.
    der einbau ist ganz simple man steckt einach nur die kabel um.
    der software editor ist schnell installiert und wandelt dateien in virtuelle disketten.
    der dscard emulator hat 3 knöpfe :
    2 zum auswaehlen der laufwerke und 1 zum bestätigen.
    er kann 2 floppys gleichzeitig emulieren.



    http://hxc2001.free.fr/floppy_drive_emulator/


    hier noch nen schnelles vid:


    mein fazit:absolut empfehlenswert.
     
  6. Cool :supi: . Kann man das doch arg laute/nervige Piepen von dem Ding abschalten, irgendwat "kappen" ggf. ?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Funzt das beim EMU ESI 32?
    Wo bekomm ih sowas her?
     
  8. Hallo,
    mein YAMAHA SY 77 hat auch ein spezielles Diskettenlaufwerk das nicht gegen ein 0815 PC Laufwerk ausgetauscht werden kann.

    Würde denn da auch dieser Drive Emulator funzen?

    Gruß
    Janosch
     
  9. toll toll

    könnte mein FZ1 Problem lösen..(Floppy kaputt)..
    nachdem ich Rainer Buchty's Vorschlag gefolgt bin ein Floppylaufwerke zu finden ,dass sowohl 300 und 360 U/MIN umschaltbar ist und ich schon gut 10 versciedene Laufwerke probiert hatte leider ohne Erfolg.
     
  10. microbug

    microbug |||

    Speziell ist da nur der Anschluß selbst, weil man da Pins reduziert hat (20 statt 34), die Schnittstelle selbst ist immer noch die gleiche, man kann halt nicht direkt anstecken sondern braucht einen Zwischenstecker-Adapter, die gibts entweder im Netz oder man baut sich einen selbst. Das Diskformat selbst ist MSX und wird unterstützt, zum Anschluß steht hier bissl was: http://torlus.com/floppy/forum/viewtopi ... 9&start=15

    Einfach auch mal beim hxc im Forum schauen. Vorteil dieses Teils ist sowohl die Community als auch der sehr rührige Entwickler. Neue Diskettenformate sind, wenn Du ihm ein Diskimage schickst, rappzapp eingebaut.

    Das einzige, was noch fehlt, ist eine mechanische Lösung, um dieses Ding mitsamt Display in den 3,5" Schacht zu bekommen. Irgendwo war zu lesen, daß eine Lösung mit quadratischem Display in Arbeit wäre.

    Die Liste der unterstützten Geräte ist lang und hier zu finden:

    http://hxc2001.free.fr/floppy_drive_emulator/

    Grundsätzlich gilt: Ist das verbaute Laufwerk eins mit MSDOS-Format (sowohl Hardware als auch vom Format her) braucht es keine spezielle Unterstützung und funktioniert einfach so. Daher wird man etliche Geräte erst garnicht einzeln aufgelistet finden, weil sie ein solches Laufwerk haben.

    ESI32 sollte daher gehen, EMU Format ist drin, Emax etc geht auch. Siehe Forum dort. Ist ein Standard-PC-Laufwerk, man muß wahrscheinlich Pin 34 auf Masse legen (Ready-Signal), sonst bleibt der ESI beim Booten stehen. Hier steht was dazu: http://www.emusonacid.co.uk/forum/viewt ... 63&p=15479

    Ich hab das Ding noch nicht, aber sicher bald, dann kann ichs hier auch mal mit diversen Geräten probieren: GEM, E5000, QY700 und Q-80.

    Es gibt im Netz auch billige, chinesische Emulatoren, zB welche mit USB-Buchse für einen Stick und einem LED-Display auf der Frontseite. Diese haben 2 Nachteile:

    1. nur PC-Laufwerke werden unterstützt
    2. es wird immer ein Image geschireben, d.h. auf einem Stick egal welcher Größe sind immer nur 1,44MB an Daten drauf

    Der HxC dagegen kann zusätzloch eine SD-Karte direkt beschreiben und lesen, also sozusagen eine Superfloppy draus machen (in Segmenten von 1,44MB). Einfach in Manual und Forum schauen.

