Frage zu Ketron Midjay ... wenn auch unwürdig ...

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Fairlight1976, 12. September 2011.

  1. Moin,

    Mal eine Frage zu einem gerät, dass eigentlich dieses Forums nicht würdig ist: das Ketron Midjay (Plus)
    Ich suche nach einem Gerät, dass mir eine einfache und liveorientierte Kompositionshilfe sein soll - Tasten braucht sie nicht zu haben, die hab ich in Gestalt eines Claivia Nordstages schon genug. Daher muss es auch kein Arranger-Keyboard sein. Nur Arrangermodule sind wohl dünn gesäht. Und dieses Teil von Roland soll echt mies sein. Aber ich weiß nicht, ob das Teil was wäre.
    Vielleicht kann ja jemand die eine oder andere Frage beantworten.

    1. Sämtliche Styles, die in Richtung Schlager/Swing/Volksmusik gehen brauch ich nicht, dafür um so mehr Pop und Dance - Sachen. Kann man das unbrauchbare Zeug löschen und dafür neue Styles speichern? Bekommt man neuen Styles eventuell auch kostenlos?
    2. Ist das Gerät überhaupt als "Arranger" gedacht? Ich hab ehrlich gesagt das Konzept nicht ganz verstanden, scheint ja irgendwie alles zu sein.
    3. Kann man Klänge editieren? Alles "natürliche" brauch ich nicht ... das extreme Technosounds wohl nicht drin sind, ist mir schon klar. Aber gepflegter Electropop im SInne der Pet Shop Boys sollte schon drin sein.
    4. Wozu kann man das Gerät noch gebrauchen, außer als Arranger? Irgendwie scheint damit ja ne Menge zu gehen, u.a. auch Harddisk-Recording? Also alles mit der Kiste aufnehmen, und dann als Wave-Datei via USB in den Rechner? Wäre ja nicht schlecht!
    5. Wie ist denn so der Gesamtklang? Würde das gerät böse hinterm Nordstage zurück bleiben? Dann wäre es eh keinen weiteren Blick mehr wert.

    Tja, man hört, ein paar Vorbehalte sind da ... irgendwie assoziiert man mit dem Teil ja "Schlager und Alleinunterhalter". Aber vielleicht geht ja doch mehr, flexibel scheint es ja zu sein.
    Schöne Grüße
     
  2. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Ist eigentlich ganz einfach:
    5.) kann er nicht erfüllen! (können wahrscheinlich höchstens das PA3x, das Ketron Audya und der Tyros4) und das war es dann schon mit Deinen Anforderungen.

    Das Midjay hat zwar wohl mit die besten GM Klänge, die es zu kaufen gibt. Aber das wars schon und zu editieren gibt es fast nichts. Eigene Samples kann er nur als oneshots oder loops, also kommt von da auch keine Soundverbesserung. Die Styles sind dagegen wirklich gut und es ist genug von allem da. Teilweise mit Live-Schlagzeug-Loops. HD-Recording gehen nur zwei Spuren (wenn ich nich nicht täusche).
     
  3. Danke für die Antwort, damit hat sich der Apparillo wohl erübrigt ... :?
     

Diese Seite empfehlen