frage zum korg radias/r3

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von android, 10. Februar 2012.

  1. android

    android | ► | ■ |

    möchte mir einen gebrauchten radias oder neuen r3 zulegen, nachdem ich nun alle möglichen vids und docs gesichtet habe ist mir eine sache bezüglich der lfo's jedoch völlig unklar, die anleitung sagt aus "Wenn „BPM Sync“ auf On gestellt ist, wird durch Wählen von LFO1Freq oder LFO2Freq als „Dest“ in PATCH 1-6 kein Effekt bewirkt." soweit klar aber bedeuted das denn auch das sobald die lfo's zur bpm synchronisiert sind, sich die rate nicht mehr modulieren oder automatisieren lässt, z.b. per modwheel oder per midi cc von der daw aus, kennt sich da jemand mit aus und kann mir weiterhelfen :?:
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    doch, wird moduliert - aber die Werte sind in musikalischen Längen und nicht mehr in internen Geschwindigkeiten skaliert.
     
  3. android

    android | ► | ■ |

    supi, danke dir
     
  4. android

    android | ► | ■ |

    ich will sicherheitshalber nochmal bezüglich dem modwheel nachfragen, auch wenn es blöd ist aber mir ist dieses feature sehr wichtig und es trägt maßgeblich zur kaufentscheidung bei, dieser eine satz im handbuch des r3 verwirrt mich immernoch.

    ich zitiere an dieser stelle nochmal das handbuch: "Wenn „BPM Sync“ auf On gestellt ist, wird durch Wählen von LFO1Freq oder LFO2Freq als „Dest“ in PATCH 1-6 kein Effekt bewirkt."

    kann ich also, wenn die lfo's zur bpm synchronisiert sind, die rate bzw. freq per modwheel verändern, wenn ja wie geht das, wird im r3 das modwheel nicht auch über diese mod matrix (virtual patch 1-6) zugewiesen, das dürfte dann doch aber dann laut handbuch nicht mehr funktionieren weil die rate bzw. freq als modulationsziel keinen effekt mehr bewirkt sobald die lfo's zur internen oder externen bpm synchronisiert werden, oder verstehe ich da was falsch?

    meine dringende bitte an euch, kennt sich jemand mit dem r3 aus und kann das zweifelsfrei aufklären oder könnte das bitte jemand der einen r3 besitzt für mich testen ob das funktioniert und vielleicht auch wie sich das mit midi cc verhält, lassen sich die lfo's, deren rate bzw. freq, per daw fernsteuern bzw. automatisieren wenn diese synchron zur bpm laufen?

    danke im vorraus

    android
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Also auf gut deutsch, du willst wobbeln und die synced LFO Frequenz automatisieren koennen ;-)
     
  6. android

    android | ► | ■ |

    genau das will ich :lol: per modwheel und per daw, geht das mit dem r3 oder radias :?:
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Da kann ich dir nicht weiter helfen, hab' keinen der beiden Synths, aber vielleicht hilft die zusaetzliche Information irgend jemand bei der Antwort.
     
  8. android

    android | ► | ■ |

    ich hoffe jemand hier im forum kann diesbezüglich noch auskunft geben, ich kann hier in der provinz leider nirgendwo einen r3 oder radias antesten und deshalb wäre das schon echt cool
     
  9. Was im Handbuch steht, stimmt so für den Radias (und damit sehr wahrscheinlich auch für den R3): Die Frequenz ändert sich nicht, wenn ein LFO Modulationsziel ist und auf BPM Sync steht.
    "Live" per Hand die Rate zu ändern, das per DAW aufzuzeichnen und wieder an den Radias schicken geht aber schon. Gerade getestet mit Cubase, sollte aber mit anderen DAWs genauso funktionieren.
     
  10. android

    android | ► | ■ |

    danke für die info, das war genau das was ich wissen wollte, also kann ich das mit dem modwheel vergessen, na zum glück hab ich nochmal nachgefragt :cool: irgendwie schade aber naja, vielen dank nochmal :idea:
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Irgendwie scheint das aber doch zu gehen, vielleicht nur ueber den entsprechenden Controller/Regler bzw. CC#90 oder #76.