    @ChormaMan: FZ-1 sollte gehen: http://www.torlus.com/floppy/forum/viewtopic.php?t=408
     
  11. Hallo microbug
    hatte ich überlesen

    Danke für den Tip
     
  12. mink99

    mink99 aktiviert

    Jetzt muss das Ding nur noch in nen s2000 passen (wird wohl klappen) und in nen Roland s10 (vergiss es)
     
  13. microbug

    microbug |||

    Roland S10 hat diese QuickDisk drin. Da ist zwar kein Shugartbus dran, aber die Signale sehen nicht anders aus als bei einem normalen Diskettenlaufwerk. Müßte man im HxC-Forum schauen und den Autor des HxC fragen, ob da was geht.
     
  14. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  15. microbug

    microbug |||

  16. tholan

    tholan -

    Gerade für den Emax 2 gibts schon lange was besseres.
    Ich hab einen EMAX 2 und bei mir hängt am SCSI Port ein Zip 100 Laufwerk.
    Ne uralte SCSI Platte geht natürlich auch, aber die macht durchgehend Krach.
    Ich hatte schonmal ne 80MB eingebaut, aber das hat nur genervt.
    Die Zip kann man dagegen jederzeit, wenn das OS und die Bank geladen ist auswerfen
    und dann ist Ruhe.
    Zudem sind da 8mB Bänke am Stück drauf, die in einem Rutsch eingelesen werden.
    Da gingen nur die alten 720kB Laufwerke (DD).
    Eine 8mB Bank, auf 720kB Disketten verteilt, das nervt sicher auchnoch bei dieser Emulation.
    Alte, externe SCSI Zip Laufwerke gibts gebraucht und mit Medien jedenfalls im Dutzend billiger.
    ... wie gesagt, alles nur bezogen auf den Emax2, Emax1 kenne ich nicht.
     
  17. microbug

    microbug |||

  18. mink99

    mink99 aktiviert

    Ich hänge mit dem hxc an meinem akai s2000 erstmal fest.

    Diskettenwechsel wird nicht erkannt, und anscheinend wird deshalb auch kein Sound geladen, der über zwei Disketten geht.

    Da mein Chef ein sehr einnehmendes Wesen hat , aus zeitlichen Gründen erstmal verschoben ....
     
  19. microbug

    microbug |||

    Eigentlch sollte der HxC das DIskchange-Signal senden können, kann durchaus am Kabel liegen.
     
  20. mink99

    mink99 aktiviert

    Ist komisch, wird beim 2. mal erkannt. Also load am akai, Fehler, nochmal load, läuft ....

    -> <Interface CFG >
    -> <Custom>
    -> <Pin 2 setting>
    -> <nDensity>
    -> <Pin 34 setting>
    -> <nReady>

    Jetzt tuts ....
     
  21. microbug

    microbug |||

    Schreib mal Jeff an, offenbar wird da auf die falsche Flanke vom Diskchange-Signal getriggert.

    Diskchange fragt ja je nach Floppy Lichtschranke oder Schalter vom Schreibschutz ab, beim HxC muß das ja genau dann kommen, wenn man ein Image wechselt.

    Kann auch sein, daß da was im CFG gesetzt werden muß, zB Readysignal.
     
  22. mink99

    mink99 aktiviert

    Muss direkt am Gerät geändert werden, nicht in der Software . Dann funktionieren og. Settings. Hab ich ausm Forum da, sind die Einstellungen für ne mpc ....
     
  23. Kann man auch von dem aus booten, falls das Diskettenlaufwerk irgendwann kaputt geht?

    Und allgemeiner gefragt (wollte erstmal keinen extra Thread aufmachen):

    Wer könnte beim Emax I defekte Diskettenlaufwerke ersetzen, oder auch abgelutschte Tastaturen auf Vordermann bringen (falls das generell überhaupt möglich ist)?

    Bitte um Empfehlungen bzw. um Meldung.

    Frohes neues Jahr!
     
  24. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    der Emax muss ja hier von SD booten können. das OS wird direkt mit den Sound-Bänken verknüpft.
     

Diese Seite empfehlen