Focusrite Scarlett Wandler im vergleich?

  • Themenstarter Holzkohle
  • Datum Start
  • Schlagworte
    focusrite interface scarlett wandler
H

Holzkohle

.
Ich benutze gerade seit längerem ein Focusrite Scarlett 2i2 1st gen. Früher habe ich Viel mit dem 18i20 1st gen gearbeitet. (hatte nen Studio mit freunden)
Gibt es unterschiede bei den verschiedene Scarlett interfaces im Bezug auf die D/A Wandler? Ich finde das irgendwie nicht heraus. Nur subjektiv gefällt mir der Klang des 2i2 überhaupt nicht. Habe eine hifi Anlage mit interne D/A Wandler. Schließe ich dort das Focusrite an klingt es viel schwammiger und irgendwie verwaschen. Ich will mir ein größeres interface zulegen da ich gerade mein Homestudio aufbaue. Dabei weiß ich noch, dass mir die Qualität des 18i20 ganz gut gefallen hat. Allerdings brauche ich nicht so ein großes Interface. Ist z.B ein Scarlett 6i8 gleichwertig mit dem 18i20 (was die Soundqualotät angeht)? Ansonsten würde ich auch auf ein Clarett interface zurückgreifen. Hat jemand erfahrung damit? Ansonsten auch gerne Vorschläge falls jemand DEN tipp hat. Habe vor dynaudio bm5 mk3 und dynaudio 9s drann zu betreiben. Gesangsaufnahmen finden auch statt.
 
GlobalZone

GlobalZone

||||||||||
Es wäre zu vermuten, dass die Interfaces technisch innerhalb einer Serie gleich sind.
Es würde mich wunder, wenn es anders wäre.

Ich hatte ne zeitlang das Scarlett 2i2. Davor hatte ich Fireface UC und danach nun das Clarett 4 Pre.
Einen direkten Vergleich habe ich nie angestellt, aber wenn man viel mit einem Teil arbeitet,
hat man ja mehr oder minder einen Eindruck davon was beide unterscheidet oder ausmacht.

Da meine PC-System sich während dieser Zeit auch weiter entwickelten, sind die Eindrücke
zu den Treibern natürlich nicht zu verallgemeinern, das kann in anderen System völlig anders sein.

Scarlett 2nd Gen ist von der Verarbeitung mies, alles Plastik und wackelig, Treiber waren instabil,
neigten bei mir zu Dropouts und stürzten auch mal ab. Klanglich war es nicht so schlecht,
dass man es nicht nutzen konnte, aber mir fiel es beim Gitarrenspiel zuerst auf, dass die Anschläge
stumpfer waren, als noch beim RME oder dem Clarett jetzt.

Das RME ist von der Verarbeitung gut. Drehregler sind aus Plastik, etwas wackelig.
Treiber sind ne Wucht, die lassen sich durch gar nichts erschüttern und biten niedrigs Latenzen
ohne Mucken. Klanglich ist es neutral, fällt durch nichts auf. Totalmix ist klasse, wenn man es brauch
Das RME hat 1xADAT In und out.

Das Clarett 4pre ist von der Verarbeitung besser als das RME. Die Drehregler sind aus Alu und machen
haptisch einen sehr robusten Eindruck. Klanglich würde ich es als sehr hochwertig bezeichnen,
aber es klingt etwas "britisch" finde ich. Ich merke es halt nur beim Gitarrenspiel.
Die Treiber sind viel besser als beim Scarlett, aber nicht ganz so gut wie beim RME.
Der Mixer ist einfach und kann TotalMix von RME bei weitem nicht das Wasser reichen.
Für mich genügt es in meinem System.
Das Clarett 4 Pre hat nur einen Adat input und keinen Adat-Output.
Glaub das 8pre ist da großzügiger bestückt

Mein Tipp an Dich.
Nimm das Clarett, weil es günstiger ist.

Nimm das RME, wenn Geld keine Rolle spielt. ;-)

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß,
der globale Zoni
 
H

Holzkohle

.
Hey Danke. Ja iwie liegen zwischen dem 18i20 und dem 2i2 Welten. Sowohl haptisch und klanglich meine ich Unterschiede festzustellen. Hinzu kommt noch, dass das 2i2 nur über usb mit Stromversorgt wird. Naja hab einfach zu viel Probleme in letzter Zeit mit dem 2i2. Andauernd Treiberabstürze, der Ton hat manchmal kleine hänger. In machen Anwendungen knistert der Sound auch einfach nur. Hab schon alles probiert. Jetzt muss einfach nen Neues her.

Bin auch noch am überlegen vielleicht auf nen scarlett 8i6 zu wechseln. Liegt für mich iwie näher am großen 18i20.
Aber clarett wär natürlich der bessere Weg. Is ne Geldfrage zurzeit. RME ist ne andere Liga

Grüße
Holzkohle
 
GlobalZone

GlobalZone

||||||||||
Von RME gibts ja noch das Babyface.

Kommt drauf an welche Ausstattung du benötigst.
 
 


News

Oben