FM-Synthese und FM8

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von fab, 12. August 2009.

  1. fab

    fab -

    so weit ich sehe gibt es noch keinen thread zum FM8.

    ich habe mir den gerade besorgt, v.a. als eine art lern-tool, um mich ein bisschen mit FM zu beschäftigen. Früher habe ich mal mehr durch zufall eine lustige verzerrte katzendarm auf einem DX7 gebastelt und das wars dann - jetzt hätt ichs gern etwas systematischer. FM8 ist erstmal schön übersichtlich, die NI anleitung nett aber oberflächlich. ein paar tutorials/einführungen aus dem netz habe ich mir angeschaut. jetzt die Fragen:

    - kennt jemand tiefgehenders zur FM-Synthese? wie gesagt, einfache Tuts sind bekannt, auch was Florian dazu schreibt.
    - tutorials speziell zu FM8? habe bei NI da jetzt nichts gefunden...
    - welches sind die Summa sounds im FM8? das würde ich mir gern genauer anschauen. viele der presets scheinen mir erstmal auf sehr viel arp/time synced envelopes und effekten aufzubauen.

    ich möchte etwas lernen über obertöne, frequenzbeziehungen ausßerhalb von oktave und quinte (macht das immer nur lärm?), schwingungsformen, paralleler/serieller verschaltung von operatoren etc. summa hat zb mal angedeutet, dass man sich eine art LP filter nur mit fm basteln kann, einsatz eines op (carrier oder modulator) mit 0 hz (reicht es dafür, das frequenzverhältnis des op zur midi note im fm8 auf 0 zu stellen?)...

    großen dank!
     
  2. Ich für meinen Teil habe das, was ich an gezielter FM programmierung kann, auch nur durch systematisches Ausprobieren erlernt (und das was ich kann, ist jetzt auch nicht so wahnsinnig viel). Alle Theorie und Ableitungsversuche führen nach meinem Gefühl unmittelbar ins vierte Semester Mathematik-Studium :mad: und da fühl ich mich nicht besonders wohl.

    Tatsächlich als interessant empfinde ich:
    - wenn weder Carrierer noch Modulator auf der später resultierend Grundfrequenz schwingen, kommen oft weniger FM-mäßig klingende Kurvenformen heraus, als beim üblichen Carriere=Grundton-Dingens. Es ist beim Einstellen des Sounds halt ungewöhnlich, dass man erst mal in der völlig falschen Tonlage rumnudelt.
    - statische (nicht keyboardgesteuerte) Operatoren sind immer einen Versuch wert. Da kommen dann entweder gute wellenformmodulationen raus (in der Art PWM) oder bei hohen Frequenzen Sachen in der Art von resonierenden Festfiltern.

    Ansonsten: Wenn Du systematisch ausprobierst, IMMER bei jedem Frequenzverhältnis den ganze Bereich der Modulations-Intensität probieren. Oft sind bestimmte Frequenzverhältnisse nur in einem engen "Modulationsamount"-Bereich interessant, aber dort dann sehr.

    Florian
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Generell sind kleine ganzzahlige Frequenzverhältnisse unkrachig, also sowas wie 7:5.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ach damit bin ich nicht 100%ig zufrieden, weil N.I. am Ende noch am Grundklang der Engine gefeilt hat, da sind mir die Sachen aus dem spaeter erschienen Kaufset schon besser gelungen ;-)

    So lange du bei den ganzen Offset Frequenzen bleibst bist du auf der sicheren Seite, ansonsten Ratio x.5 oder x.3333 probieren. Halbieren oder verdoppeln der Ratios, um die jeweilige Traeger/Modulator Kombination um eine Oktave runter oder rauf zu transponieren, ohne dass sich was an der Klangfarbe veraendert.

    Ja, bei 1:1 Ratio zwischen Traeger und Modulator, muss mal schauen ob ich irgendwo noch ein Tutorial aus einem meiner alten Postings in meiner Stoffsammlung hab', denn am besten funktioniert das aber wenn man sich die Grundwellenformen mit Feedback selbst baut...

    Einsatz eines Operators als Waveshaper: Ratio (relative Frequenz) und Offset (absolute Frequenz) des jeweiligen Operator auf 0 setzen. Ratio auf 0 und negativer Offset verschiebt beim FM8 die Phase der Operator-Wellenform.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, man kann zu Anfang doch einfach mal nur die FM Intensität langsam abfallen lassen und grade Freq-Verhältnisse einstellen.
    Du musst dir pro 2 OPs dann das passende Spektrum raussuchen und kannst dann von Sinus/Grundton bis zu eben diesem Spektrum ein/ausblenden mit der Hüllkurve des modulierenden OPs (also der, der oben ist).

    Die Frequenzen werden ja idR nicht moduliert, daher ist das eine rel. einfache Startübung.
    So wie im Lernkurs - Einfach mal nachmachen und hören.

