FM Xperten gesucht - bitte lesen ...

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Sound Engine, 13. Juni 2009.

  1. ... und mir antworten.

    Also bei einigen Exemplaren der TX/DX-Serie (TX7, TX802) sehe ich hier in Sounddiver die Möglichkeit eine Sync-Taste im Oscillator-Bereich (Common) zu drücken. (nicht LFO-Sync, dass ist mir klar, was da funktioniert). Bei anderen, wie TX81z und dem in meinem Besitz befindlichen TG77 ist dieser Button nicht vorhanden.

    Funktioniert dieser Schalter wie Osc-Sync bei analogen Synths oder so?
    Wenn ja welche der 6 Waves sind dann die Master und welche die Slaves?
    Oder hat das eine andere, nicht auf den Klang wirkende Sinngebung?

    Der Grund dieser Anfrage ist, ob einige Klänge des klassischen DX7-Konzeptes sich eventuell doch nicht mit dem TG77 wiedergeben lassen. D.h. zugunsten der albernen Sampling-Beigaben des AFM-Konzeptes, womöglich auf einige Funktionen des reinen FM-Konzeptes verzichtet wurde.

    Danke für Hilfe im Parameter-Chaos dieser "Musikinstrumente". :?
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Damit kann man die Operatoren bei Bedarf freilaufen lassen, ist nett fuer Pads. Beim TX81z sind die Operatoren beim ausloesen der Stimme immer in Phase, bei FS1R und TG77&Co laesst sich das pro Operator einstellen, beim TG77&Co zusaetzlich pro Operator die Phasenlage verschieben.
     
  3. Könnte mir vorstellen: Das erzeugt dann Schwebungen, die ich aber im TG mit ein wenig Chorus auch ergänzen kann.

    Ahh, gut. Dann ist er also doch der Beste, der TG77. Auch schonmal wg. seiner loopbaren Hüllkurven ...
    :cool:
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der "beste" ist sone Sache, aber der TG hat den größten "Impact".

    Mein Zugang ist beim Tg77 auch am höchsten, weil der Sound da wirklich am meisten zupackt.
     
  5. Crabman

    Crabman recht aktiv


    *hust*wie editiert ihr den eigentlich so euren Sy/TG 77 wenn man fragen darf?Etwa am Gerät selbst?Das wird bei mir durch ne defekte Hintergrundbeleuchtung leider nicht unbedingt angenehmer gemacht :lol:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Früher am Gerät, ab da mit Sounddiver, hab nen iBook extra nur dafür. Backlight kannst du wieder einbauen, EL-Folie gibts im Netz. Ist bisschen frickelig, aber geht. http://www.midi-rakete.de/ger/elfolie.htm

    Oder <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Repair>Reparatur / Service</a> bauen das ein. Auf Niko "Studiorepair"'s Site siehst du, wie das beim Alpha Juno gemacht wurde..
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Waere ne ziemliche Pauschalisierung, es gibt 'ne Menge Aspekte in denen der FS1R den TG77 um Laengen schlaegt.
     
  8. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Zumindest in Sachen "Bedienfreundlichkeit"geben sie sich aber die Klinke in die Hand :mrgreen:
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Fuer den selben Effekt musst du einfach nur fuer alle Operatoren den Phase Switch auf Off setzen, findest du in Sounddiver unter Ratio und Mute Switch. Es gibt also gar keinen Grund was zu Ergaenzen, denn der TG77 kann das auch...
    Der Effekt erzeugt mehr als nur Schwebung, er sorgt in vielen Faellen dafuer dass sich jeder Tastendruck ein klein wenig anders anhoert. Bei nem FM-Synth fast noch extremer als bei nem subtraktiven Synths, weil sich auch die Phasenlage zwischen modulierenden Operatoren veraendert.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wuerd ich auch gar nicht anders wollen, so viele Parameter lassen sich nur schlecht sinnvoll auf Knoepfe verteilen, da geht viel zu schnell die Uebersicht floeten und ich bin auch nicht der Typ der auf gut Glueck ein paar Knoepfchen dreht und hofft dass dabei was sinnvolles rauskommt. Gerade bei FM-Synths kommen bei solchen Zufallstreffern haeufig Sachen raus, die sich praktisch nicht mehr sinnvoll spiel- und modulierbar machen lassen.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ehm ,nein. Den TG kann man schon editieren, beim FS1R ist das eher sone Sache, eher was für Notedits bei wenigen Parametern.
     
