Frage zum M3x

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von pete303, 5. März 2011.

  1. Sagt mal, ist es normal, dass man beim M3X bei der Filterfrequenz unter einem Wert von 7 (von max. 10) schon keinen Sound mehr hört, sprich das Filter zu macht? Oder ist meiner nur schlecht kalibriert?
    Danke schon mal!

    Gruss
    Peter
     
  2. Wie jetzt, hat den keiner einen M3x und kann dazu was sagen..?
     
  3. Ich vermute,den werden erstens nicht sooo viele haben und zweitens werden diejenigen dann hier übers Wochenende vielleicht nicht permanent in der Leitung hängen ;-)
    Ein bißchen Geduld tut Not :nihao:
     
  4. Audiohead hat einen, aber der kiekt hier nich' so oft rin, ick schick ihm mal 'ne email mit Thread-Link.
     
  5. Klasse, Danke Dir!
     
  6. Audiohead

    Audiohead aktiviert

    naja, ich kann die Filterhüllkurve natürlich so einstellen das genau das passiert..

    Envelope Amount mal auf Null gestellt`?

    ansonsten nö.
     
  7. Env Amount ist sogar bei +5, also Vollanschlag. Woran könnte das denn liegen bei meinem, evtl. falsche Kalibrierung??
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte mal einen M3x, und wenn ich mich recht erinnere hatte der das nicht. Ich würde an deiner Stelle mal Ken McBeth kontaktieren, am besten anrufen und das direkt mit ihm klären.
     
  9. geh noch mal ganz analytisch vor - klemm alle Kabel ab, stell alles auf standard zurück und probier dann mal - Squarewave volle Pulle in den Filter und gucken wie er sich verhält, wenns ganz klar ein Fehlverhalten ist ken anschreiben oder Schneiders und schauen was passiert
     
  10. OK, werds nochmal versuchen, danke für den tip. den ken hab ich bereits angeschrieben, keine reaktion. so einen miesen customer support hab ich noch nie erlebt. hab das teil zwar nur gebraucht erstanden, find sowas trotzdem unter aller s.. Ich werd mir bestimmt keinen macbeth synth mehr holen.
    schneiders büro ist ne option, werd die auch nochmal kontaktieren.

    Gruss
    Peter
     
  11. wann hast du Ken denn geschrieben? gestern? Dann wuerde ich mal ganz tief Luft holen und mich beruhigen.
     
  12. random

    random aktiviert

    1-2 Wochen würde ich schon warten auf Antwort.
    Aber, habe Ken auch schon geschrieben und nie Antwort erhalten. *
    Soviel ich weiss antwortet er so gut wie nie, andere haben sich auch schon beklagt.
    Er ist ein Perfektionist, seine Geräte sind so gut das es nichts zu beantworten gibt.
    Denke, besser über Schneiders Büro oder sonstige Fachperson nachfragen.
    Es gibt noch die Yahoo Groups macbethsynths .


    * Zum Glück konnte ich das Problem finden und selber beheben lassen.
     
  13. und was war nun das Problem?
     
  14. random

    random aktiviert

    Bei mir? - Neugerät machte beim Einschalten keinen Wank. Mängel lag beim Trafo.
    Trafo ist beim M3X an Rückwand montiert, besser gesagt hängt dort auf einer Platine gelötet (Einzig was nicht gut ist).
    Durch Versand löste sich ein Haardünner Draht, kaum sichtbar.
    Glaube nicht das es ein Einzelfall ist, denn Händler hat nachträglich hingewiesen das man erst beim Trafo nachsehen solle ob sich dort was gelöst hat.
    Kleine Sache, grosse Wirkung. ;-)
    Ansonsten gibts nichts zu meckern, coole Kiste!
    Und ich würde wieder was von MacBeth kaufen.
     
  15. als ich hab seit ner woche nichts gehört, aber dann wart ich jetzt noch mal paar tage...
     
  16. ruf bei Schneiders an - die haben n guten Draht zu Ken und klären das sicher schneller.
     
  17. Jörg

    Jörg |

    Aha?
    Das ist in meinen Augen unverzeihlich.
    Jedenfalls gut zu wissen.
     
  18. Jo, ist auch ne Idee - Danke Dir!
     
  19. random

    random aktiviert

    Hab die Kiste kurz angeworfen, mir ist nichts negatives aufgefallen.
    SchneidersBüro ist sicher eine gute Adresse, helfen bestimmt (hoffe jedenfalls),
    sollten auch Kontakt zu Ken haben.

    Würde mich interessieren wenn jemand andere Erfahrung gemacht hat.
    OK, so schlimm finde ich das nicht. MacBeth verkaufen sehr wenige Händler und sollten einem helfen können wenn ein Problem auftritt.
     
  20. also Schneiders sind da wirklich top- meistens wenn ich irgend n Problem habe und Andreas da ist , schnappt er sich sofort das Telefon und ruft beim Hersteller an und fragt gleich - da muss man nicht viel rumrätseln, sich ärgern oder sonstwas
     
  21. Trotzdem für mich unverständlich warum der Händler anders behandelt wird als der Endkunde - da stimmt etwas an der Philosophie nicht, meiner Meinung nach...
     
  22. nuja ich schaetze er haette viel zu wuerde er alle Kundenanfragne beantworten wollen
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielleicht kommts auch drauf an...WELCHER Kunde anruft? ;-)
     
  24. random

    random aktiviert

    Ich habe kein Problem damit.
    Ken MacBeth ist eine Einmann-Firma. Hat bestimmt genug um die Ohren, ua. entwickelt lieber neue Module als Fragen zu Beantworten.
    Vertreibt seine Geräte daher über wenige ausgewählte Händler die bei Bedarf bestimmt guten Support geben werden.
    In Deutschland Schneiders Büro, - schon mal angerufen?
     
  25. Jörg

    Jörg |

    Das glaube ich nicht. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen dass da täglich Massen von Emails einlaufen.
    Ich kenne viel größere Firmen wo ich jedes Mal prompt Antwort vom Chef kriege.
     
  26. random

    random aktiviert

    ..

    ohne Worte
     
  27. Ich hatte mal einen der ersten M3X (fast Vor-Serie) unter den Fingern....das war einer der schlimmst verarbeiteten Synths, den ich je gesehen habe. Soundmässig super, aber Wackelpots etc. en masse. Fast schon ein Polyvox :lol:
    Bei späteren Modellen war zum Glück nichts mehr dergleichen feststellbar, aber schon möglich das unser trinkfeste Schottischer Hühne nicht so 100% auf quality control schauen kann. :?: Oder der Vorbesitzer hat einfach an den Trimpots herumgespielt.
     
  28. Bernie

    Bernie Anfänger

    Hi!

    Ich habe auch einen der allerersten zehn M3x, der auf meinen Wunsch hin mit blauen LEDs und Switchcraft Buchsen ausgestattet wurde. Den M3x hab ich damals noch bei Ken direkt geordert, da gabs den noch nicht in Deutschland. Kann mich über die Qualität jedoch nicht beschweren, das ist alles sehr solide gemacht. Irgendwelche technischen Probleme gibts bei meinem Exemplar auch nicht.
     
  29. Komisch, echt komisch. Das war auch nicht meiner, sondern von einem damaligen Freund...der uns (mich uns synthdoc) mal gebeten hat, den Synth zu begutachten. Scheinbar Montagsgerät.
     
  30. Bernie

    Bernie Anfänger

    Naja, Ken ist ja ein enger Freund des guten schottischen Nationalgetränks, da kann die Qualität schon mal etwas differieren...
     

Diese Seite empfehlen