Frage zu analogen vocodern

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von feilritz, 18. November 2007.

  1. feilritz

    feilritz Tach

    Hallo allerseits!

    Ich möchte mir einen analogen Vovoder zulegen. kenn mich da wenig aus.

    ich hät gern einen wo man nicht über keyboard triggern muss( wenn ers kann , dann umso besser), sprich micro rein und los gehts.

    hab natürlich auch gleich über microkorg und Clavia modular nachgedacht, aber naja, noch ein Kästele und ich verlier bei der performance total den überblick(zuviele möglichkeiten würden daraus entstehen.

    Also sollte es ein Einzelgerät sein . da kommen wohl nur noch die 80er Geräte . Klanglich sollte er schon halbwegs erhaben sein.Kennt sich da jemand aus?
    Danke,

    u. Grüsse aus Wien,
    Mambala
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  3. dlmorley

    dlmorley Tach

    Wenn du gluck hast, kanst du ein Dynacord finden. Im end effect es ist ein Synton aber mit andere label. Viel besser als Roland VP oder korg VC10 meiner meingung... obwohl die beide haben character auch.
    Doepfer ist auch gut und du kannst es neu kaufen!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den Versuch einer Liste von analogen Vocodern gibt's auch hier:
    viewtopic.php?t=1133
    (Mit Antwort-Möglichkeit! ;-) )

    Ein Vocoder selber hat prinzipiell nix mit Triggern am Hut, triggern muss man ne Hüllkurve, die nen VCA steuert.
    Bei nem Modularsystem muss man nen VCA nicht mit ner Hüllkurve steuern, kann also problemlos nen Dauersignal machen. Die Möglichkeit gibt es bei Kompaktsynths aber teilweise auch (danach musst Du IMHO suchen).
    Ein normaler Vocoder hat ja keine Klangerzeugung drin.
     
  5. feilritz

    feilritz Tach

    .

    danke für die Tipps :D

    Braucht ein Vocoder ein carrier - Signal, oder gehts auch nur Micro rein und selber intonieren?

    Da ich beim spielen wahrscheinlich keine Hand freihaben werde, wärs gut ohne keyboard -drücken.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: .

    Prinzipiell braucht ein Vocoder immer nen Carrier, es gibt aber Vocoder mit integrierter Tonerzeugung, z.B. Korg VC-10.

    Soviele neue analoge Vocoder gibt es aber aktuell gar nicht auf dem Markt, dass Du da grosse Auswahl hast.

    Also wie gesagt, dass triggern selber hat mit dem eigentlich Vocoder nix zu tun, sondern nur mit der eingespeisten Klangerzeugung (die meist extern ist, aber bei Geräten wie dem Korg VC-10 intern).
     

Diese Seite empfehlen