Force Touch Trackpad 2, neue Maus und KB

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Moogulator, 14. Oktober 2015.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Fakt ist, dass es jetzt ein ziemlich teures Touchpad mit Forcetouch gibt, die Maus und die Tastatur sind auch neu.
    Mit eingebautem Akku - ich bekomme es auch schon seit einiger Zeit nicht mehr hin, Akkus zu kaufen, die nicht enttäuschend schlecht sind und sehr schnell an Kapatität verlieren - so gesehen ist das auch gut. Es gibt einen Lightninganschluss, also - dann daueranschließen und gut is. Quasi Kabel auf Wunsch.

    und der 4K iMac ist auch da.
     
  2. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Die Tastatur schon wieder ohne NumBock! Im prof. Gebrauch völlig sinnlos.
    Also muss ich weiterhin kabelgebunden mit meinem Apple-Keyboard arbeiten :sad:

    Was kann die neue Mause denn nun mehr, außer dass sie keinen Batteriefach mehr hat? Aufladen über Lightning.Kabel über einen Anschluss an der Unterseite der Maus?! Der Designer war am Entwurfstag entweder besoffen und geistlich abwesend. Oh man...

    Ahja.. bez. der Magic Mouse 2..
    System-voraussetzungen -> Mac mit Bluetooth und OS X 10.11 oder neuer ... <- das wird ja immer besser! Ich will bei 10.9.5 bleiben, und nu..? Zwang zum Upgrade?

    "Die neu entwickelte Apple Magic Mouse 2 ist wiederaufladbar. So brauchst du keine herkömmlichen Batterien mehr. Sie ist leichter und hat durch die integrierte Batterie und die durchgehende Gehäuseunterseite weniger bewegliche Teile. Außerdem ist das Basisdesign optimiert. Durch diese Verbesserungen bewegt sich die Magic Mouse 2 einfacher und mit weniger Widerstand über deinen Schreibtisch. Und auf der Multi-Touch Oberfläche kannst du einfache Gesten ausführen, wie zwischen Webseiten hin und her streichen oder durch Dokumente scrollen. Die Magic Mouse 2 ist sofort einsatzbereit und koppelt sich automatisch mit deinem Mac"

    Also ist die neue Mouse nichts anderes, als ein Produkt, bei dem man den Endverbraucher zwingt, diese auszutauschen, sobald der verbaute Akku seine Lebenserwartung erreicht hat. Mehr oder sonst. neue Funktion ggü. der bisherigen Magic Mouse sind defacto nicht vorhanden. Sobald die alte Magic Mouse nicht mehr neu lieferbar sein wird, werden die Preise für diese wohl steiegn. Ich betreibe meine Magic Mouse 1 seit über einem Jahr und habe die Batterien noch nie tauschen müssen. Bei Bedarf kann diese an der Unterseite abgeschaltet werden.

    -> http://www.apple.com/de/shop/product/ML ... ic-mouse-2
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    hui, jetzt wird's ernst :kaffee:
    fehlen nur noch die iPads und man kann sich systemübergreifendes extrem gedrücke einfallen lassen :cool:
    aber auf nem touchdisplay macht daß viel mehr sinn :D , mein trackpad klick ich nie, ich tab da nur drauf ...
    gibts jetzt generell irgendwelche neuen gesten? nö ne, ich hab den text jetzt nur überflogen, da steht nix drin was nicht schon geht
    damit geht allermöglicher geiler bumms velocity, aftertouch, xyz Feld,
    hab aber noch nix gesehen was daß auch wirklich benutzt (bis auf hier mal schneller spulen oder so) oder imovie bummst dich am ende vom clip an und so, damit werden wir noch ne menge spaß haben, es bleibt spannend :kaffee:
    ab jetzt drückt das trackpad zurück, geil :cool:
     
  4. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Also wenn der Schlitz unten auf der Maus wirklich der TB Anschluss zum Aufladen ist (sieht ja so aus), dann ist das ein echt schlechter Scherz. D.h. im Gegensatz zu anderen Mäusen mit Akkus, dass ich beim Aufladen die Maus nicht benutzen kann.