  12. In einer wichtigen Hinsicht nervt mich der TG77 ja schon - seit ich den habe.

    Wenn ich stark modulierte Collagensounds mache oder besser beabsichtige damit zu machen, regen mich immer die nicht vorhandenen zeit, takt oder sonstwie synchronisierbaren Hüllkurven und LFOs auf.

    a) entweder es entwickelt sich nach dem ersten sinngebenden Klangdurchlauf ein kakophonisches (in diesem Zusammenhang mit Kacke, bekackt usw. gemeint) Eigenleben

    oder

    b) man nimmt den Durchlauf als Loop auf ... und das ist dann auch öde bei mehreren Durchläufen.

    Einen Zwischenweg des sich langsam entwickelnden dramatischen Pads bzw. Collagensounds der nicht aus dem Timing oder sonstwie ins Chaos ausbricht habe ich auch nach Jahren mit diesem Teil nicht finden können.

    Er könnte sicher bei dem Klangspektrum genial sein, wenn er die Modulationswerkzeuge des FM7 hätte - oder die des Korg Prophecy.

    Resümee (wiedereinmal :evil: ) der Sitzung am Sonntagvormittag:
    TG77 Klang - gut, Klanggestaltung - furchtbar
    FM7 Klang - furchtbar, Klanggestaltung - gut
     
  13. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Klar KANN man,finde trotzdem das die Bedienung eher was für Masochisten ist.Alles IMO natürlich ;-)
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich neige dazu in solche Faellen Operatoren bei niedriger fester Frequenz einzusetzen, die Frequenzen lassen sich in 0.0x Hz Schritten einstellen und die Operatoren als LFO (Modulator) oder Waveshaper (Traeger) nutzen, womit sich recht interessante "moving" Sounds bauen lassen.
    Wenn man sich bei der FM ein klein wenig vom klassischen Wellenformstapeln entfernt und sich mehr auf das erzeugen und verbiegen von Wellenformen konzentriert, eroeffnen sich ganz neue Dimensionen.
     
  15. Danke für den Tip, genau das werde ich demnächst einmal ausprobieren!
     
  16. dns370

    dns370 -

    Also der FS1R würde mich auch mal reizen! Ich kann mir vorstellen dass er eine gute Ergänzung zum MQ wäre, speziell für schräge Flächen und FX!
     
  17. Jörg

    Jörg |

    Meinen SY99 editiere ich am Gerät, was auch recht schnell geht weil ich viel Übung darin habe. Der SY ist sozusagen mein Wohnzimmer - da kenn ich mich aus. ;-)

    Was den "zupackenden Sound" angeht, da ist aber imho der DX7 Mk I ganz vorne. Der kann bei Bedarf klingen wie ein Schlag ins Gesicht. Bratz! ;-)
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hmm, brauche seltenst bis nie gesyncte LFOs, aber genau justierte LFOs mit Keysync können ganz gut eingestellt werden, bzw. fixed OPs sofern man noch was frei hat.
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das stimmt nur bei identischen Einstellungen, ansonsten laesst sich das dank der zusaezlichen Moeglichkeiten von TG77&Co leicht kompensieren.
     
  20. Jörg

    Jörg |

    Glaub ich nicht, diese spezielle Art Schmutz und Druck kriegst du aus dem 77/99 nicht raus. Dafür eine andere Art Schmutz und Druck. Man soll da nicht kleinlich sein. ;-)
     

Diese Seite empfehlen