Frage zu A-101-1 Vactrol Multitype Filter

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von youkon, 23. November 2009.

  1. youkon

    youkon bin angekommen

    Bin gerade dabei mir dieses Filter zuzulegen.
    Grund:

    - nicht nur Low Pass
    - Resonanz modulierbar


    nun habe ich aber gelesen,

    Zitat: "Die
    in den Vactrols befindlichen lichtempfindlichen Widerstände
    (LDRs) besitzen eine gewisse Trägheit. Daher
    erfolgen Frequenz- und Resonanzänderungen nicht so
    schnell wie bei anderen A-100-Filtern, die nicht mit
    Vactrols arbeiten. Schnelle Ein/Ausschwingvorgänge
    (mit schnellen ADSRs oder LFOs) oder gar FM-Effekte
    im Audiobereich können daher mit dem A-101-1 nicht
    realisiert werden."


    WIE träge sind die wohl?
    nehm ich den nur für langsame Sweeps oder so?

    keine schnellen Hüllkurvenmodulationen oder Wechsel per Zufallsgenerator??


    möchte nen Filter auch gerade für perkussive Geschichten haben
    find ich bei meinem Mopho so geil. Ist zwar nur n Low Pass, aber zusammen mit der modulierbaren Resonanz gehts da richtig ordentlich ab... nochn bissl Rauschen ... und fertig

    für mein Modularchen hätt ich halt gern mehr, als nur Low Pass......



    kann mir jemand dabei helfen??
    Audiobeispiel wär natürlich der Hammer



    Danke im Voraus, Julian
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Ilanode

    Ilanode Tach

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte mit dem Model 13 Dual Timbral Gate von Plan B auch bessere Erfahrungen gemacht, aber es stehen wohl zum Glück noch weitere Mitbewerber zur Auswahl.
     
  5. Die zentrale A-100 Sequenz im folgenden Beispiel ist mit dem A-101-1 gemacht. Die Hüllkurve stammt von einem A-142, also minimale Attackzeit. Am Anfang ist die Cutofffrequency ganz unten und die Hüllkurvenmodulation macht das Filter so weit wie möglich auf. Die dort deutlich hörbare Attackzeit ist der absolute Extremwert, der durch die Vactrols erzeugt wird. Später, etwa ab der Mitte des Tracks, kommt die Cutofffrequency weiter hoch und die Modulationstiefe der Hüllkurve wird geringer, woraufhin die durch die Vactrols verursachte Attackzeit sehr viel kürzer wird:

    http://www.ambiosonics.de/session10/08_ ... Track3.mp3

    (absichtlich nicht embedded)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    hmmm, das ist aber wirklich ein langsames Vactrol was da verbaut ist.
    wäre vielelicht interessant was schnelles einzusetzen.
    vielelicht würde das Hr. doepfer gegen aufpreis sogar machen.
    VTL5C3 ist allgemein üblich,
    und sowas sitzt dort (aufs demo bezogen) nicht drin.
    Könnte sogar ein VTL5C4 sein wie Motm es auch im resonator filter verbaut.
    die doepfer unterlagen schweigen sich aus.........
     
  7. Unterton

    Unterton Tach

    da sind doepfer eigene vactrols drin.
    in einem schwarzen viereckigen plastick röhrchen (diode+fotoresistor+klarer kleber)
     
  8. Ilanode

    Ilanode Tach

    Du meinst, D. fertigt "eigene vactrols"???
     
  9. Unterton

    Unterton Tach

    nehm ich mal an..

    warscheinlich ein azubi oder pracktikant
     
  10. youkon

    youkon bin angekommen

    danke euch vielmals für die antworten und beispiele!

    Ich hab mir jetzt das tiptop z2040 gekauft, weil es schneller antwortet, zwar "nur" lowpass aber mit modulierbarer resonanz (ohne attenuator)
    aber vor allem weil das soooooo geil flutscht!!! so ein hammer geschmeidiger, präziser und sauberer klang!!!
    kann ich wärmstens für bässe empfehlen

    -und das schon, obwohl ich glaube, dass meins irgendwie kaputt ist!!!!! :sad:
    vca lässt sich hörbar modulieren
    resonanz hörbar modulierbar

    nur bei cutoff "FM" und "FC-FM" kann ich verdammt nochmal keine veränderungen wahrnemen!! egal was ich reinstecke: LFO vom Dark Energy, ADSR vom Dark Energy, ADSR A-141, Audio.
    ein gate signal lag sicher an bei den hüllkurven und gehört hab ich den sound ja, konnt aber nur manuell am "Frequency" rumschrauben, wenn ich was hören wollte:sad:

    kann sich das jemand erklären?
    könnt das am unterschiedlichem ohm widerstand liegen? bin da ne absolute pfeife...


    Resonance Input impedance = 10K Ohm
    Gain/ VC Gain Input impedance: 30K Ohm
    FM / FM-IN Input impedance = 220K Ohm (könnte das ein Schreibfehler sein?)
    VC-FM / VC-FM IN Input impedance: 22K Ohm

    Input Range bei allen ausser Gain: Input Range: +/-2.5V




    ....werd mal nen neuen Thread diesbezüglich eröffnen und morgen gleich bei der lieben familie schneider durchklingeln......:)
     

Diese Seite empfehlen