    Geil, ein Schritt zurück. Bei meiner MM1 muss ich schon ca. alle 3 Monate neue Batterien einsetzen. Steht und fällt ein bisschen mit der Batteriequalität - der gibt es große Unterschiede.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    huh? ihr beschwert euch über Batterien?
    das dingens hat n Akku der in 2 min für eine 1 h Arbeit lädt, peng :kaffee:
     
  6. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Batterien gehen immer genau dann zu Ende, wenn man sie dringend braucht. Soll ich dann die x Minuten warten? Quatsch.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    biste die gesucht, rausgeholt und reingesteckt und weggeräumt hast sind 2 Minuten aber um :lol:
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich bin froh um die neue Version, hab das TP2 im Einsatz, klappt ganz gut.
    Ist aber gut dann nur damit zu arbeiten weil es einfach eine andere Haptik nutzt. OS X hat aber weit weniger Force-Touch Elemente sinnvoll umgesetzt im Vergleich zu iOS, es ist sogar so, dass die logischen Dinge da anders laufen. Manchmal denken die halt nicht immer richtig nach.

    Peek und so - könnte man noch besser machen.
    Ist ne reine Software-Sache.

    Das mit dem Akku finde ich super, das es ein Kabel gibt finde ich sehr super, kein Batterienquatsch mehr.
    Hab also ein altes Touchpad zu viel jetzt ;-)
    Und ich hab auch die TouchMaus, die ja magisch ist, inzwischen ist bei denen auch die Tastatur magisch.
    Finde das mit dem Lightning gut. Schon weil man dann mehr davon da hat und das auch bei der iGeräte-Anschließerei besser geht. Es ist ja schon ein Kabel da.
     
  9. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Update -> 2017..
    -------------------

    Info bez. der Kompatibilität zu : Apple Magic Keyboard (ohne sowie mit Numblock) @ macOS < 10.12. (z.B. OSX 10.9.5)

    Das "neue" (gibt es schon 'ne Weile) schnurlose, kleine Magic Keyboard funktioniert einwandfrei bekanntermassen erst ab dem Captain = OSX 10.11. Ältere OSX-Versionen akzeptieren das Keyboard zwar auch, wobei die Funktionstasten ohne Funktion verbleiben (so laut div. Tests/Berichte im Netz). Aufgrund der Tatsache, dass diese Tastatur ein hervorragendes Schreibgefühl einem bietet (ähnlich dem Macbook 12" bzw. der neuen MBPs und viel angenehmer, als die Vorgängerversion) wagte ich dennoch dieses unter OSX 10.9.5 zu nutzen. Die Klaviatur versteht sich mit meinem iMac 27" late 2012 @ OSX 10.9.5 und stellt eine BT-Verbindung dar (soweit so gut).

    Erste Tests bewiesen, dass die Funktionstasten, hinsichtlich der Apple-eignen Funktionen (der F1-12) in der Tat nicht funktionieren (Treiber gibt es hierfür auch keine), aber: stellt man im OSX das Ansprechverhalten der Funktionstasten auf simple F1-12-Funktionen - was für mich viel, viel relevanter ist - so lässt sich die Tastatur im (fast) vollen Umfang unter OSX 10.9. nutzen. Einzig allein funktioniert die "Fn"-Taste nicht, welche u.a. dafür von Wichtigkeit ist/wäre, als dass man die DEL-Taste als "Entfern."-Taste/Funktion nutzen möchte (im Sinne von Fn+DEL), da die "Entf."-Taste auf der kleinen BT-Tastatur (auch der älteren) fehlt und nur innerhalb der schnurgebundenen (inkl. Numblock) Tastatur direkt erreichbar ist.
    Dies lässt sich jedoch mittels "Control+D" umgehen, womit im Grunde die volle Funktionalität dieser Tastatur (dann doch) unter OSX-Versionen <10.11. möglich ist.

    -> Kompatibilität zum 2017'er Apple Megic Keyboard mit Numblock (schnurlos):

    Leider findet man derzeit nirgends wo Infos zu der Kompatibilität des neuen, grossen Magic Keyboards (inkl. Numblock), was z.B. OSX 10.9.5 (also < 10.12) angeht. Apple gibt als Mind.Systemvoraussetzung = MacOS 10.12.4 an.
    Ich habe das Teil am gestrigen Abend am 10.9.5 getestet (iMac 27" late 2012) -> BT-Verbindung kann auch ohne Kabel erfolgen (Kopplung funzt zu 100%) = alles läuft normal, bis auf die Sonderfunktionen der F-Tasten (s. mein Bericht w.o. zu dem kleinen Magic Keyboard). Falls also jemand von euch OSX kleiner 10.12. nutzt und das grosse, schnurlose Magic Keyboard hierfür benutzen möchte, kann dies ruhig tun. Preis ist apple-typisch ziemlich hoch (um € 140,-) - allerdings ist das Schreibgefühl, verglichen mit der kabelgebundenen Keyboard Variante, um Vielfaches angenehmer = eben 1:1 technisch mit dem kleinen, schnurlosen Magic Keyboard. Aufladen läuft über das mitgelieferte Lightning Kabel = Akku-Leistung soll (wie bei der kleineren Variante) monatelang halten.

