Frage zum Anschluß externer Hardware...

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Guybrush71, 31. Juli 2010.

  1. Guybrush71

    Guybrush71 Tach

    Hallo,

    Ich habe mal eine Frage zum Thema Anschluss externer Hardware an meinen Rechner:

    Bisher werkelt bei mir eine Delta Audiophile 1010LT, mit 4 Audioeingängen, allerdings habe ich mittlwerweile mehr Hardware stehen, die ich nicht mehr anschliessen kann. Eine Möglichkeit wäre ja eine weitere 1010LT, da die Deltakarten wohl kaskadierbar sind, allerdings habe ich da ein Platz und auch Temperaturproblem in meinem PC, daher würde mich interessieren, was es für mich noch für Alternativen gibt, um alle Geräte (im Moment sieben) einzubinden, wenn möglich inkl. der vorhandenen Soundkarte...

    Danke für jeden Tipp! :nihao:

    Schönes WE euch...
     
  2. b166er

    b166er Tach

    7 geräte, mal geschätzt minimum 14 ausgänge -> 16 i/o sollten es schon.

    alternative : extern vormischen, aber dann musst du entweder so aufnehmen oder halt in mehreren durchgängen.

    kene die aktuellen karten nicht wirklich, habe aber von rme bisher immer nur gutes gehört und bin selbst auch zufrieden mit einer.
     
  3. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Denke auch, ein kleines Mischpult wäre die Lösung - oder ein Mischputl mit integriertem Audio-Interface ...
     
  4. DrJay

    DrJay Tach

    wie schon beschrieben, entweder externen Submischer, oder eine andere Soundkarte.

    Bei mir werkelt ein RME FF400 und ein Behringer ADA8000 (per Adat am FF).
    Soweit ich mich erinnere, gibt's da noch ein M-Audio Interface mit zwei ADAT Anschlüssen (ergo 24 Inputs) kenne ich aber nicht im Detail.
    Motu hat da bestimmt auch was im Programm...
     
  5. das wäre zb das Profire 2626. Benutze ich selber seit ner Weile und bin sehr zufrieden.
    Hab mir mal ein Behringer MX8000 günstig in der Bucht geschossen, an dem alle Geräte inkl. aller Einzelouts der Drummies :cool: angeschlossen sind und je nach Situation nacheinander oder vorgemischt über die 8 Subgruppen ins Profire.
    War billiger als 2 zusätzliche AD-Wandler und bietet sehr gute Routingmöglichkeiten ohne ständige Kabelstöpselei.
     
  6. Guybrush71

    Guybrush71 Tach

    Danke erstmal für euer Feedback.

    Ich fürchte, ich muss mich hier als fachlicher Idiot outen, so ganz blicke ich da nicht durch...

    Was hat es mit "ADAT" auf sich. Verstehe nicht so ganz, warum deine Konfiguration jetzt viel mehr Eingänge hätte?

    Hier dasselbe, wo sind denn an dem Gerät 26 Eingänge, sehe auf der Rückseite 8 Mic/Line Inputs???? :oops:

    Das Behringer MX8000 ist für meine Verhältnisse leicht überdimensioniert. :shock: Habe ein echtes Platzproblem...

    Dachte mehr an sowas hier, wird zwar nicht mehr gebaut, gibts aber ab und an bei ebay:

    http://cgi.ebay.de/Midiman-Micromix...80?cmd=ViewItem&pt=Mixers&hash=item3a5cb67a9c

    Das könnte ich dann zusätzlich anschliessen, um mir die Stöpselei zu sparen? Gleichzeitig aus versch. Quellen aufnehmen mache ich eh nicht. Wieviele Stereo-Eingänge liessen sich mit sowas realisieren und gibts etwas ähnlich kleines noch aktuell auf dem Markt?

    Sorry, kenne mich mit Mixern/Mischpulten leider gar nicht aus.

    Danke und Gruß
     
  7. kl~ak

    kl~ak Tach

    MACKIE ONYX 1640I

    vielleicht ja soetwas ?
     
  8. Guybrush71

    Guybrush71 Tach

    Wow, sieht toll aus, aber immer noch zu groß und vor allem viel, viel,viel zu teuer...! :?
     
  9. DrJay

    DrJay Tach

    Bei einem ADAT Anschluß handelt es sich um eine optische (Lichtleiter) digitale Schnittstelle, mit der man bis zu 8-Kanäle (bei 48kHZ Sampling Freq. und 24 bit Auflösung) übertragen kann. Ist die beinahe quadratische Anschlußbuchse an der Soundkarte. Firmiert im HiFI Bereich m.E. auch unter TOS/Link.
    Du brauchst halt noch einen 8 Kanal A/D Wandler davor, der dir das digitale Signal erzeugt. Das macht in meinem Fall der Behringer ADA8000. Die ADAT Eingänge kannst du dann im ASIO Treiber deiner Soundkarte auswählen. Es sieht dann also so aus, als ob deine Soundkarte "direkt" 8 weitere Eingänge hätte. Hat sie ja eigentlich auch...

    Platzsparender ist das auf jeden Fall. Ob es billiger wird, als das Mackie Onyx hängt natürlich von der eingesetzten Karte und den Wandlern ab.
     
  10. Behringer 2642. Gibt es gebraucht für ca. 110 - 150 Euro.
     
  11. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    8x Analog In/Out sind eingebaut, die weiteren 16 kann man via ADAT-Wandler nachrüsten. Wobei hier maximal 16 gleichzeitig nutzbar sind (das 2626 routet maximal 18 Kanäle, und 2 will man meist als Monitor-Kanäle vom Sequencer nutzen).
    ADAT-Wandler bekommst Du günstig gebraucht, zumal viele Audiointerfaces auch "standalone" im ADAT-Mode laufen können. Hier hängt z.B. ein Presonus Firestudio (für das es keine Windows7-Treiber gibt) als ADAT-Wandler am 2626.
     

Diese Seite empfehlen