     
  12. android

    android | ► | ■ |

    hm mit dem lfo freq regler geht das bestimmt aber halt nicht mit dem modwheel, man kann die freq natürlich auch über den dafür vorgesehenen regler steuern, so wie in dem video, aber ich finde dies, gerade auch live, mit dem modwheel viel besser und intuitiver, hierbei kann man auch den wertebereich schön eingrenzen aber nützt ja nichts, kann der radias/r3 wohl einfach nicht.

    beim virus ti geht das leider auch nicht per modwheel, beim blofeld hingegen ging das, jedoch waren die lfo's im sync nicht zu gebrauchen (stufen), bei der ultranova geht das perfekt, gibt es vielleicht noch weitere alternativen wo das wirklich gut funktioniert!?
     
  13. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Ultranova reicht dir nich? Das ist ja der Wobblesynth schlechthin, wieviel Wobble brauchst du denn noch? :shock:

    Naja, wenns nach mir ginge haette sowieso in allen Synths und Plugins eine fernsteuerbare Wabber-Sperre eingebaut werden sollen... in 20 Jahren in der Retro-Show werden alle darueber lachen, jaja die 0er und 10er Jahre mit ihren Wobbelbaessen, und erst die Frisueren! :P
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist eine Frage des verwendeten Controllers, es gibt durchaus Geraete bei denen sich der Wertebereich fuer den jeweiligen Controller einschraenken laesst.

    Naja, das Mod-Wheel ist auch nur ein Controller, der sich bei manchen Geraeten auf 'ne andere CC# mappen laesst.

    Ich wuerd' es ehrlich gesagt komplett ohne MIDI Sync machen, man kann den Sound ja keysynched machen und neustarten, sobald LFO und Rhythmus all zu weit auseinander laufen.
     
  15. android

    android | ► | ■ |

    @snowcrash: der wobblesynth schlechthin :lol:, na dafür fehlt ihr leider die fm und ein paar vernünftige panning möglichkeiten wie unison pan, kommt es eigentlich nur mir so vor oder sind die beiden ringmodulatoren in der ultranova viel zu zahm :?

    @Summa: wie meinst du das denn genau, ich will doch eben nicht noch extra einen controller zum radias/r3 oder virus etc. zusätzlich hinstellen, dann kann ich auch gleich mit laptop, massive und masterkeyboard rummachen, ich wüsste jetzt auch nicht wie ich im virus ti das modwheel auf eine andere cc# mappen kann um damit dann eben die rate des lfo's zu steuern wenn in sync, und ganz ohne rate sync nur mit key sync arbeiten das ist zuweilen ziemlich heikel, kann schnell mal scheiße klingen wenn das tempo nicht gleich passt :?
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Fuer welchen Wobble braucht man zwingend 'nen Ringmodulator?
     
  17. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    fuer die besonders runde variante wahrscheinlich...
     
  18. android

    android | ► | ■ |

    häh wo hab ich denn bitte gesagt das man den zwingend für wobbles bräuchte, versteh ich jetzt nicht, nein ich finde einfach nur das die beiden ringmodulatoren irgendwie zu zahm sind und wollte das mal hier so ganz nebenbei anfragen ob das vielleicht noch jemand so empfindet

    ganz toll
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich kenne 'ne Menge Leute die nur mit HW arbeiten und trotzdem ein extra Controller/Masterkeyboard etc. nutzen.


    Ich hab' nur die Desktop Version, bei der sich praktisch alle Regler neu mappen lassen.
     
  20. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Der Ringmodulator des Radias/R3 klingt so wie der gesamte Synth sehr digital/roh... Liegt auch an den vielen Saettigungs und Verzerrungsstufen des Synths. Ultranova kenn ich nur von den Demos her, scheint aber im vergleich zu den Korgs "runder", "poppiger" im Grundklang zu sein. Flexibel und relativ komplex sind sie wohl beide.

    Zur LFO-Issue sei noch zu sagen, dass es sich gerade fuer Live-Preformance bei Hardwaresynths sehr wohl auszahlen kann noch einen externen programmierbaren Controller zu haben bei dem sich zB Regelbereiche einschraenken lassen (zB CCs auf Pads einer Akai MPD etc...) Kaum ein Synth hat diese Live-Performance-Tricks wie sie bei der Ultranova implementiert worden sind. Dafuer gibts andere Wege und Moeglichkeiten... alles eine Frage der technisch/musikalischen Kreativitaet.
     