    -> Apple Magic Keyboard (mit Numblock) -> https://www.apple.com/de/shop/product/MQ052D/A/magic-keyboard-mit-ziffernblock-deutsch
    -> Apple Magic Keyboard (ohne Numblock) ->https://www.apple.com/de/shop/product/MLA22D/A/magic-keyboard-–-deutsch

    [​IMG]
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Na, Tastaturen brauchen keine großen Anpassungen, natürlich wird das laufen. Kann nur sein, dass sie es ersetzen - ich bin bei Tastatur und Trackpad mehr für Kabel - weil braucht kein Mensch mit Batterien.
     
  11. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Batterien sind bei der aktuellen Apple Peripheriegeräten passe = alles läuft inzwischen mittels Akku <- Aufladung erfolt über Lightning Kabel (USB).
    Die kabelgebundene Tastatur hat jedoch den Vorteil, dass diese über 2 Stück USB-Ports verfügt (USB 2.0) <- kann ergonomisch von Wichtigkeit für viele sein (selbst hatte ich an der Tastatur den eLicenser dran, der eben schnell/kurz entfernt und woanders eingesetzt wurde).

    Im Studio bleibt die kabelgebundene Tastatur.
    Im Büro brauche ich Platz und Ordnung auf dem Schreibtisch + das bessere Schreibgefühl zum Verfassen umfangreicher Texte.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sorry, ich meine Akkus. War unpräzise Die internen Akkus sind auch echt ok - aber ich wäre froher mit Kabel, da die Geräte eh stehen müssen. Mir ist das vollkommen klar - da ich ein Trackpad 2 besitze und auch diese Lightning-Lademaus mit der ungünstigen Position. Bei der Maus ist es noch irgendwie sinnig, aber beim Trackpad und Tastatur? Da brauch ich kein Wireless - ist nur ordentlicher ohne - aber so penibel bin ich da nicht.

    Als Remote-Key könnte ich mir das noch vorstellen, so in der Kabine oder so - aber brauchichnich™

    Das Trackpad 2 würde ich aber wieder kaufen. Ich hab auch noch das alte, brauche ich aber auch nicht mehr - da war häufiger Akkuwechsel angesagt.
     
  13. rz70

    rz70 öfters hier

    Also mir kommt keine Kabel mehr an Trackpad oder an die Tastatur. Mich nerven Kabel auf dem Schreibtisch einfach nur.
     
  14. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Richtig. Es handelt sich um "nicht-wechselbare-apfel-akkus" -> Batterien sind (eigentlich) nicht aufladbar (andere Chemieprozesse).

    Hier werden wiederum (normalerweise) AA-Batterien und seltener Akkus eingesetzt <- Freitag-Sarkasmus™ OFF ;-)

    jetzt wieder ernst..
    Ich habe hier auch noch das alte Trackpad und bin durch aus zufrieden damit. Das neue beherrscht Force-Feedback (hab ich beim MBP) -> ja, fein .. und die Fläche ist etwas umfangreicher ggü. dem Trackpad v.1. Naja - das 1.ser geht auch super. Die zwei AA-Batterien (oder AA-Akkus eben) halten recht lange - bei Alkaline-AA-Baterien (2x 1.5V) mehrere (so um 8-10) Monate. AA-Akkus verfügen i.d.R. über (erstens) weniger E-Spannung (nämlich 1.2V) und (zweitens) ist die Leistung ggü. Alkaline Li-MH nicht ganz so vergleichbar vorhanden - daher offter aufladen/tauschen/..

    Mit dem Magic Keyboard (klein wie gross) bin ich inzwischen sehr zufrieden. Dennoch würde ich mir ein Keyboard (Magic 3 ?) von Apple wünschen, dass dem Keyboard des MacBook 12"er entspricht <- DAS ist echt geil !
    Vielleicht werden die iMac Pros mit sowas (in etwa vergleichbar) ausgestattet, naja.. abwarten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2017

Diese Seite empfehlen