    Dann, wenns klar ist, was 1:3, 1:4, 1:5.. so macht und natürlich 1:1 (gut für Bässe)
    mal umdrehen und dann die Verhältnisse auch mal 3:5 oder so stellen..

    Wenn du das hast, versuch den nächsten Modulator, erstmal mit größerem Freq-Abstand, dann hörst du, wie genau du diese zweiten Obertonbänder gezielt steuern kannst. Auch parallel ist interessant. Und probier mal aus, was ein Feedback auf den gleichen OP bringt -> Noise und bei 100% rauscht es "digital".

    Allein damit kann man also schon viel viel machen..
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @Moogulator

    Kann man den Postings .KSD (das NI Format) Dateien anhaengen?
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Richte ich ein, in 5 Minuten gehts. Danke für den Hinweis.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    so, ist drin.
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was bedeutet die Fehlermeldung, dass das Kontingent fuer Dateianhaenge vollstaendig ausgenutzt ist? Kann das am Bild aus dem 2Unlimited/CZ-1 Thread liegen?
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Versuch's bitte nochmal, da stand eine Zahl, die viel zu klein war. 2 Nullen zu wenig.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das große DX7 Handbuch von Peter Gorges. Ist zwar nicht FM8, aber eigentlich das Standardwerk für alles was irgendwie DX7ähnlich ist schlechthin, obwohl es Jahre alt ist. Er hat es drauf, einem ohne große Umstände die Grundlagen in angenehm menschlicher Sprachführung nahe zu bringen, was will man mehr. Der Rest ist eh machen, machen, machen. Da kommt man bei FM nicht drumrum.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich fand die Lernkassette (YEP!!), die dem DX21 beilag so gut, dass ich's direkt verstanden hab. Kostete nix extra.
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    KSD Test...

    Test, Test... ;-)

    Ok, hier zwei einfache FM Sweeps, ziemlich obertonreich, von daher moeglichst im HQ Mode testen. Aliased in den hohen Lagen, sowas muss man an sich per Keyscaling entfernen...
     

    Anhänge:

  14. fab

    fab -

    wow, vielen dank, schon jede menge gedankenfutter! werde ich ausprobieren (bis auf die lernkassette zum dx21, leider ;-) )

    danke, summa für die tips und patches! wo gehts denn zu deinem patch-kaufhaus? auf deiner website sind nur die komplexer-sounds zum kaufen?
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kein Problem, die Sweep Sachen gehoeren eigentlich zu den FM Grundlagen...

    Das Set gibt's direkt bei N.I., sind auch nicht alle Sounds von mir...

    http://www.native-instruments.com/#/en/ ... ontent=531

    Zum FM lernen taugt sowas natuerlich nicht, die Sachen sind zum Teil sehr komplex und haeufig div. Dummy Operatoren versehen, die abhaengig von der Morph-Square Einstellung erst so richtig zum Einsatz kommen.
     
  16. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  17. Wie kann ich denn ...
    im FM8 einen Operator auf eine feste Frequenz (fixed frequency) setzen?
    Für den DX7 isses kein Geheimnis, aber beim FM8 fin ich nix, weder in der Anleitung noch bei NI.
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Einfach Ratio auf 0 setzen, mit Offset kann man dann die feste Frequenz einstellen.
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die wird ihm bei speziellen Fragen zum FM8 nicht weiterhelfen.
     
  20. (besserwisser) Das ist schon klar, aber er wollte ja auch grundsätzliche Informationen zum Thema FM. Siehe Startpost. (/besserwisser) :roll:
     
  21. doppeldank für den fm8-rat.

    zur fm-synthese: ich bin glücklich mit "the complete dx7" von howard massey (dass ich letztens neu und billig via ebay usa erstanden habe)
     
  22. Ah, hört sich an als ob das gut wäre? Was hast du dafür hingeblättert?
     
  23. etwa 30 euro, neu.

    war anfangs auch etwas schockiert von den fantasiepreisen bei amazon, aber ein weltweites such-abo bei ebay spült alle halbe jahr ein bezahlbares
    exemplar an die oberfläche. tolles buch, schön und verständlich geschrieben und auch unabhängig vom dx7 genauso gut.
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das Buch hatte mal jemand als PDF ins Vintage Synth Explorer Forum geposted, unter Umstaenden funktionieren die Links noch...

    rapidshare.com/files/141015536/finished.part1.rar
    rapidshare.com/files/141025656/finished.part2.rar
    rapidshare.com/files/141035526/finished.part3.rar
     
  25. Die scheinen noch zu funzen. Danke!
     
  26. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    wassn das für'n pdf? 150 MB??? :shock:
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    the complete dx7
     
  28. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  29. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Es wäre auch interessant zu hören was "FM Beginner" von FM erwarten bzw. was sie damit machen wollen. Manchmal habe ich das Gefühl das FM zur Wundersyntheseform hochstilisiert wird... ;-)
     

Diese Seite empfehlen