  21. android

    android | ► | ■ |

    @Summa

    das mit einem zusätzlichen controller oder masterkeyboard ist sicher eine gute lösung aber nicht die meine, zumindest will ich erst ausschließen ob es nicht noch eine andere quasi all-in-one lösung gibt ohne zusätzliches masterkeyboard oder controller, ich dachte halt der radias/r3 könnte dies sein und ich fragte deshalb hier im forum nach, da mir die anleitung in diesem punkt nicht eindeutig genug war

    zum virus, ich hab den ti keyboard, wie das bei deinem desktop ist weiß ich nicht, der desktop hat ja von hause aus keine keys und wheels, daher ist ein masterkeyboard ja sowieso pflicht, ich kann jedoch an meinem ti keyboard und mit dessen eigenen modwheel definitiv nicht die lfo rate steuern sobald diese sich im sync mode befinden und nun wäre für mich super interessant ob das irgendwie doch geht, deine eine aussage lies dies ja vermuten, weil wenn das nämlich ginge hätte ich meine gesuchte all-in-one lösung bereits vor der nase stehen und wäre dir sehr dankbar für den tipp, weil ich dann bares geld sparen könnte

    @snowcrash

    ja den eindruck hatte ich auch, der radias/r3 gefällt mir schon vom sound her sehr gut, imho besser als die ultranova und hat das an features was ich an der ultranova vermisse, wie einen echten stereo unison mit spread oder filter split, fm in form von vpm und so weiter, dafür hat die ultranova eben diese synced lfo per modwheel geschichte die ich so schätze und ein paar andere nette details

    ok mag sein das dies ganze gewobble bald eh vorbei ist und ich den scheiß nicht mehr hören kann und dieses feature dann garnicht mehr sooo wichtig ist, mag alles sein aber im moment ist genau das meine baustelle

    wie ich schon schrieb ich suche die all-in-one lösung für mich, gerade auch wegen der live performance aber ohne viel equipment mitschlüren zu müssen
     
  22. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Tja, die suche ich selber schon seit ueber 15 Jahren... ;-)

    Aber im Ernst, es ist gut, dass du sehr genau ueber die Features bescheid weisst die du moechtest, nur so kannst du eine gute Loesung fuer dich finden. Ich bezweifle aber, dass diese Sync-Switch Moeglichkeit ueber das Modwheel nicht allzuviele Synths anbieten werden. Ist eine relative neue Anwendung, die vor se Big Wobbel nicht unbedingt ein Standard-Feature waren, bzw. gibt es zig andere Moeglichkeiten sowas zu erreichen. In den meisten Faellen uebernimmt ja der Sequencer die Aufgabe des Umschaltens zwischen den LFO-Sync-Settings. Vlt waere ja auch das ein Ansatzpunkt?
     
  23. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Btw. eins ist mir noch eingefallen. Man kann im Radias die CCs der einzelnen Knobs auswaehlen, vlt. liesse sich zB LFO1 Speed auf CC01 legen, dann koennte man mit dem Modwheel auch im Sync-Mode die Geschwindigkeit aendern. Ist halt etwas doof weils eine globale Einstellung ist und nicht per Patch speicherbar. Der Radias ist aber unterm Strich auch wieder nur ein Expander, d.h. man koennte auch ohnehin ein anderes Masterkeyboard dafuer verwenden, wenn das zB ein zusaetzliches Modwheel oder Presets haette kann man sich die Zuweisung auf CC1 Sparen und gleich CC90 oder CC76 Steuern (3. Modwheel, Ribbon, Joystick, MPK Pads, etc...). Ergaebe noch jede Menge weitere flexiblere Live-Tweaks.
     
  24. android

    android | ► | ■ |

    danke für den tipp ;-) da haste natürlich vollkommen recht, ich bin irgendwie immer vom radias als komplett set mit dem dazugehörigen keyboard ausgegeangen oder eben vom r3, wie gesagt wegen der all-in-one lösung und so, ohne extra kram halt, naja muss mal schauen, denke ich probier aber mal den r3 aus, zur not steuer ich den dann vom virus ti keyboard aus an und wenn es nicht funktioniert, money back und fertig :?
     
  25. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Finde eine ganz gute Wahl. Beim R3 kannst du dir ja so weit ich mich noch erinnere, die Potis rechts im Program-Mode auf (fast?) jeden beliebigen Parameter stellen. Ist fuer Live super und aehnlich der Supernova. Fand erstaunlicherweise sogar die Programmierung am Geraet recht flott, wenn man die Struktur des Synths gut kennt. Gut ich hatte vorher schon den Radias, aber selbst wenn man vom Microkorg kommt findet man sich schnell zurecht, in Summe ein sehr kompakter und vom UI her durchdachter Synth, bei dem im Rahmen des Konzept eigentlich alles richtig gemacht wurde.
     

Diese Seite empfehlen