Frage zum JV2080

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von raziel28, 16. Januar 2015.

  1. raziel28

    raziel28 Tach

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und hätte gleich eine Frage. Ich hoffe, ich habe die richtige Rubrik dafür getroffen.

    Vor einiger Zeit bin ich quasi wie die Jungfrau zum Kind an einen alten Roland JV2080 geraten und hatte auch schon Gelegenheit, mir so einige Soundpresets zu besorgen. Was mir nun sehr auffällt, dass viele Sounds ein sehr nerviges Panning mitbringen, das wohl mit der Velocity zusammenhängt, da werden dann zufällig Pannings erzeugt, man kann also nicht mal sagen, die Velocity 0-127 würde mit dem Pannning 0-127 korrelieren.

    Nun habe ich noch ein wenig Probleme, die richtige Parameterseite im JV zu finden, da hierzu auch ein Stichwort fehlt.
    Oder aber gibt es dafür eine globale Einstellung, sodass ich nun nicht jeden Sound händisch bearbeiten muss?

    Zur Konfi:

    Audioweg: JV2080 über die Buchsen 1/2 (MIX) --> Submischer --> Interface --> Monitore.
    Midiweg: Novation Impusle --USB--> DAW-Rechner --> Midiinterface --> JV2080 Midi I/O
     
  2. raziel28

    raziel28 Tach

    Ok, wie heisst es immer so schön, beschlaut bist Du, wenn Du weißt die richtigen Fragen zu stellen.
    Ich habs selbst gefunden:
    http://www.soundonsound.com/sos/jan04/a ... rclass.htm

    ...was nichts anderes heisst wie, es ist kein Bug, es gibt keinen Globalparameter dafür :sad: und anscheinend ist es von einigen Leuten so gewollt (???).
    Wie auch immer, da ich leider keine gescheite Software habe, die JV2080 Sets am Rechner per Batch abarbeiten kann, wirds halt ein Riesengefrickel, jedesmal in den Sounds das Random Panning auf 0 zu drehen.
     
  3. tmk009

    tmk009 bin angekommen

    Richtig. Und dann speicherst du den Patch ab und bist nächstes Mal glücklicher. Wenn mich nicht alles täuscht musst du aber jeweils alle 4 Parts einstellen. Oder du suchst noch länger nach ganz anderen patches...
     
  4. raziel28

    raziel28 Tach

    So ist es, es können max. alle 4 Parts mit Randompan belegt sein. Schön wäre halt, wenn man in der DAW oder in einem Hilfsprogramm einen Drop auf die 4 Parameter abfeuern könnte. Jedenfalls ist mir nicht so recht klar, welchen Vorteil dieses Randompan bringen sollte....außer dass es einem wahnsinnig macht ;-)
     
  5. tmk009

    tmk009 bin angekommen

    Nun, klangästhetik heute und damals sind halt verschieden....

    Du könntest bestimmt mit einer geeigneten software/daw die vier Werte per sysex drauf Feuern. Musst nur herausfinden welche das sind.

    Auf der anderen seite: um wie viele presets geht es? Setz dich einen Abend hin und Klick dir die Einstellungen Fließband mäßig zurecht. Ist zwar öde, aber ich behaupte mal mehr als eine Stunde wirst du dafür nicht benötigen. Dann hättest du für immer Ruhe!
     
  6. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

  7. raziel28

    raziel28 Tach

    Das habe ich gestern noch gemacht, die 4 Werte am JV2080 auf Null gedreht und dieses Tun in Cubase aufgezeichnet, zurechtgefiltert und mal ausprobiert ob der JV diese Befehle akzeptiert. Geht. Dann habe ich aus diesen Befehlen einen Midiexport gemacht und geschaut, ob in einem Projekt dieses importierte Midi rennt, geht auch. Die Sysex-Anzeige ist in Cubase zwar etwas kryptisch, aber ich weiß ja, woran ich gedreht habe.
     
  8. raziel28

    raziel28 Tach

    Yess ,sie tut tuten ;-) Schön auch, dass man alle 4 Parts bei Bedarf zugleich bearbeiten kann. Und wenn es hier möglich wäre, Parameter in allen ausgewählten Presets gleichzeitig zu erstellen oder in einer einfachen Scriptsprache wäre das die Königsklasse. Ja, wird halt langsam eng, es gibt immer weniger brauchbare Programme für diese alte Kiste. Ich hatte mal eine Zeit lang mit Midiquest herum experimentiert, aber Midiquest in einer brauchbaren Version ist ja unanständig teuer.
     
  9. Despistado

    Despistado bin angekommen

  10. raziel28

    raziel28 Tach

    Stimmt, da war mal was... Ich meinte, ich hätte das auch schon mal probiert, war nun aber durch Deinen Link nochmal motiviert es zu probieren.
    Das Programm laggt aber unter Win7 mit allerlei Fehlermeldungen und läuft nicht sehr stabil. Ich denke, hierzu müsste man sich einen alten Insel-PC schaffen...
     
  11. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Hast du's mal im Kompatibilitätsmodus probiert? Ich hab' s noch nicht getestet, deshalb die Frage.
     
  12. raziel28

    raziel28 Tach

    Nö, noch nicht, ich hatte es jetzt auch nicht auf dem DAW-Rechner getestet, das mache ich immer auf dem Allerwelts-PC bevor ich Sachen auf dem DAW-Rechner installiere.
    Werd ich morgen noch mal probieren.
     
  13. Despistado

    Despistado bin angekommen

    Erstens kann man's wie erwähnt im Kompatibilitätsmodus probieren aber zweitens sollten die Fehlermeldungen beim Öffnen des Programms keine weiteren Probleme machen.

    An sich sollte der Editor auch unter neueren OS noch in brauchbarer Weise funktionieren.

    Hab's jetzt mal unter Windows 7 probiert (ohne Kompatibilitätsmodus), seltsamerweise kommen da bei mir beim Start überhaupt keine Fehlermeldung und dass obwohl unter XP sehr wohl welche zu sehen sind.
     

Diese Seite empfehlen